Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
27 Schulen in Leipzig werden Quartier für Besucher des Katholikentags

100. Katholikentag 27 Schulen in Leipzig werden Quartier für Besucher des Katholikentags

Etwa 5.000 Teilnehmer haben sich bisher für den 100. Katholikentag angemeldet, die Leipzig im Mai entdecken wollen. Viele der Gäste werden in Schulen untergebracht. Regulärer Unterricht ist daher nicht möglich – die Lehrer haben sich stattdessen andere Aktivitäten überlegt.

Symbolbild
 

Quelle: LVZ

Leipzig. Grundschulen, Förderschulen, Berufsschulen und Oberschulen – es ist egal, welcher Altersklasse die Schüler angehören: Eine Quartiersschule für den 100. Katholikentag konnte theoretisch jede werden. 27 sind nun vom Teilnehmerservice des Katholikentags zusammen mit der Stadt ausgewählt worden. Welche Bildungseinrichtungen es im Detail sind, wollen die Verantwortlichen beim Katholikentag nicht sagen. Sie würden mit einigen Anbietern noch in Verhandlungen stehen. Die Schulen, die als Quartiere genutzt werden, geben vom 25. bis 29. Mai ihre Klassenräume für die Gäste aus Deutschland und der ganzen Welt her. „Wir haben vor allem nach größeren Schulen gesucht, in denen es mehr als zwei, drei Klassenräume gibt. Außerdem sollten Duschen vorhanden sein“, erklärt Uwe Röcher, der Bereichsleiter des Teilnehmerservice beim Katholikentag. Eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sei außerdem ein Auswahlkriterium gewesen.

Die Schulen können in der Zeit des Katholikentags keinen regulären Unterricht durchführen, da die Klassenräume durch die Teilnehmer belegt sind. Logistisch sahen da einige Schulen zuerst Probleme. „Mittlerweile hat aber jede eine Lösung gefunden“, so Röcher. Ausflüge, Klassenfahrten oder Sportfeste werden in diese Zeit gelegt. „Eben außerschulische Veranstaltungen, die auch sonst im Schuljahr stattfinden würden“, erklärt der Bereichsleiter.

Etwa zwölf bis fünfzehn Personen würden in einem Klassenraum schlafen. Organisatoren des Katholikentags sorgen für Frühstück in den Schulen und beantworten Fragen der Gäste des Katholikentags. „Zum überwiegenden Teil sind es Jugendliche, die wir so unterbringen“, sagt Röcher. Wer sich für den Katholikentag anmeldet, kann wählen zwischen einem Gemeinschafts- oder einem Privatquartier oder sich selbst etwas suchen, in Hotels oder bei Freunden in der Messestadt. Die Organisatoren des Katholikentags gehen davon aus, dass sie etwa 4.000 Privatquartiere für die Gäste aus Deutschland und der Welt finden werden. In Kürze startet hierzu eine Werbekampagne.

Weitere Infos zur Übernachtung gibt es auf www.katholikentag.de.

Von Andrea Schrader

Leipzig 51.339695 12.373075
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Katholikentag
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr