Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Auferstanden aus den Fluten: Mit einem Festakt will Döbeln an den 10. Jahrestag erinnern

Auferstanden aus den Fluten: Mit einem Festakt will Döbeln an den 10. Jahrestag erinnern

Heute sind die Spuren der Flut kaum noch sichtbar. Dennoch plant die Stadt Döbeln zum 10. Jahrestag der Jahrhundertflut vom 11. August 2002  verschiedene Veranstaltungen.

Quelle: Stephan Lohse

Döbeln. „Wir wollen zehn Jahre nach der Naturkatastrophe an das geschehen erinnern und zeigen wie schön Döbeln wieder geworden ist. Wir wollen aber vor allen den Menschen, die uns in jener Zeit geholfen haben, noch einmal Danke sagen“, kündigte Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU) vor dem Stadtrat an.

Im Jahr 2002 sei Döbeln von einer Flut zerstört worden, deren Ausmaß sich bis dahin keiner vorstellen konnte. 40 Prozent des Stadtgebietes waren überflutet, danach von Unmengen Schlamm bedeckt und verwüstet.  Aus ganz Deutschland und selbst aus dem Ausland setzte danach eine enorme Hilfsbereitschaft und Spendenbereitschaft an. Unzählige Menschen kamen spontan in den Tagen nach der Katastrophe um als Freiwillige die Aufräumarbeiten zu unterstützen.

„Ohne diese Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, dass innerhalb kürzester Zeit das öffentliche Leben wieder funktionierte. Auch der Wiederaufbau ging Dank der vielfältigen Hilfe rasch voran“, erinnert sich der Oberbürgermeister.

Am 11. August wird deshalb einiges auf dem Obermarkt los sein. Bereits ab 14 Uhr gibt es einen Festakt, bei dem in würdiger Form an die Ereignisse vor genau zehn Jahren erinnert werden soll. Von 15 bis 18 Uhr gibt es ein buntes Familienfest, bei dem auch ganz viel Technik, beispielsweise vom Technischen Hilfswerk Döbeln und der Feuerwehr zu sehen sein wird. Auch das deutsche Rote Kreuz, die Oewa, der Döbelner Sportverein „Vorwärts“, die Kreissparkasse Döbeln, der Kinderschutzbund und das Frauenzentrum Regenbogen werden sich an dem Fest mit Ständen und Aktionen beteiligen.

Ab 20 Uhr ist an diesem zehnten Flutjahrestag ein Abendprogramm geplant, bei dem Gunther Emmerlich und die Semper House Band auftreten werden. Weiterer Höhepunkt soll um 23 Uhr ein Feuerwerk sein, dass vom Schlossberg aus abgeschossen wird. Händler und Gewerbetreibende sind aufgerufen, die Veranstaltungen etwa durch spezielle Schaufensterdekorationen und verlängerte Öffnungszeiten oder Sonderaktionen zu unterstützen.

„Wir werden an dem Wochenende sicher  viele Gäste in der Stadt haben. Ihnen wollen wir zeigen, wie liebenswert Döbeln nach der Flut wieder geworden ist“, so Egerer.

T. Sparrer

Mehr aus Döbeln
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr