Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Legida und Proteste
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Courage-Konzert gegen Legida - Clueso, Keimzeit und Yellow Umbrella kommen

Leipziger Courage-Konzert gegen Legida - Clueso, Keimzeit und Yellow Umbrella kommen

Die Veranstalter des Leipziger Courage-Konzerts wollen in diesem Jahr ein Zeichen gegen Legida, Pegida und andere fremdenfeindliche Bestrebungen setzen. „Am 30. April haben die Bürger und die Stadt Leipzig die Chance, Flagge zu zeigen“, sagte Bernd Kruppa, Vorsitzender des Veranstalter-Vereins „Leipzig Courage zeigen“, am Freitag in Leipzig.

Voriger Artikel
Legida sagt nächste Demo in Leipzig ab und stellt künftige Ring-Aufmärsche in Frage
Nächster Artikel
Legida-Route am Montag: Stadt schickt Demo ab Simsonplatz über den südlichen City-Ring

Courage Festival Leipzig: Am 30. April 2015 setzt das Festival ein Zeichen gegen Legida und Pegida.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. „Hier geht es um den Ruf einer Stadt.“

Bei dem kostenlosen Konzert auf dem Leipziger Marktplatz werden die Bands Yellow Umbrella, Keimzeit sowie als Spezialgast Clueso auftreten. Die Veranstalter hoffen auf 10.000 Besucher. Das Courage-Festival wird zum 18. Mal veranstaltet. Es wird von der Stadt, Gewerkschaften und Sponsoren unterstützt. Es war in den 90er-Jahren entstanden, damals um Nazi-Aufmärsche vor dem Leipziger Völkerschlachtdenkmal zu verhindern.

Jetzt seien die Zeiten andere, sagte Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel, der sich von Anfang an für Courage engagiert. „Fremdenfeindlichkeit ist ziemlich weit in die Mitte gerückt und hat eine bedrückende Art von Salonfähigkeit bekommen.“ Er werde bei Reisen sehr oft auf die Pegida-Aufmärsche in Dresden angesprochen. „Die Botschaften, die aus Dresden, aus Sachsen kommen, verstören die Leute sehr.“ Deswegen sei es jetzt Zeit, Courage zu zeigen.

Fotorückblick - Courage 2014 und 2013

php253d7034ef201405011511.jpg

Leipzig. Das Courage-Festival, bei dem alle Künstler ohne Gage auftreten, findet seit 1997 traditionell am Vorabend des 1. Mai in Leipzig statt und soll ein Zeichen für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit setzen. Los geht es am Donnerstag um 16 Uhr auf dem Markt. Neben Clueso, Yellow Umbrella und der Jugendfestival-Gewinnerband Bonesetter spielt auch die Brandenburger Gruppe Keimzeit. Im Interview spricht Sänger Norbert Leisegang über die Gründe.

Zur Bildergalerie

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Legida
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr