Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Legida und Proteste
Google+ Instagram YouTube
Hitziger Demo-Abend in Leipzig – Liveticker zum Nachlesen

Legida, Pegida und Gegendemos Hitziger Demo-Abend in Leipzig – Liveticker zum Nachlesen

Die Atmosphäre am Montagabend in Leipzig war angespannt: Den rund 800 Anhängern von Legida und Pegida standen mindestens ebenso viele Gegendemonstranten gegenüber. Es blieb nicht nur bei Wortgefechten: Pegida-Chef Lutz Bachmann wurde mit Farbe attackiert, auch ein Journalist wurde angegriffen.

Lutz Bachmann wurde während der Demonstration in Leipzig mit Farbe beworfen.

Quelle: LVZ

Leipzig. Farb-Attacke auf Pegida-Chef Lutz Bachmann, Angriff auf einen Journalisten, Rangeleien am Hauptbahnhof: Der gemeinsame Aufmarsch der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ und ihres hiesigen Ablegers Legida hat am Montagabend in einer hitzigen Atmosphäre stattgefunden. Insgesamt seien die Demonstration und die Gegenproteste jedoch weitgehend friedlich verlaufen, zog die Polizei ein erstes Fazit. Auf beiden Seiten wurden etwa 800 Teilnehmer gezählt, die Gegendemonstranten verteilten sich jedoch in der Innenstadt, weshalb bei ihnen von einer etwas höheren Zahl auszugehen ist. 900 Beamte sicherten das Geschehen ab.

Begleitet von Protesten in Hör- und Sichtweite an der Hainspitze hatte die Kundgebung der Rechtspopulisten gegen 19 Uhr auf dem Richard-Wagner-Platz begonnen. Pegida-Hauptfigur Bachmann trat nur kurz auf die Bühne und kündigte an, bei den vier Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern im kommenden Jahr mit eigenen Direktkandidaten anzutreten, bis zur Bundestagswahl solle womöglich eine eigene Partei gegründet werden.

Legida marschierte am Montagabend zum 14. Mal in Leipzig auf. Die Rechtspopulisten erhielten dabei dieses Mal Unterstützung aus Dresden. Pegida-Chef Lutz Bachmann kündigte an, künftig mit eigenen Kandidaten bei Wahlen anzutreten. Fotos: Wolfgang Zeyen

Zur Bildergalerie

Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Wenig später wurde er von einer Gegendemonstrantin mit einer farbigen Flüssigkeit angegriffen und wohl auch am Auge verletzt. Die Polizei prüft den Verdacht der Körperverletzung und Sachbeschädigung. Etwa zur gleichen Zeit griff ein Legida-Anhänger einen Journalisten körperlich an, der 44-jährige Tatverdächtige wurde von der Polizei ermittelt. Auch ein Mitarbeiter der Versammlungsbehörde wurde verbal bedroht. Zuvor hatten Redner auf der Bühne Stimmung gegen die Medien gemacht. Legida will ein Bürgerbegehren zur Kündigung des Rundfunkstaatsvertrages initiieren – die Forderung nach der Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wurde am Montagabend von „Lügenpresse“-Rufen begleitet.

Der Zug von Legida führte schließlich über den Ring bis zum Neuen Rathaus und zurück. An vielen Stellen protestierten Menschen lautstark gegen das islam- und fremdenfeindliche Bündnis. Würfe mit Gemüse auf Legida-Anhänger blieben ohne Konsequenzen.

Offen blieb am Montagabend, wie viele Unterstützer von Pegida den Weg nach Leipzig gefunden hatten. Die Vereinigung aus Dresden will künftig wöchentlich hier, in der Landeshauptstadt und in Chemnitz auftreten. Bachmann und Pegida werden somit voraussichtlich am 3. August wieder in die Messestadt kommen.

Das Geschehen können Sie hier in unserem Liveticker nachlesen:

++ 23.15 ++ Erstes Fazit der Polizei: Der Abend sei weitgehend friedlich verlaufen, die Teilnehmerzahlen stiegen im Vergleich zur vorherigen Demo auf beiden Seiten an, die sich gegenseitig vor allem verbal angingen. Ein Pressevertreter wurde körperlich attackiert, der Tatverdächtige wurde ermittelt. Neben dem Angriff auf Pegida-Chef Bachmann wurden andere Legida-Teilnehmer mit Gemüse beworfen, verletzt wurde dabei niemand. Bei der Abreise mussten beide Lager durch die Polizei getrennt werden.

++ 23 Uhr ++ Die Polizei widerspricht Meldungen, wonach Personen festgenommen wurden. "Es wurden Personalien festgestellt, aber niemand wurde in Gewahrsam genommen", so Sprecher Uwe Voigt.

++ 22.15 Uhr ++ In den sozialen Netzwerken ist von Festnahmen am Rande der Demonstrationen die Rede. Eine Bestätigung durch die Polizei gibt es bislang nicht.

++ 22.00 Uhr ++ Pegida will wiederkommen. Wie in der vergangenen Woche angekündigt, wird die Initiative im Wechsel in Leipzig, Chemnitz und Dresden demonstrieren. Die nächste planmäßige Kundgebung der Dresdner Pegida in Leipzig wird demnach am 3. August stattfinden.

++ 21.50 Uhr ++ Die Leipziger Verkehrsbetriebe teilen mit: Wegen der Sperrungen auf dem Ring fahren die Linien 1, 3, 4, 7, 9, 12, 14, 15 auch am Abend noch mit erheblicher Verspätung.

++ 21.35 Uhr ++ An der Straßenbahnhaltestelle vor der Hauptbahnhof kam es zu Rangeleien zwischen Legida-/Pegida-Anhänger und Gegendemonstranten. Nach eigenen Angaben hatte die Polizei die Lage schnell unter Kontrolle.

++ 21.30 Uhr ++ Nach Abschluss der Demonstrationen beziffert die Polizei die Teilnehmerzahlen auf beiden Seiten mit jeweils 800. Nach eigenen Angaben waren 900 Beamte im Einsatz. Nach dem Angriff auf Lutz Bachmann sei Anzeige wegen des Verdachts auf Körperverletzung erstattet worden. Der Legida-Teilnehmer, der Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einem Schild als Schwein dargestellt hatte, erhielt eine Anzeige wegen Beleidigung. Am Rande der Kundgebung auf dem Richard-Wagner-Platz wurden seine Personalien aufgenommen.

++ 21.15 Uhr ++ Nach den Abschlussreden löst sich die Legida-/Pegida-Kundgebung langsam auf.

++ 20.50 Uhr ++ Legida und Pegida sind zurück auf dem Richard-Wagner-Platz. Unter den Demonstranten befinden sich viele Mitglieder der neonazistischen Kameradschaftsszene.

++ 20.20 Uhr ++ An der Thomaskirche und auf dem Weg durch die Innenstadt bringen hunderte Menschen laustark ihren Protest gegen den Legida-Zug zum Ausdruck.

++ 20 Uhr ++ Lutz Bachmann wird von einer Gegendemonstrantin mit roter Farbe attackiert. Insgesamt ist die Stimmung rund um den Richard-Wagner-Platz aufgeheizt und aggressiv, für Medienvertreter ist die Berichterstattung erschwert und sie werden vereinzelt von Legida-Demonstranten bedroht. Der Zug marschiert nun über den Ring. Wegen des Farbangriffs kann Bachmann nicht mitlaufen.

++ 19.40 Uhr ++ Ein Legida-Teilnehmer zeigt ein Plakat, auf dem Angela Merkel als Schwein gezeigt wird. Die Polizei führt ihn ab. Mitdemonstranten äußern ihren Unmut an der Absperrung, im Hintergrund laufen die Reden der Islamgegner weiter.

++ 19.30 Uhr ++ Lutz Bachmann von Pegida aus Dresden betritt nur sehr kurz die Bühne. Als Hauptziel kündigte er an, bis zur Bundestagswahl 2017 eine eigene Partei zu gründen oder sich einer anzuschließen. Zu den Landtagswahlen bis dahin wolle Legida als freie Bewegung mit Direktkandidaten ins Rennen gehen. Unklar ist, wie viele Unterstützer von Pegida aus Dresden an der Legida-Demo an diesem Montag teilnehmen, vereinzelt sind Dresden- und Görlitz-Fahnen zu sehen.

++ 19.20 Uhr ++ Auf der Kundgebung begrüßt Legida das Ergebnis der Volksabstimmung in Griechenland , bringt die Ablehnung der EU zum Ausdruck fordert und mehr direkte Demokratie. Außerdem wird das  Bürgerbegehren zur Kündigung des Rundfunkstaatsvertrages vorgestellt – die so geforderte Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wird von „Lügenpresse“-Rufen begleitet.

++ 19 Uhr ++ Die Demonstration von Legida auf dem Richard-Wagner-Platz hat begonnen. Nach ersten Schätzungen von Augenzeugen und Polizei liegt die Teilnehmerzahl bei 700, etwa so hoch wie bei den Gegendemonstranten. Die Anreise von Unterstützern beider Lager ist nach bisherigen Erkenntnissen friedlich verlaufen, am Hauptbahnhof gab es keine Einschränkungen. „Es gibt keine Störungen im Zugverkehr “, heißt es von der Bundespolizei. Größere Gruppen sind demnach nicht per Bahn nach Leipzig gekommen.

++ 18.30 Uhr ++ Zur Gegendemonstration an der Hainspitze haben sich schätzungsweise bis zu 700 Menschen eingefunden, auf Seiten Legidas und Pegidas haben sich 100 bis 200 Teilnehmer auf dem Richard-Wagner-Platz versammelt.

++ 18 Uhr ++ Während Legida die Bühne vorbereitet, erreichen die rund 300 Teilnehmer der Feministischen Demo den Augustusplatz.

 

++ 17.45 Uhr ++ Der Richard-Wagner-Platz wird abgeriegelt. Passanten gelangen hier vom Ring nur durch Schleusen in die Innenstadt. Polizisten patroullieren im gesamten Zentrum, beginnen Personenkontrollen. Das Aufgebot der Beamten konzentriert sich auf den Bereich um die Höfe am Brühl. Am Hauptbahnhof dagegen stehen vergleichsweise wenige Polizisten, größere Gruppen sind bislang nicht angereist.

++ 17.25 Uhr ++ Auf dem Markt haben sich einige Polizeifahrzeuge postiert, noch herrscht das alltägliche Treiben.

++ 17.05 Uhr ++ Die „Feministische Demo gegen LEGIDA“ ist im Leipziger Osten gestartet. Einige hundert Teilnehmer ziehen vom Lene-Voigt-Park zu Fuß und auf Fahrrädern in Richtung Innenstadt, wo sie sich der Kundgebung an der Hainspitze anschließen.

++ 16.15 Uhr ++ Die Stadtverwaltung zeigt heute mit einem eigenen Banner am Neuen Rathaus Flagge.

++ 16.10 Uhr ++ Sechs Gegendemonstrationen und -Kundgebungen wurden rings um die Legida-Strecke angezeigt. Bereits um 17 Uhr beginnt im Lene-Voigt-Park der Aufzug von u.a. Refugees Welcome („Feministische Demo gegen LEGIDA“). Bis 18 Uhr wollen sich die Teilnehmer via Dresdner Straße, Augustusplatz, Markt und Brühl bis zur Hainspitze bewegt haben. Dann beginnt hier die Kundgebung „Gegen rechte Hetze, für Weltoffenheit, Toleranz und das uneingeschränkte Recht aus Asyl“. Weitere Kundgebungen finden parallel im Nikolaikirchhof (18-19 Uhr, Bündnis 8. Mai) und am Goerdelerdenkmal (18 bis 22 Uhr) statt. Zudem ist eine Demo mit dem Titel „Pilgerweg von St. Nikolai nach St. Thomas“ geplant, die um 18 Uhr auf dem Nikolaikirchhof beginnt und zum Thomaskirchhof führt.

++ 16.05 Uhr ++ Die Aufmarschstrecke entlang des westlichen Innenstadtrings sowie der Richard-Wagner-Platz werden von einem Großaufgebot der Polizei abgesichert. Aufgrund gesperrter Zugänge in die Innenstadt muss am Abend großräumig mit Behinderungen gerechnet werden.

++ 16.00 Uhr ++ Wie bereits vor zwei Wochen beginnt Legida am Montagabend um 19 Uhr mit einer Kundgebung auf dem Richard-Wagner-Platz . Anschließend sollen die Teilnehmer über Goerdelerring → Dittrichring → Martin-Luther-Ring → Karl-Tauchnitz-Straße und wieder zurück über Martin-Luther-Ring → Dittrichring → Goerdelerring zum Richard-Wagner-Platz laufen. Als Redner wurden unter anderem Pegida-Chef Lutz Bachmann angekündigt, der ein Bürgerbegehren ankündigen soll.


51.34379 12.371894
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Legida
  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016: Alle Informationen zu Programm und Ticketverkauf sowie News zum Open-Air-Event. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Viele Vereine hatten sich beworben, über die Verteilung der Fördergelder haben d... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Das Veranstaltungsmagazin der Leipziger Volkszeitung. Alle Infos, alle Specials, alle Starts, alle Tickets - hier. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr

Magicpaper

Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte für Ihr Smartphone oder Tablet-PC zur Verfügung! mehr

Zoo Leipzig

Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter wird präsentiert vom Bowling Center Markkleeberg.