Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Billy Talent und Silbermond eröffnen Highfield bei Leipzig – 750 Tonnen Sand angeliefert

Billy Talent und Silbermond eröffnen Highfield bei Leipzig – 750 Tonnen Sand angeliefert

Die Festival-Infrastruktur rund um den Störmthaler See bei Großpösna nimmt seit Dienstag Form an: Eine von zwei Bühnen steht bereits, Dixies und Geldautomaten sind aufgestellt, Campingplätze und Parkflächen eingerichtet.

Voriger Artikel
Still Trees gewinnen Highfield Band Contest 2013 und eröffnen den Festivalsamstag
Nächster Artikel
Magdeborner Halbinsel ist startklar fürs Festival – 25.000 Besucher zum Highfield erwartet

Blick auf das Highfield Festival 2011.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Vom 16. bis zum 18. August sollen gut 25.000 Besucher auf der Magdeborner Halbinsel zu Musik der Ärzte, Billy Talent, Frida Gold und Co. feiern. Die Veranstalter setzen in diesem Jahr aber auch verstärkt auf einen Nebenschauplatz abseits der Bühne: den Strand. Vor oder während die Musik spielt, können die Besucher Banana-Boot fahren, tauchen oder sich einfach nur in der Sonne aalen.

750 Tonnen Sand hat ein Bagger Anfang der Woche am Ufer des Störmthaler Sees abgekippt. „Wir wollen den See in diesem Jahr mehr einbinden“, erklärt Ulrich Krebs, Pressesprecher vom Veranstalter Semmel Concerts. Nicht nur der vorhandene Strandbereich, sondern auch das Angebot im Wasser wird unter anderem mit Bananen-Boot-Fahrten und Schnuppertauchgängen erweitert. Letzteres wird von einer Tauchschule in Chemnitz angeboten. Neoprenanzug, Sauerstoffflasche und alles Weitere kann ausgeliehen werden. Ein Tauchgang kostet je nach Dauer zwischen zehn und fünfzehn Euro pro Person. Eine Fahrt auf dem Banana-Boot gibt es für fünf Euro.

Diese Bands treten zum Highfield 2013 auf:

php5a71fc672a201305211413.jpg

Leipzig. Die Festival-Infrastruktur rund um den Störmthaler See bei Großpösna nimmt Form an: Eine von zwei Bühnen steht bereits, Dixies und Geldautomaten sind aufgestellt, Campingplätze eingerichtet. Vom 16. bis zum 18. August sollen gut 25.000 Besucher auf der Magdeborner Halbinsel zu Musik der Ärzte, Billy Talent, Frida Gold und Co. feiern. Die Veranstalter setzen in diesem Jahr aber auch verstärkt auf einen Nebenschauplatz.

Zur Bildergalerie

Im vierten Jahr veranstaltet Semmel Concerts das Indie-Rock-Festival nun auf der Magdeborner Halbinsel – zuvor war es zwölf Jahre im thüringischen Hohenfelden. Die ansässigen Landwirte wollten ihre Felder nicht mehr zur Verfügung stellen. Großpösna wollte. Und profitiert davon, wie die Bürgermeisterin meint. „Der Störmthaler See hat spürbar an Bekanntheit gewonnen“, sagt Gabriela Lantzsch. Ob Placebo oder Skunk Anansie und den Foo Fighters - der Festival-Mix aus Newcomern und etablierten Künstlern hat den Firmen im Umland von 50 Kilometern um Großpösna etwa eine Millionen Euro eingebracht. So das Ergebnis einer Recherche der Stadtverwaltung – wobei nicht alle Auskunft geben wollten, wie Bürgermeisterin Lantzsch einräumt. Als indirekte Kurbel für den Tourismus des Leipziger Neuseenlands agieren in diesem Jahr unter anderem Die Ärzte, Cro, Deichkind, Triggerfinger und Silbermond.

