Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Hochwasser in Sachsen
Google+ Instagram YouTube
Forschungskran der Uni Leipzig im Auwald droht wegen Hochwassers umzustürzen

Forschungskran der Uni Leipzig im Auwald droht wegen Hochwassers umzustürzen

Akute Einsturzgefahr im Leipziger Auwald: Der Forschungskran der Universität an der Gustav-Esche-Straße droht zusammenzubrechen. Wie die Stadtverwaltung am Dienstagabend mitteilte, sei der Boden durch die Überschwemmungen so aufgeweicht, dass sich der Kran bereits zur Seite neigt.

Voriger Artikel
Ausharren auf Turnmatten: 700 Senioren in Leipzig müssen Altenheime verlassen
Nächster Artikel
Leipzig bleibt trocken – Deiche halten Stand – Pegel bei Kleindalzig sinkt um einen Meter

Der Forschungskran der Uni Leipzig im Auwald droht wegen des Hochwassers einzustürzen (Archivfoto).

Quelle: André Kempner

Leipzig/Chemnitz. Es wurde dringend davor gewarnt, sich dem etwa 40 Meter hohen Turmdrehkran zu nähern. Am Montagnachmittag waren durch die Öffnung des Nahle-Auslassbauwerks im Leipziger Nordosten der umliegende Auwald und die Burgaue geflutet worden. Der Kran mit einem 45 Meter langen Ausleger wird normalerweise für die Beobachtung der umliegenden Baumkronen verwendet.

Am Nachmittag waren der zuständiger Professor Christian Wirth und Stadtförster Andreas Sickert vor Ort, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Dabei wurde eine leichte Ost-Neigung festgestellt. "Sobald wie möglich müssen wir ein statisches Gutachten machen lassen", sagt Wirth, der weiterhin hofft, dass der Kran nicht kippt. "Momentan lässt sich leider nicht mehr machen als aus sicherer Entfernung beobachten."

In Chemnitz war bereits am Nachmittag der Marmorpalast, ein historisches Ballhaus, teilweise eingestürzt. Nach dem Regen der letzten Tage hatte das Dach des seit Jahren leerstehenden Gebäudes offenbar nachgegeben. Auch der Saal brach teilweise zusammen.

Laut Stadtverwaltung droht nun die Fassade auf die Limbacher Straße zu kippen. Die Fahrbahnen wurden deshalb komplett gesperrt, Fahrzeug und öffentlicher Nahverkehr müssen umgeleitet werden. Es wurden umgehend Maßnahmen durch die Feuerwehr eingeleitet, um das Gebäude zu stabilisieren. Menschen wurden nicht verletzt.

nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hochwasser in Leipzig
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr