Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Legida und Proteste
Google+ Instagram YouTube
Legida
Gewerkschaft warnt
Polizeieinsatz zum zweiten Jahrestag von Legida.

Die regelmäßigen Legida-Aufzüge waren für die Polizei ein Kraftakt. Doch trotz des überraschenden Rückzugs des Legida-Bündnisses von der Straße bleibe die Belastung für die Beamten enorm hoch, warnt Polizeigewerkschafter Hagen Husgen.

  • Kommentare
mehr
“Staffelstab übernehmen“
Demonstration von Rechtsextremen im Dezember 2015 in der Leipziger Südvorstadt.

Kaum sind die fremdenfeindlichen Parolen des letzten Legida-„Spaziergangs“ durch das Waldstraßenviertel in Leipzig verhallt, plant die rechtsextreme Partei „Die Rechte“ bereits einen Aufmarsch in Connewitz.

mehr
Aus für Rechtspopulisten
Der Leipziger Politikwissenschaftler Hendrik Träger beobachtete bei Legida zum Ende hin ein massives Mobilisierungsproblem. (Archivbild)

Legida steht vor dem Ende. Zuletzt konnten die Rechtspopulisten kaum noch Anhänger mobilisieren. Die Gründe dafür sieht Politikwissenschaftler Hendrik Träger von der Uni Leipzig in organisatorischen Schwächen bei Legida und dem anhaltenden Druck der Gegendemonstranten.

  • Kommentare
mehr
Ankündigung am Montag
Zum Abschluss am Montagabend ließen die Legida-Organisatoren noch einmal die rechte Hooligan-Band Kategorie C auf die Bühne.

Legida-Mitorganisator Arndt Hohnstädter kündigte am Montagabend an, künftig keine regelmäßigen Demonstrationen mehr veranstalten zu wollen. Die Reaktionen fallen vielfach erleichtert aus. Aber es gibt auch warnende Stimmen.

  • Kommentare
mehr
Rechtspopulisten in Leipzig
Legida auf dem Weg durch das Waldstraßenviertel. Auf der Abschlusskundgebung kündigten die Rechtspopulisten an, künftig nicht mehr auf der Straße demonstrieren zu wollen.

Legida steht offenbar vor einer Zäsur. Organisator Arndt Hohnstädter kündigte am Montag gegenüber LVZ.de an, künftig nicht mehr für Demonstrationen in Leipzig mobilisieren zu wollen. Zum letzten Aufmarsch am Montagabend waren nur noch 300 Interessierte ins Waldstraßenviertel gekommen.

mehr
Rechtspopulisten in Leipzig
Legida-Aufmarsch am 7. November.

Am Montagabend will Legida durch das Waldstraßenviertel marschieren. Am Sonntag kündigte die rechtspopulistische Initiative an, dass dort auch die Gruppe „Kategorie C“ spielen soll. Vor einem Jahr hatte der Auftritt des Frontmannes der rechtsextremistischen Band für Empörung gesorgt.

  • Kommentare
mehr
Rechtspopulisten
Legida-Demo im November 2016.

Die Rechtspopulisten feiern ihren Jahrestag mit einer Demo, die nur wenige Meter entfernt vom jüdischen Kulturzentrum Ariowitsch-Haus stattfinden wird. Nicht nur der Bürgerverein im Waldstraßenviertel ist empört.

  • Kommentare
mehr
Protest gegen Rechtspopulisten
Die Organisatoren des Gegenprotestes am Montag v.l.n.r.: Bernd Günther (DGB), Monika Lazar (Grüne), Christian Wolff, Irina Rudolph-Kokot (SPD), Daniela Kolbe (SPD), Juliane Nagel (Linke) und Henry Lewkowitz (Erich-Zeigner-Haus)

Gewerkschafter, Politiker, Netzwerker und Privatpersonen wollen sich am kommenden Montag den Feierlichkeiten zum Legida-Jahrestag entgegenstellen. Sie hoffen dabei auf viele Unterstützung aus der Stadtgesellschaft.

  • Kommentare
mehr
Rechtes Bündnis und Gegenproteste
Erste Legida-Demo 12. Januar 2015

Legida will am Montag – zwei Jahre nach der ersten Demonstration – durch das Leipziger Waldstraßenviertel laufen. Mehrere bereits angemeldete Gegendemonstrationen haben schon reagiert und neue Routen angekündigt.

  • Kommentare
mehr
Demos am 9. Januar
Legida-Demo im November in Leipzig. Zuletzt nahmen zwischen 100 und 200 Menschen an den Kundgebungen teil.

Der erste Jahrestag von Legida im Januar wurde von rechtsextremen Krawallen in Connewitz überschattet. Auch zum zweijährigen Bestehen will die fremdenfeindliche Initiative wieder in Leipzig demonstrieren. Unter dem Motto „#Blockruf“ formiert sich dagegen Protest.

mehr
Stationäre Kundgebung
Legida und Gegenproteste haben am Montag erneut wenig Zulauf erhalten.

Mit einer stationären Kundgebung hat sich das rechtspopulistische Bündnis Legida am Montag nach einer einmonatigen Pause zurückgemeldet. Der Zulauf war jedoch erneut gering. Auf Aufzüge verzichteten die Veranstalter „im Sinne des Weihnachtsfriedens“.

mehr
Rechtspopulisten
Legida-Teilnehmer am 7. November 2016 in Leipzig.

Die fremden- und islamfeindliche Initiative plant dieses Mal nur mit einer Kundgebung. Erwartet werden bis zu 500 Teilnehmer, heißt es aus dem Ordnungsamt.

  • Kommentare
mehr
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr