Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Weitere Flüchtlinge in Leipzig eingetroffen – Ankommenden fehlt es am Nötigsten

Asyl in Leipzig Weitere Flüchtlinge in Leipzig eingetroffen – Ankommenden fehlt es am Nötigsten

Die Landesdirektion hat in der Nacht zum Mittwoch weitere 200 Flüchtlinge nach Leipzig gebracht. In der Grube-Halle leben jetzt 345 Menschen, in der zusätzlich eröffneten HTWK-Halle sind es 51.

Blick in die leere Grube-Halle, kurz vor dem Bezug durch die Flüchtlinge.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. In der Nacht zum Mittwoch sind weitere 200 Flüchtlinge in der Messestadt eingetroffen. Nach Angaben der Landesdirektion wurden 51 von ihnen direkt in die kurz zuvor eröffnete Notunterkunft in der HTWK-Halle an der Arno-Nietzsche-Straße gebracht. Die Frauen und Männer lebten bisher in einer Asyl-Zeltstadt in Chemnitz, die im Dauerregen der letzten Tage aber unbewohnbar wurde. Die anderen etwa 150 Asylbewerber kamen direkt aus der Zentralen Erstaufnahme (ZAB), sind nun auch in der Ernst-Grube-Halle auf dem Sportcampus der Uni Leipzig untergebracht. Am Mittwochabend erreichte ein weiterer Bus mit Flüchtlingen die Messestadt. Zunächst war unklar, wie viele Passagiere an Bord waren.

Unter den Neuankommenden waren laut Augenzeugen auch wieder ältere Menschen, Frauen und Kinder – aus Syrien, Afghanistan und anderen Krisengebieten. Die Geflüchteten seien zum Teil tagelang zu Fuß unterwegs gewesen, hatten an Landstraßen und im freien Feld geschlafen und seien sichtlich unterernährt in der Messestadt eingetroffen. Bei ihrer Ankunft fehlte es den Flüchtlingen am Nötigsten. Sie hatten nur die getragenen Kleider dabei, zum Teil nicht einmal Unterwäsche, hieß es. Insgesamt wohnen nun 345 Menschen auf engstem Raum in der historischen Halle, darunter auch mehrere Dutzend Kinder.

Familien mit Babys konnten umziehen

Laut Landesdirektion wurden die bisher ebenfalls in der Grube-Halle lebenden Familien mit Babys unterdessen zurück in die Zentrale Aufnahmestelle gefahren. Hier sollen nun andere Unterkünfte als Turnhallen für sie gefunden werden. „Ein großes Lob an die Landesdirektion, die sofort entschieden hat und den Familien eine bessere Unterbringung vermitteln konnte“, freute sich Sonja Brogiato vom Leipziger Flüchtlingsrat.

Brogiato gehört zu den Freiwilligen, die sich in beiden Turnhallen-Asylunterkünften des Freistaats in Leipzig um die Flüchtlinge kümmern. Nachdem die Landesdirektion bis zur Eröffnung der Grube-Halle am Freitagnachmittag keinen Betreiber organisieren konnte, bat die Komme die sächsischen Johanniter um Hilfe. Seither arbeiten Mitarbeiter des Sozialverbandes ehramtlich zusammen mit Flüchtlingsrat, Maltesern und weiteren freiwilligen Helfern aus der Messestadt in der Grube-Halle

Johanniter, Flüchtlingsrat und viele Freiwillige

 „Das größte Glück für die Flüchtlinge hier ist, dass die Johanniter als Betreiber eingesprungen sind. Die leisten seit Tagen Großartiges und wir versuchen ihnen dabei zu helfen“, sagte Brogiato. Der Flüchtlingsrat konnte beispielsweise Dolmetscher in die Grube-Halle vermitteln, stellt Kontakt zu Ärzten her, die vor Ort Not lindern oder die Flüchtlinge in ihrer Praxis behandeln.

Über Flüchtlingsrat und Johanniter stießen auch viele Leipziger zum Hilfsteam. Sie übernehmen nun in ihrer Freizeit logistische Aufgaben vor und in der Halle, helfen auch bei Sortierung und Ausgabe von Spenden. Wie Landesdirektion-Sprecherin Klein gegenüber LVZ.de sagte, soll die bisher ausnahmslos ehrenamtliche Tätigkeit in den Asylunterkunften zumindest bis zum Wochenende in einen hauptamtlichen Betrieb überführt werden.

Neue Spendenliste: Unterwäsche und Bücher benötigt

Nach der ersten Spendenaktion am Montag, an der sich bereits tausende Leipziger beteiligten, werden aktuell von den Johannitern in der Witzgallstraße 20 noch folgende Sachspenden benötigt:

Windeln für Kinder über 15 Kilogramm
Unterwäsche und Socken (Neuware) in allen Größen
Rasierzeug (nicht elektrisch)
Kämme

Zudem bittet der Flüchtlingsrat in der Sternwartenstraße 4 um die Abgabe von Kopftüchern - in nicht zu auffälligen, gedeckten Farben.

Nicht zuletzt nimmt der Flüchtlingsrat per Mail auch weitere Angebote zur Mithilfe an. Diese müssen aber zwingend folgende persönliche Angaben enthalten:

Telefonnummer
Berufliche Qualifikation
ggf. Fremdsprachen

51.338333 12.349784
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kabinetts-Sondersitzung
Das Kabinett von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich teilte mit, dass der Freistaat die Erstaufnahmekapazität für Flüchtlinge verdoppelt.

Sachsen will die Erstaufnahme-Kapazität für Flüchtlinge verdoppeln. Künftig sollen dauerhaft 10.000 Plätze angeboten werden. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) appelierte zudem an die Bürger, bei der Aufnahme zu helfen.

mehr
Mehr aus Flüchtlinge in Leipzig
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr