Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
"Wir mögen es bewusst und entschleunigt“ - Frida Gold vorm Highfield-Auftritt im Interview

"Wir mögen es bewusst und entschleunigt“ - Frida Gold vorm Highfield-Auftritt im Interview

Liebe ist ihre Rebellion, am Sonntag spielen Frida Gold auf dem Highfield am Störmthaler See in der Nähe von Leipzig. Im Interview berichten Frontfrau und Sängerin Alina Süggeler und Schlagzeuger Thomas Holtgereve über die Kunst, das Publikum mit einem vergleichsweise kurzem Festival-Auftritt in ihre Welt zu holen und bekennen sich zu ihrem entschleunigten Leben.

Voriger Artikel
Highfield-Festival startet in Großpösna – tausende Fans strömen zum Störmthaler See
Nächster Artikel
Hofmeister und Cowboys: Bands mit sprechenden Namen eröffnen das Highfield

Alina Süggeler, Sängerin von Frida Gold (Archivbild)

Quelle: Christian Nitsche

LVZ:

Leipzig. Ihr seid erst vor ein paar Wochen zum Highfield-Line-Up hinzugestoßen. Brauchtet Ihr ein bisschen Bedenkzeit?

Alina Süggeler:

Wir haben uns sehr gefreut, als die Anfrage für das Highfield kam. Vor allem freuen wir uns über das Vertrauen, dass Frida Gold eine festivalfeste Live-Band ist und eben genau auf dieser Bühne stattfinden soll.

Wie sieht so ein Highfield-Tag für euch aus?

Thomas Holtgereve:

Wir werden mit unserem Nightliner über Nacht anreisen. Einen frühen Soundcheck machen. Und ein paar Stunden frei haben, die wir nutzen, um uns vorzubereiten, um ein großartiges Konzert zu spielen.

Auf dem Gelände gibt es ja einige Bademöglichkeiten. Ist eine Abkühlung nach oder vor eurem Auftritt denkbar oder eine Runde Banana-Boat-Riding?

Alina Süggeler: Yeah, Banana-Boat-Riding mit der ganzen Crew!

Beim Highfield gibt es zwei Möglichkeiten zu nächtigen: auf dem üblichen Festival-Zeltplatz oder im Bereich „Grünes Wohnen“, wo es mehr Regeln gibt und ruhiger und geordneter zugeht. Wenn Ihr Festival-Besucher wärt, für welches Lager würdet Ihr euch entscheiden und warum?

Alina Süggeler: Eindeutig, Grünes Wohnen - wir mögen es bewusst und entschleunigt.

Achtet Ihr in eurem Alltag auf Umweltschutz und wenn ja, in welcher Form?

Thomas Holtgereve: Wir ernähren uns bewusst. Dazu gehört zum Beispiel Nahrung aus der Umgebung zu kaufen um irrsinnige EU-Lastwagen-Fahrten nicht zu unterstützen. Zudem bemühen wir uns, innerstädtisch möglichst viel per Fuß oder Fahrrad zurückzulegen. Jeder sollte immer das Gefühl haben als Einzelner auch mit kleinen Dingen Veränderungen anschieben zu können.

Wie viele Songs werdet ihr auf dem Highfield spielen und auf welche Effekte setzt ihr, technischer oder musikalischer Art für die Bühnenshow?

Alina Süggeler: Wir werden 45 Minuten spielen. In der Kürze der Zeit gilt es, das Publikum sofort in unsere Welt zu holen. Das tun wir vor allem musikalisch, aber auch durch Visualisierungen, in Form unseres eigenen Lichts oder unseres Bühnen Set-Ups.

„Liebe ist meine Rebellion“ lautet die erste Single aus eurem aktuellen Album. In einem anderen Interview mit Kollegen von uns sagte Alina, dass sie mit dem Thema herausfinden wollte, warum es so schwer ist, in der heutigen Zeit Liebe zu finden, die wirklich hält. Frau Süggeler, haben Sie eigentlich eine Antwort darauf gefunden?

Alina Süggeler: In 'Liebe ist meine Rebellion' geht es um eine ganz klar definierte Haltung nämlich - Aufstehen für die Liebe. In 'Die Dinge haben sich verändert' beleuchte ich diese oben genannte Fragestellung. Und gebe im gleichen Atemzug auch die Antwort. Also Song ab!

Was verbindet Ihr mit dem Highfield?

Alina Süggeler: Immer ein hochwertiges Line-Up, mit einem gewissen Mut zur Mischung. Zudem eine tolle Location!

Auf den Auftritt von welchem Akt freut Ihr euch besonders?

Thomas Holtgereve: Ich fand ja Maximo Park immer gut.

Was sind eure Pläne für das verbleibende Jahr 2013?

Thomas Holtgereve: Zunächst werden wir noch ein paar Festivals spielen. Dann wird die zweite Single auf den Weg gebracht. Und es gibt noch einige Dinge in der Pipeline auf die wir uns sehr freuen. Die wollen hier aber noch nicht verraten werden…

Interview: Katharina Schultz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Highfield Festival Archiv
Highfield Facts

Das nächste Highfield-Festival findet statt:
19. bis 21. August 2016
Störmthaler See
Großpösna/Leipzig

Alle Infos
www.highfield.de
www.facebook.de/highfieldfestival
Anreise: Alle wichtigen Infos gibt es hier! 

Highfield Tickets

Karten für das Highfield 2016 gibt es unter anderem im LVZ-Ticketshop.