Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
A. Latusek GmbH liefert Fahrersitz mit Memory-Funktion für Leipzigs XL-Bahn

Komfortabel und sicher A. Latusek GmbH liefert Fahrersitz mit Memory-Funktion für Leipzigs XL-Bahn

Komfortable und sichere Sitze in der Straßenbahn sind nicht nur für die Fahrgäste, sondern auch für den Fahrer ein Muss. Die A. Latusek GmbH aus Gera bietet hierfür individuelle Lösungen und hat für Leipzigs neue XL-Bahn einen Fahrersitz mit Memory-Funktion geliefert.

Voriger Artikel
Lakowa produziert Seitenwandbekleidung und Leuchtenträger für die XL
Nächster Artikel
IFS Design UG verschafft neuer Straßenbahn ästhetisch ansprechendes Erscheinungsbild

Komfortabel und sicher: Die A. Latusek GmbH liefert die Fahrersitze für die neue XL-Bahn.

Quelle: PR

In der Straßenbahn ist der Fahrersitz der Arbeitsplatz des Fahrers. Hier verbringt er seine Schicht vom Anfang bis zum Ende. Umso wichtiger ist es, dass der Stuhl bequem und sicher ist und außerdem gesundes Sitzen ermöglicht. Diese Anforderungen der Leipziger Verkehrsbetriebe an den Fahrersitz der neuen XL-Bahn haben Geschäftsführer Andreas Latusek und sein Team umgesetzt und mit dem Fahrersitz „ISRI 7560“ ein Produkt auf den Markt gebracht, das durch ein innovatives Memory-System überzeugt. Hierbei werden die individuellen Sitzeinstellungen eines jeden Fahrers auf einer Chipkarte gespeichert. Beim Fahrerwechsel an der Haltestelle muss der Fahrer lediglich seine Chipkarte einlesen und schon stellt sich der Sitz automatisch in wenigen Sekunden auf das gespeicherte Sitzprofil ein.

„Der Sitz wird für jeden Fahrer so angepasst, dass er optimal auf die Größe, das Gewicht und die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist“, erklärt Andreas Latusek. „Wenn nötig, kann er mit einfachen Handgriffen nachjustiert werden.“ Der „ISRI 7560“ bietet eine integrierte Kopfstütze, Luftfederung, Schulteranpassung und Sitzheizung. Zudem können die Sitzhöhe, die Neigung der Rückenlehne und die Sitzkissentiefe individuell eingestellt werden.

Den Fahrersitz mit Memory-Funktion haben die Geraer zusammen mit der Firma Isringhausen auf den Weg gebracht. Der Sitzsystem-Hersteller aus Lemgo in Nordrhein-Westfalen lieferte das vorkonfektionierte Produkt und die A. Latusek GmbH optimierte den Sitz für die Bedürfnisse von Schienenfahrzeugen und gab ihm den Feinschliff. Die Leipziger Verkehrsbetriebe als Auftraggeber und der Straßenbahnhersteller Solaris waren von Anfang an in den Prozess involviert. „Die LVB hatten sehr klare Vorstellungen und Anforderungen an den Fahrersitz“, so Andreas Latusek. „Die Gesundheit der Fahrer steht dabei im Vordergrund sowie eine unkomplizierte und schnelle Bedienung des Sitzes.“

In vielen Straßenbahnen muss der Fahrersitz mechanisch eingestellt werden. Das kostet viel Zeit. Nun funktioniert alles auf Knopfdruck, wodurch sich der Fahrer besser auf seinen Arbeitsbereich und den Straßenverkehr konzentrieren kann. „Straßenbahnfahrer haben eine hohe Verantwortung für ihre Fahrgäste und die anderen Verkehrsteilnehmer, da sollten sie nicht dadurch abgelenkt sein, dass ihr Sitz nicht richtig eingestellt ist“, so Andreas Latusek.

Im November 2015 begannen Andreas Latusek und sein Team mit der Entwicklung des Fahrersitzes mit Memory-Funktion, bauten ein Modell des künftigen Sitzes und testeten die speziellen Anforderungen. „Wichtig war uns vor allem, den Mitarbeitern der LVB zuzuhören und ihre Vorstellungen im Blick zu behalten und umzusetzen“, betont Andreas Latusek. In einem Beteiligungsverfahren sprach sich deswegen auch eine Mehrheit der Fahrer für den neuen Sitz aus. Die jahrelange Erfahrung und Zusammenarbeit mit verschiedenen Verkehrsbetrieben in ganz Deutschland kam dem Geraer Unternehmen dabei zu Gute.

Seit 25 Jahren profitieren Kunden von dem umfassenden Know-how der A. Latusek GmbH im Bereich Schienenverkehr, wenn es um Bestuhlung, Polsterung oder Fahrersitze geht. So hat die Firma Anfang der 1990er Jahre die Plastik-Schalensitze der Geraer Tatra-Bahnen aufgepolstert. Bei den Fahrgästen kam das gut an und so folgten bald darauf die Verkehrsbetriebe aus Zwickau, Schwerin, Rostock und anderen Städten als Auftraggeber. Inzwischen werden die Latusek-Produkte nicht mehr nur auf dem deutschen Markt geschätzt – das Unternehmen liefert seine Produkte auch europaweit und in die ganze Welt. Firmen wie die Deutsche Bahn, Siemens oder Bombardier gehören zu den Kunden.

Das mittelständische Unternehmen beschäftigt 20 Mitarbeiter. Als Fahrzeugsattlerei im klassischen Sinne bietet die A. Latusek GmbH individuelle Lösungen für Sitz- und Polstersysteme in Schienenfahrzeugen ebenso wie Autos, Motorrädern, Oldtimern, Booten oder Flugzeugen. Das Angebot erstreckt sich von der Innenausstattung mit Sitzen und Polsterteilen über Verkleidungen, Armaturenbretter, Himmel, Vorhänge und Abdeckhauben bis hin zu Sitzheizungen, Lenkradbezügen sowie maßangefertigten Schonbezügen und Verdecken. Es hat sich herumgesprochen, dass die A. Latusek GmbH gute Arbeit in Sachen Polsterei, Sattlerei und Sitzsysteme leistet. „Wir haben immer die Wünsche unserer Kunden im Blick. Das ist uns wichtig.“, betont Andreas Latusek.

Mit dem Fahrersitz „ISRI 7560“ der XL-Bahn ist das Geraer Unternehmen Vorreiter auf dem Gebiet der Fahrersitze mit Memory-Funktion in Schienenfahrzeugen. Wenn der Leipziger Sitz gut ankommt, werden sicher auch andere Verkehrsbetriebe nachziehen und ihre Fahrersitze umrüsten. „Der Sitz mit Memory-Funktion ist die Zukunft“, ist sich Andreas Latusek sicher. „Dieses Modell ist erst der Anfang.“

red.

Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es unter  www.a-latusek.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Partner
Video: Die XL - Ein Projektüberblick

Technische Daten der XL

Gesamtlänge: 38 Meter
Anzahl der Türen: 2 Einfachtüren, 4 Doppeltüren
Wagenkastenbreite: 2,30 Meter
Spurweite: 1,46 Meter

Niederfluranteil: 65 Prozent
Sitzplätze: 75
Stehplätze: 145
Klimaanlage: vorhanden

Minimaler Kurvenradius: 17 Meter
Anzahl der Fahrwerke: 4 Triebfahrwerke, 1 Lauffahrwerk
Netzspannung: 600 / 750 Volt

Wie komme ich am schnellsten von A nach B? Die Verbindungsauskunft der LVB hilft bei der Suche nach der besten Strecke. Zusätzlich finden Sie hier den Liniennetzplan und Fahrplanaushänge. mehr

LVB auf Facebook