Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Weitere Flüchtlinge auf der Neuen Messe in Leipzig erwartet

Asyl in Leipzig Weitere Flüchtlinge auf der Neuen Messe in Leipzig erwartet

Am Mittwochabend werden erneut Busse mit Flüchtlingen aus Chemnitz an der Messehalle 4 erwartet. Bereits am Morgen waren die ersten 50 Asylbewerber in der neuen Erstunterkunft in Leipzig angekommen. Weitere 100 Menschen kamen am Nachmittag aus München.

Die ersten von 2000 Flüchtlingen kamen am Mittwochvormittag in der Messehall 4 an.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. In der Flüchtlingserstaufnahme auf der Neuen Messe sind am Mittwochmorgen die ersten Bewohner angekommen. Um 10.36 Uhr fuhr ein Bus mit 46 Asylbewerbern – vor allem aus Syrien, Afghanistan und Pakistan – an der temporären Unterkunft in der Messehalle 4 vor. Am Nachmittag um 16 Uhr waren zwei weitere Busse aus München mit ebenfalls jeweils etwa 50 Menschen eingetroffen, sagte Jana Klein, Sprecherin der Landesdirektion. Darüber hinaus werden am Abend auch noch Busse aus der zentralen Chemnitzer Erstaufnahme in Leipzig erwartet. „Wie viele Flüchtlinge kommen und wann, ist bisher noch nicht klar“, so Klein gegenüber LVZ.de.

Um 10.36 Uhr kam der erste Bus aus Chemnitz.

Quelle: Dirk Knofe

Große Teile des etwa 20.000 Quadratmeter umfassenden Gebäudes an der Messeallee 4 waren bereits am Dienstag im Eiltempo für den Bezug vorbereitet worden. Unter anderem stellten Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks (THW) Sanitärcontainer auf, bauten Betten zusammen und gruppierten sie durch Trennwände in vergleichsweise kleine Abteile. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat im Auftrag des Innenministeriums die soziale Betreuung übernommen.

Da in der Nacht noch keine Betten benötigt wurden, konnten die Helfer in Ruhe alles für die erste Ankunft vorbereiten. „Die Messe als Unterkunft hat den Vorteil, dass wir ein Stück weit mehr Privatsphäre bieten, die Familienverbände zusammenhalten und die Nationalitäten besser trennen können“, sagte DRK-Sprecher Kai Kranich gegenüber LVZ.de. Die ersten Hilfesuchenden erkundeten nach Bezug der Notunterkunft bereits die nähere Umgebung.

Die ersten 50 Flüchtlinge kamen am Mittwochvormittag auf dem Gelände der Neuen Messe an.

Zur Bildergalerie

Derzeit haben die Helfer eine Hälfte der Messehalle für 700 Neuankömmlinge vorbereitet. Bis Ende der Woche könnte die Ausstellungshalle als Erstlingsunterkunft fertig ausgerüstet sein, um dort 1400 Menschen Platz zu bieten – von dieser Zielgröße geht das DRK aktuell aus. „Wir rechnen damit, dass der Auftrag dafür in den nächsten Tagen kommt“, so Kranich. Ausgelegt ist das Notquartier für bis zu 2000 Menschen. Ist die Halle voll belegt, würden sich 120 Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes im Drei-Schicht-System um die soziale Betreuung der Flüchtlinge kümmern. Die Essensversorgung übernimmt ein externer Dienstleister. In Sicherheitsfragen arbeite die Messe mit ihrem üblichen Wachdienst zusammen. Man habe ein „erweitertes Mandat“ mit der Sicherheitsfirma besprochen, erklärte Messesprecher Steffen Jantz. Der Zaun rund um das Areal ist mit einem Sichtschutz ausgestattet, das Gelände abgeriegelt.

Die Notunterkunft in der Messehalle 4 sei bis Mitte Dezember nutzbar, sagte Jantz. Dass die Flüchtlinge danach das Gelände komplett verlassen, sei unwahrscheinlich. Man bereite parallel den Außenbereich vor, um dort ein „winterfestes Quartier“ zu schaffen, damit die Halle wieder für eigene Messeveranstaltungen zur Verfügung steht. Wie genau die Lösung für das Freigelände aussehen soll, könne man noch nicht sagen.

Derweil wird laut Landesdirektion zudem ein Bürocenter im Schkeuditzer Ortsteil Dölzig für weitere 150 Asylsuchende vorbereitet. Die ersten Flüchtlinge werden in der Westringstraße am Freitag erwartet. Geprüft werde auch, ob in naher Zukunft weitere Gebäude des Centers für die Erstaufnahme von Asylbewerbern genutzt werden können. Die Ankommenden werden vom Malteser Hilfsdienst betreut. Die Landesdirektion, Staatsregierung sowie Polizei und das Landratsamt Nordsachsen laden Anwohner und benachbarte Gewerbetreibende am 14. September um 18 Uhr zu einer Info-Veranstaltung ein.

bw / jhz / mpu

Neue Messe Leipzig 51.392254 12.413722
Neue Messe Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Flüchtlinge in Leipzig
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr