Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
LVB rüsten auf: Zusätzliche Straßenbahnen für den Katholikentag in Leipzig

Nagelprobe im Nahverkehr LVB rüsten auf: Zusätzliche Straßenbahnen für den Katholikentag in Leipzig

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) verstärken den 100. Deutschen Katholikentag mit zusätzlichen Straßenbahnen. Gemeinsam mit dem Veranstalter hat sich der Mobilitätsdienstleister dazu im Vorfeld abgestimmt.

Archivfoto

Quelle: dpa

Leipzig. Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) verstärken den 100. Deutschen Katholikentag mit zusätzlichen Straßenbahnen. Gemeinsam mit dem Veranstalter hat sich der Mobilitätsdienstleister dazu im Vorfeld abgestimmt. Beide rechnen damit, dass täglich rund 30 000 zusätzliche Fahrgäste den öffentlichen Nahverkehr nutzen werden.

„Dies ist vergleichbar mit anderen Großveranstaltungen in Leipzig, wie einer Messe oder dem Wave-Gotik-Treffen zu Pfingsten“, urteilt Marc Backhaus, Sprecher der Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (LVV). Seit Anfang Mai haben die LVB an­gesichts des zu erwartenden Besu­cheransturms erörtert, wie viele zusätzliche Transportmittel erforderlich sein werden.

Die Gespräche mit dem Veranstalter des Katholikentags begannen sogar schon frühzeitig, im vorigen Jahr. „Mit dem Veranstalter haben wir im Rahmen der Kooperation einen sogenannten ­Kombiticketvertrag geschlossen“, erzählt Backhaus. Für die Katholikentags-Teilnehmer bedeutet dies, dass die Eintrittskarten, sowohl Tages- als auch Dauerkarten, gleichzeitig als Fahrtberechtigung im gesamten Netz des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes gelten, der auch das Bus- und Straßenbahnnetz der LVB einschließt.

Katholikentag I

Fast 2000 Veranstaltungen zum Katholikentag. Ist da was für Sie dabei?

So sollen auf allen Linien im Innenstadtbereich größere Straßenbahneinheiten zum Einsatz kommen. „Damit der15-Minuten-Takt bis zum Folgetag bis ungefähr 1 Uhr beibehalten werden kann, setzen wir zusätzliche Bahnen ein“, so Backhaus. Auch am Wochenende sind weitere Transportmittel geplant. Im10-Minuten-Takt werden die Haltestellen am Samstag zwischen 8 und 10.30 Uhr angefahren. Am Sonntag sind sie ab7.30 Uhr alle 15 Minuten im Einsatz. „Je nach Bedarf können die verstärkenden Leistungen noch ergänzt werden“, teilt Backhaus mit. „Unser Ziel ist es, eine reibungslose An- und Abreise zu den Veranstaltungsstätten zu garantieren“, fügt er hinzu.

Die Leipziger Verkehrsbetriebe sind als Mobilitätsdienstleister der Stadt Leipzig für Großveranstaltungen wie den100. Deutschen Katholikentag immer gut gewappnet. Bereits in der Vergangenheit stellten sie dies bei Messen, Fussballspielen oder Konzerten unter Beweis. Da die meisten Veranstaltungen im Innenstadtbereich stattfinden, liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Knotenpunkt Augustusplatz. Mit dem zusätzlichen Angebot möchte die LVB dazu beitragen, dass der Katholikentag für die Gäste in der Messestadt zu einem schönen Erlebnis wird.

Melanie Steitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Katholikentag
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr