Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Legida und Proteste
Google+ Instagram YouTube
Cem Özdemir in Leipzig: „Legida fühlt sich nur in der Gruppe stark“

Alles bleibt ruhig Cem Özdemir in Leipzig: „Legida fühlt sich nur in der Gruppe stark“

Grünen-Bundespolitiker Cem Özdemir erschien eine Dreiviertelstunde verspätet in Leipzig um sich dem Protest gegen Legida anzuschließen. Sein Zug kam nicht pünktlich, hieß es im Vorfeld. 200 Menschen protestierten am Montag vor der Moritzbastei gegen das rechtspopulistische Bündnis.

Cem Özdemir (M., links daneben Grünen-Landeschef Jürgen Kasek) spricht am Montag in Leipzig auf einer Protestveranstaltung gegen die Legida-Demonstrationen.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Mit einer knappen Dreiviertelstunde verspätet erschien Grünen-Bundespolitiker Cem Özdemir am Montag in Leipzig, um sich dem Protest gegen Legida anzuschließen. Sein Zug hätte Verspätung, hieß es im Vorfeld zur Erklärung, während vor der Moritzbastei knapp 200 Menschen gegen das rechte Bündnis protestierten.

Özdemir erinnerte sich in seinem Redebeitrag, wie er nach seinem ersten Besuch auf einer NoLegida-Veranstaltung am Bahnhof vom Anhang des rechten Bündnisses angefeindet wurde. „Legida fehlen die Sekundärtugenden, wie Manieren. Ihnen fehlt auch der Mut – sie fühlen sich nur in der Gruppe stark. In der Gruppe gehen sie auf Flüchtlinge und auf Andersdenkende los.“ Der Grünen-Politiker fühle sich beschämt, höre er Legida das Deutschlandlied singen: „Sie können Deutschland nicht besonders mögen. Sie stehen gerade nicht für Sachsen, Deutschland und Europa, sondern wir stehen dafür.“ Anschließend besuchte er nach Ende der Kundgebung den Leipziger Weihnachtsmarkt. Als Privatmann war er auf dem Nikolaikirchhof unterwegs.

Grünen-Bundespolitiker Cem Özdemir erschien eine Dreiviertelstunde verspätet in Leipzig um sich dem Protest gegen Legida anzuschließen. Sein Zug kam nicht pünktlich, hieß es im Vorfeld. 200 Menschen protestierten am Montag vor der Moritzbastei gegen das rechtspopulistische Bündnis. (Fotos: Dirk Knofe)

Zur Bildergalerie

Auf dem Weihnachtsmarkt hatten sich am Abend auch Legida-Anhänger eingefunden. Organisator Markus Johnke, hatte dazu im Internet aufgerufen, nachdem die ursprünglich geplante Veranstaltung abgesagt wurde. Vor Ort blieb es am Abend friedlich. Über die sozialen Netzwerke wurde zwar verbreitet, Menschen aus dem rechten und dem Hooligan-Spektrum würden sich vor dem Alten Rathaus, aber auch am Bayrischen Platz sammeln. Fahnen, Transparente oder ähnliches waren jedoch nicht zu sehen. Die Polizei war mit einem großen Aufgebot in der Stadt präsent und beobachtete beide Lager genau. Am frühen Abend blieb es zunächst friedlich.

Legida will nicht an den Bayrischen Bahnhof

Die Legida-Demo sollte ursprünglich auf dem Bayrischen Platz stattfinden, nachdem das Ordnungsamt einen Aufmarsch auf dem Richard-Wagner-Platz für die Vorweihnachtszeit untersagt hatte. Das Verwaltungsgericht erklärte diesen Schritt am Freitag für „zumutbar und angemessen“. Dagegen hatte sich Legida nicht mehr juristisch gewehrt. Wie ein Sprecher des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts in Bautzen gegenüber LVZ.de sagte, sei dort bis Montagvormittag keine Beschwerde eingegangen.

Die „Leipziger gegen die Islamisierung des Abendlandes“ halten den Bayrischen Platz nach Johnkes Worten für „ungeeignet“. Außerdem hätte das Bündnis „keine Lust auf den Herren“ Cem Özdemir, der am Montagabend nach Leipzig kam. Dieser könne sich „gerne alleine aussprechen auf einem leeren Platz“, während Legida auf den Weihnachtsmarkt gehe.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Legida
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr