Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Neue Winterjacken für Flüchtlinge in Leipziger Grube-Halle

Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit Neue Winterjacken für Flüchtlinge in Leipziger Grube-Halle

Auch die Leipziger Flüchtlings-Erstaufnahmen bereiten sich auf den Winter vor. An der Ernst-Grube-Halle wurden nun 100 Winterjacken für die Bewohner übergeben. Zudem gab die Johanniter-Unfall-Hilfe als Träger der Einrichtung Auskünfte über die aktuelle Situation vor Ort und die Planung für die kommenden Monate.

Die neuen Jacken wurden zunächst eingelagert und sollen in den kommenden Tagen verteilt werden.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Der Winter naht und das wissen auch die Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe, die in der Ernst-Grube-Halle eine von drei Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge in Leipzig betreibt. Eine erste Vorsorge gegen die zunehmend kältere Witterung wurde nun getroffen. Jochen Moerke und Stephan Kraatz von der Johanniter-Hilfsgemeinschaft sowie Lars Menzel von der Johanniter-Unfall-Hilfe übergaben am Montag 100 Winterjacken für die Einrichtung.

Kurzfristige Hilfe

„Wir haben rund 3500 Euro eingeworben, der Großteil davon zweckgebundene Spenden“, berichtete Stephan Kraatz über die Beschaffung der Textilien. „Dann musste natürlich noch ein geeigneter Partner her, der so viele Jacken kurzfristig zur Verfügung stellen konnte. Diesen haben wir mit C&A in Leipzig zum Glück schnell gefunden.“ Die Jacken, größtenteils kleine Größen für Männer und Jugendliche, wurden nach der symbolischen Übergabe zunächst eingelagert. Eine Verteilung direkt an die Flüchtlinge sei nicht reibungslos zu organisieren gewesen, so Wieland Keller, da man für eine faire Verteilung sorgen wolle. Diese werde in den nächsten Tagen stattfinden.

Insgesamt sei die Einrichtung in der Ernst-Grube-Halle für die kommenden Monate gut aufgestellt, erläuterte Keller weiter. Nachdem man im August innerhalb kürzester Zeit eine Infrastruktur für die Unterbringung von Flüchtlingen gewährleisten musste, sei mittlerweile mit dem Umschwung von ehrenamtlicher auf hauptamtliche Trägerschaft eine solide Basis geschaffen. Damit möchte der Regionalvorstand für Leipzig und Nordsachsen allerdings nicht die Einsatzbereitschaft und das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer schmälern.

Viel ehrenamtliches Engagement

„Wir hatten hier von Anfang an sehr viel Engagement und erfahren auch jetzt durch den Flüchtlingsrat, den Studentenrat der Universität, sowie viele Einzelpersonen noch große Unterstützung“, zählte Keller auf. Auch Jessica Prinz unterstrich die Wichtigkeit des freiwilligen Engagements. „Das Ehrenamt darf auf keinen Fall fehlen, gerade bei Aufgaben wie der Essensausgabe oder dem Dolmetschen sind wir immer für jede Hilfe dankbar“, so die Betreuungshelferin. Zwar sei der große Schwung der Anfangszeit mittlerweile ein wenig abgeflacht, etwa weil viele ehemalige Helfer mit Schule, Arbeit oder Studium wieder mehr ausgelastet seien. Dennoch könne man sich über mangelnde Unterstützung nicht beschweren.

„Keine Berührungsängste“

Mit den neuen Textilien sind die Bewohner, nun auch für die kältere Jahreszeit gewappnet. „Viele nutzen jetzt in der Vorweihnachtszeit die Chance, in die Stadt zu gehen, um etwa den Weihnachtsmarkt zu besuchen. Die meisten kennen sich auch schon in Leipzig aus, mischen sich unter die Leute und haben auch keine Berührungsängste“, erklärt Jessica Prinz. Viele Bewohner besuchten auch Gottesdienste oder träfen sich in Begegnungscafés. Und natürlich würden nach wie vor fortwährend Deutschkurse angeboten, die stark besucht seien.

Für die kommenden Monate denke man darüber nach, den Menschen mehr Indoor-Angebote zur Verfügung zu stellen, auch und gerade um Lagerkoller unter den Bewohnern zu vermeiden. Dazu suche man derzeit verstärkt die Kooperation mit Leipziger Vereinen. „Die meisten sind da sehr offen und freuen sich über neue Gesichter in ihren Reihen“, berichtet Prinz.

Von Bastian Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Flüchtlinge in Leipzig
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr