Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Dresden
Der Zwinger mit der weltberühmten Gemäldegalerie - 2002 war er in Teilen unter Wasser.

28 Millionen Euro Schaden meldeten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) dem Sächsischen Kunstministerium nach der Flutkatastrophe im August 2002. Gefräßig hatte das Wasser nach den Kunstbeständen gegriffen, Wertvollstes bedroht, Gebäude und Technik zerstört.

mehr
Rainer sehm, Dresdens ehemaliger Fluthilfe-Koordinator

Der Fluch der Flut entpuppte sich im Nachhinein als Segen für Dresden. Denn der Bundestag stimmte einem Sofortprogramm der Regierung unter Kanzler Gerhard Schröder (SPD) zu.

mehr
Baudezernent Steffen Wackwitz zeigt an der Flutschutzmauer neben der Bundesstraße 6 in Meißen.

Meißen. Ein harmloses Flüsschen – so kommt es Steffen Wackwitz vor, wenn er die Mündung der Triebisch am Elbufer in der Meißner Altstadt betrachtet. „Sie kann aber ganz schnell zu einem reißenden Strom werden“, meint der Baudezernent.

mehr

Der Dialekt der Sachsen findet deutschlandweit nicht viel Verständnis. Wenn Film und Fernsehen den eher schlicht denkenden Zeitgenossen präsentieren, spricht der meistens ungekünstelt Sächsisch.

mehr
Das Bootshaus des DRC. im August 2002.

Seit 1925 steht das Bootshaus Cotta an der Elbe. Mit Hochwasser müssten sich die Sportler des 1902 gegründeten „Dresdner Ruder-Clubs“ (DRC) also auskennen, sollte man meinen.

mehr
Die frühere Schulleiterin Margitta Klapper probiert einen Apfel vom Baum im Innenhof der Schule.

Vor der Flut im Sommer 2002 zählten Eltern die Lage an der Elbe noch zu den Vorteilen, die die 4. Grundschule „Am Rosengarten“ zu bieten hatte. Das änderte sich schlagartig, als das Grundwasser in jenen Augusttagen hüfthoch im Keller der Plattenbauschule aus dem Jahre 1972 stand.

mehr

Innerhalb weniger Stunden verwüstete am Abend des 12. August 2002 eine verheerende Flutwelle das malerische Müglitztal, besonders aber den kleinen Ort Weesenstein.

mehr
Ärzte des Diakonissenkrankenhauses Dresden danken am 16.08.2002 dem damaligen Verteidigungsminister Peter Struck für die Hilfe der Bundeswehr bei der Sicherung des Gebäudes und der Evakuierung der Patienten.

Es sind Tage der Superlative: Superlative von Leid, Angst und Verwüstung, Fassungslosigkeit, aber auch von menschlicher Nähe, Solidarität und Durchhaltewillen.

mehr
So sah es im August 2002 auf dem Filmnächte-Areal aus.

Als im August 2002 die wild gewordenen Fluten der Elbe ihr grausames Werk verrichteten, waren die Wunden, die sie schlugen deshalb so tief, weil niemand mit einer Katastrophe solchen Ausmaßes gerechnet hatte.

mehr
Die überflutete Dresdner Altstadt - Bilder wie diese möchte wohl kein Dresdner jemals wieder sehen.

Zehn Jahre nach der Jahrhundert-Flut informierte die Stadt Dresden am Freitag über die Schwerpunkte des bisherigen Hochwasserschutzes sowie die anstehenden Arbeiten.

mehr
In Weesenstein hat die Flut gravierende Veränderungen mit sich gebracht.

„Die Weißeritz hat richtiggehend gebrüllt“: Das Ehepaar Köhler aus Ulberndorf, einem Ortsteil von Dippoldiswalde, kann sich noch genau an die dramatischen Stunden im August 2002 erinnern.

mehr
Wie bei diesen Gleisen hatte das Hochwasser auf zahlreichen Straßen und Schienen gewütet.

„Ich weiß noch, wie ich damals aus einem Rathausfenster geschaut habe“, erinnert sich Reinhard Koettnitz. Der Leiter des Dresdner Straßen- und Tiefbauamts gehörte in jenen verhängnisvollen Augusttagen des Jahres 2002 zum Katastrophenstab.

mehr
2
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr