Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

LVZ Autorenarena
Google+ Instagram YouTube
Protest gegen Stand des Compact Magazins auf der Leipziger Buchmesse

Friedliche Demonstration Protest gegen Stand des Compact Magazins auf der Leipziger Buchmesse

Wie bereits im vergangenen Jahre gab es auch 2017 wieder Proteste gegen den Stand des rechtspopulistischen Compact-Magazins auf der Leipziger Buchmesse.

Protest am Stand des Compact-Verlages auf der Leipziger Buchmesse 2017.
 

Quelle: André Kempner

Leipzig. Etwa 100 Menschen haben am Sonntagnachmittag auf der Leipziger Buchmesse erneut gegen die Teilnahme des Compact Magazins demonstriert. Der Spontanprotest formierte sich gegen 14 Uhr rings um den Stand des rechtspopulistischen Leipziger Medienunternehmens. Die Demonstrierenden riefen unter anderem „Für die Freiheit, für das Leben. Compact von der Messe fegen“ und „Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda“. Laut Augenzeugen soll der Protest friedlich geblieben sein, die Sicherheitskräfte am Stand griffen nicht ein.

Bereits im vergangenen Jahr gab es einen solchen Protest gegen die Teilnahme des Magazin-Verlages an der Leipziger Buchmesse. Damals hatten Unbekannte auch das Verwaltungsgebäude der Leipziger Messegesellschaft mit Steinen attackiert und Sicherheitsglasscheiben durchschlagen. In einem später veröffentlichten Bekennerschreiben hieß es, die Leipziger Messe hätte nicht auf Forderungen reagiert, die eine Ausladung des Verlages verlangten.

Das Compact Magazin wird seit 2010 von der gleichnamigen GmbH herausgegeben, Chefredakteur ist der bekannte Rechtspopulist Jürgen Elsässer. Die Zeitschrift hat keine Verbindungen zum Münchner Compact Verlag.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buchmesse-News

An allen vier Messetagen hat die LVZ-Autorenarena (Halle 5, Stand C 100) zu einem abwechslungsreichen Programm eingeladen.

Sehen Sie alle Gespräche noch einmal in voller Länge im Videocenter. mehr

LVZ-Autorenarena im TV
Logo Sachsen Fernsehen

Sie haben einen Gast der LVZ-Autorenarena verpasst? Leipzig Fernsehen , Dresden Fernsehen und Chemnitz Fernsehen übertragen alle Talks noch einmal in voller Länge im regulären Programm. Die Sendezeiten finden Sie hier!

Außerdem:
Sehen Sie noch einmal alle Gespräche in voller Länge im LVZ.de-Videocenter!

Buchmesse auf einen Blick

Öffnungszeiten:
23. bis 26. März 2017, täglich 10 bis 18 Uhr

Tickets:
Tageskarte im Vorverkauf 16,50 Euro (ermäßigt 13 Euro)
www.leipziger-buchmesse.de/ticket

Programm:
Das Programm zu Leipzig liest ist hier online verfügbar.

Foto: dpa

Wegen einer schweren Grippe musste der chinesische Überpianist Lang Lang seinen Auftritt im Rahmen der Buchmesse ersatzlos absagen - Informationen für Ticket-Gewinner gibt es hier. mehr