„Grüner Wohnen“ beliebt – Nahezu alle 2300 Plätze belegt

Mülldiskussionen, wie zuletzt am alten Standort in Hohenfelden, versucht der Veranstalter am neuen Domizil gar nicht erst aufkommen zu lassen. Rund 200 Lotsen sollen auch dieses Mal unter anderem wieder als Art grünes Gewissen auf dem gut 70 Hektar großen Gelände unterwegs sein. „Wir wollen das Gelände so übergeben, wie wir es vorgefunden haben“, betont Semmel Concerts-Sprecher Krebs. Eine weitere Maßnahme in diesem Sinne sind hohe Müllpfandpreise. „Das hat Wirkung gezeigt. Deswegen haben wir das Pfand nun von zehn auf fünf Euro reduziert“, berichtet Ulrich Krebs.

Der Highfield-Samstag 2012:

Im Sinne der Wiederverwertung soll es erstmals eine Tauschstelle für Lebensmittel geben. „Im vergangenen Jahr ist aufgefallen, dass viele Besucher bei ihrer Abreise vor allem Konserven auf dem Campingplatz zurücklassen“, erzählt Krebs.  Das soll sich ändern und die ungeöffnete Ravioli-Dose beispielsweise gegen den Möhreneintopf getauscht werden. „Alles was nicht genommen wird, bleibt in einem Container und geht an die Tafel“, so Krebs. Wer das ganze Festival nachhaltiger und ökologischen leben will, kann auch das. „Grüner Wohnen“ heißt der Zeltplatzbereich der 2012 errichtet und in diesem weiter ausgebaut wird. Mehr Regeln für einen ruhigen und ordentlichen Festival-Aufenthalt, das wollen offenbar einige. „Die Kapazitätsgrenze von 2300 Zelten ist fast erreicht“, sagt der Pressesprecher. Mehr Spielraum ist noch auf dem regulären Campingplatz, der 15000 Zelten und hunderten Wohnmobilen Raum bietet. Die Camper rücken ab Donnerstagnachmittag an.

Finale am Sonntag mit den Ärzten

Noch einen Tick ordentlicher soll es im nächsten Jahr gehen. Dann ist das Ferienressort „Lagovida“ fertig gestellt. Gespräche zwischen dem Unternehmen und dem Veranstalter laufen. „Wir werden auf jeden Fall für das Festival zur Verfügung stehen“, so Geschäftsführer Markus Ludewig. Ob die 250 Betten dann für das Publikum oder ausschließlich für die Bands und deren Crew zur Verfügung stehen, ist noch offen. Mit dem Lärm und der Verschmutzung kann Ludewig leben. „Ich war auch mal jung. Das gehört dazu. In zwei Tagen spätestens ist der Müll verschwunden und das Gras erholt sich wieder“, sagt der Ressort-Betreiber gelassen.

Impressionen vom Highfield 2011:

Den Auftakt für das Festival 2013 darf wie immer eine Newcomer-Band geben – diesmal Still Tree aus Chemnitz. Auf der Hauptbühne, der Green Stage, spielen gegen Mitternacht Billy Talent. Auf der etwas kleineren Bühne erwartet die Besucher am selben Abend unter anderem der Auftritt von Maximo Park (20.15 Uhr) und Silbermond (23.30 Uhr). Samstag dann spielen auf der großen Bühne unter anderem Jennifer Rostock (19.15 Uhr) und Cro (22.10Uhr). Mit den Ärzten, die Sonntag ab 21.45 Uhr auftreten, geht das Festival dem Ende entgegen.

Mehr Infos zum Festival, zur Anfahrt sowie Tickets gibt es unter www.highfield.de.

Katharina Schultz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Highfield Festival Archiv
Highfield Facts

Das nächste Highfield-Festival findet statt:
19. bis 21. August 2016
Störmthaler See
Großpösna/Leipzig

Alle Infos
www.highfield.de
www.facebook.de/highfieldfestival
Anreise: Alle wichtigen Infos gibt es hier! 

Highfield Tickets

Karten für das Highfield 2016 gibt es unter anderem im LVZ-Ticketshop.