Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Legida und Proteste
Google+ Instagram YouTube
Pegida: Festerling stellt sich vor Clausnitzer

"Legitimes Aufbäumen" Pegida: Festerling stellt sich vor Clausnitzer

Rund 2500 bis 3000 Personen beteiligten sich nach Angaben der Forschungsgruppe Durchgezählt an der Pegida-Demonstration am Montagabend in Dresden. Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling ging in ihrer Rede auf die Vorfälle in Clausnitz im Erzgebirge ein.

Pegida am 22. Februar 2015 in Dresden.

Quelle: dpa

Dresden. Rund 2500 bis 3000 Personen beteiligten sich nach Angaben der Forschungsgruppe Durchgezählt an der Pegida-Demonstration am Montagabend in Dresden. Die Kundgebung mit anschließendem Marsch durch die Innenstadt verlief ohne Vorfälle. Zu einem Kontakt mit den rund 350 Gegendemonstranten, die vom Schlossplatz über die Elbe zum Goldenen Reiter zogen, kam es nicht. Nach Angaben der Polizei waren rund 300 Beamte im Einsatz.

Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling ging in ihrer Rede auf die Vorfälle in Clausnitz im Erzgebirge ein. Die Hamburgerin stellte klar, dass sie sich voll und ganz hinter die Asylgegner stelle und bezeichnete die Vorwürfe gegen die Demonstranten als „hysterische Unterstellungen“ von Politik und Medien. Der Proteste sei friedlich verlaufen und ein „legitimes Aufbäumen gegen eine Diktatur in der postdemokratischen BRD“. Die Schuld an der Eskalation gab sie den Flüchtlingen.

Festerling nutzte den Vorfall, um zum Ende ihrer Rede, wie schon in der Vergangenheit, für eine Abspaltung Sachsens zu werben: „Die Therapie, die Heilung, eine Gesundung einer Gesellschaft kann nur in Kleingruppen geschehen – Für Sachsen sehe ich da gute Chancen“, sagte die Rechtspopulistin.

An der Gegendemontration von "Gepida" beteiligten sich rund 300 bis 350 Menschen, die friedlich und störungsfrei vom Theaterplatz zum Goldenen Reiter zogen.

LVZ

Wegen wiederholten Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen wurde die Kommentarfunktion zu diesem Text geschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Pegida
  • So geht Familie
    So geht Familie: Die Serie für Familien in Leipzig

    Die LVZ-Serie mit Tipps und Informationen für Leipziger Familien. Jetzt neu: Anlaufstellen für Familien in Notlagen.  mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Live
    Leipzig Live

    Kino, Konzerte, Theater in Leipzig: Mehr als 20.000 Termine im Veranstaltungskalender der Leipziger Volkszeitung. mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Finerio
    finerio

    Das Genussportal für Leipzig mit allen Restaurants, Cafés und Kneipen, dazu Events, Aktionen und interessante Infos rund ums Thema Essen und Trinken. mehr