Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Rund 300 Bürger bei Infoveranstaltung zur Flüchtlingsunterkunft Waldstraße

Asyl in Leipzig Rund 300 Bürger bei Infoveranstaltung zur Flüchtlingsunterkunft Waldstraße

Viele Bürger sind der Einladung gefolgt, sich über die neue Flüchtlingsunterkunft im Leipziger Waldstraßenviertel zu informieren. Bürgermeister Fabian zeigte sich zufrieden mit der Resonanz.

Etwa 300 Bürger sind zur Infoveranstaltung im Waldstraßenviertel mit Bürgermeister Thomas Fabian gekommen.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Bis auf den letzten Platz war die Aula der Sportoberschule in der Max-Planck-Straße am Mittwochabend gefüllt. Gut 300 Menschen waren gekommen, um sich zur Flüchtlingsunterbringung in der Waldstraße 74 bis 80 zu informieren. Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) und Sozialamtsleiterin Martina Kador-Probst erläuterten die Pläne für das Gebäude, dessen Räumlichkeiten derzeit einem Pflegeheim dienen.

Ab Anfang Dezember sollen rund 270 Flüchtlinge einziehen, erklärte Kador-Probst am Mittwoch. Diese kämen vor allem aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Meist würden deren Asylverfahren noch laufen, die meisten Menschen sollen aber dauerhaft in Leipzig bleiben. Auch deswegen wolle man bestmögliche Rahmenbedingungen schaffen und die Flüchtlinge schnellstmöglich integrieren, erläuterte der Sozialbürgermeister.

Etwa 300 Bürger sind zur Infoveranstaltung zur Flüchtlingsunterkunft Waldstraße gekommen.

Zur Bildergalerie

„Es war eine sehr lebhafte Veranstaltung“, zeigte sich Fabian am Abend zufrieden. „Es gab viele Fragen, wir haben uns bemüht, diese Fragen zu beantworten.“ Er sei zuversichtlich, dass es eine gute Nachbarschaft zwischen den Menschen im ehemaligen Altenpflegeheim und den Bewohnern des Waldstraßenviertels geben werde. Auch für die vielen Fragen und Sorgen der Bürger zeigte Fabian Verständnis.

Vor Ort sollen fünf Sozialarbeiter in Vollzeit und einer mit einer halben Stelle eingesetzt werden. Die Verhandlungen mit potenziellen Betreibern für die Unterkunft laufen noch. Vorgesehen ist, dass sich die Menschen selbst verpflegen. Die Anmietung der Räumlichkeiten ist vorerst auf zwei Jahre begrenzt, die Option einer Verlängerung besteht. Das bisher in der Waldstraße ansässige Pflegeheim zieht Ende November in einen Neubau in der Goyastraße um.

jhz

Max-Planck-Straße Leipzig 51.34753 12.353279
Max-Planck-Straße Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Flüchtlinge in Leipzig
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr