Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Hochwasser in Sachsen
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Wasserwege sind beschildert – Probleme am Palmengartenwehr

Leipziger Wasserwege sind beschildert – Probleme am Palmengartenwehr

An zehn Brücken im Stadtgebiet weisen jetzt Zeichen der Binnenschifffahrt Freizeitkapitänen und Leistungssportlern den Weg. „Die Nutzung auf den beliebten Bootskursen ist stark gestiegen.

Voriger Artikel
Auwald nach Flut gefährdet – Leipziger Forscher untersuchen Schlamm auf Schwermetalle
Nächster Artikel
Leipzig Auwaldkran ist unterspült und neigt sich – Techniker entscheiden über Abbau

Leipzigs Wasserwege sind jetzt mit Zeichen der Binnenschifffahrt beschildert.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Alle sollen die Gewässer gefahrlos nutzen können“, sagte Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) am Dienstag bei der offiziellen Einweihung an der Klingerbrücke. Noch immer herrscht aber in Leipzig Hochwasser. Die Fließgeschwindigkeit ist für Paddler lebensgefährlich.

An der Klingerbrücke werden den Ruderern künftig Fahrspuren zugewiesen. Zwei auf der Spitze stehende, gelbe Quadrate erlauben die Durchfahrt. Rot-Weiß-Rot bedeutet: Durchfahrt verboten. Auch Einmündungen und die Trainingsbereiche von Wassersportvereinen sollen durch die Beschilderung für die verschiedenen Nutzergruppen überschaubarer werden. Die Hinweise wurde an folgenden Punkten angebracht: Paußnitzbrücke, Rennbahnsteg, Sachsenbrücke, Klingerbrücke, Palmengarten, Peterssteg, Heilige Brücke, Plagwitzer Brücke, Könneritzbrücke und Karl-Heine-Kanal.

php21863ab248201306111606.jpg

Leipzig. An zehn Brücken im Stadtgebiet weisen jetzt Zeichen der Binnenschifffahrt Freizeitkapitänen und Leistungssportlern den Weg. „Die Nutzung auf den beliebten Bootskursen ist stark gestiegen“, sagte Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) am Dienstag bei der offiziellen Einweihung an der Klingerbrücke. Noch immer herrscht aber in Leipzig Hochwasser. Die Fließgeschwindigkeit ist für Paddler lebensgefährlich.

Zur Bildergalerie

Wie gut die Beschilderung im alltäglichen Miteinander funktioniert, kann derzeit niemand ausprobieren. „Der Landestrainer hat das Training auf den Leipziger Gewässern verboten“, sagte Heiner Quandt, Präsident des Sächsischen Kanuverbandes. Die Rennsportler vom SC DHfK und der SG LVB weichen zum Training auf den Kulkwitzer See und den Markkleeberger See aus.

Auch Privat-Paddlern droht Lebensgefahr auf Leipziger Flüssen. Sobald die Alarmstufe 1 für die Weiße Elster oder die Pleiße erreicht sei, dürften Verleiher keine Boote herausgeben, sagte Axel Bobbe von der Talsperrenverwaltung Untere Pleiße auf Anfrage von LVZ-Online. „Ein Mensch schafft es in der Regel dann nicht, sich ans Ufer zu retten, wenn das Boot kentert“, sagte er. Derzeit haben beide Flüsse die Alarmstufe 2 noch deutlich überschritten.

Sicherungskette verfängt sich in Palmengartenwehr

Dazu kommt ein Problem am Palmengartenwehr. Die Sicherheitskette, die normalerweise vor dem Wehr gespannt ist, wurde durch das Hochwasser zerrissen. Teile davon haben sich in den beiden ein Meter breiten Walzen des Wehrs verfangen, die sonst die Fließgeschwindigkeit an dieser tückischen Stelle des Elsterflutbetts regulieren.

Während des Hochwassers wurden die Walzen hochgezogen, damit sich die Fluten vor der Anlage nicht stauen. „Solange die Ketten nicht aus den Walzen entfernt sind, können wir diese nicht ablassen“, erklärte Bobbe. Feuerwehr und DLRG waren bereits einmal daran gescheitert, die Ketten zu entfernen. Der Einsatz ist angesichts der Wassermassen kompliziert und gefährlich. Am Donnerstag wollten sie einen neuen Versuch starten.

Wenn sich die Lage in Leipzig komplett normalisiert hat, dürfte das bunte Treiben auf Leipzigs Stadtgewässern wieder zunehmen. Bootsverleiher bekämen ab sofort Flyer, die sieben Gebots- und Verbotszeichen sowie empfehlende Hinweise erklären, so Rosenthal. Die Beschilderung sei ein weiterer Schritt zur Umsetzung des wassertouristischen Nutzungskonzeptes. An der Regelung, dass Motorboote nur mit Einzelgenehmigung fahren dürfen, ändere die Beschilderung aber nichts.

Flyer zur Beschilderung der Wasserwege

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hochwasser in Leipzig
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr