Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

LVZ Autorenarena
Google+ Instagram YouTube
Sputnik LitPop - Leipzig feiert mit Lesungen, Konzerten und Tanzmusik

Literaturparty zur Leipziger Buchmesse steigt am 19. März 2016 Sputnik LitPop - Leipzig feiert mit Lesungen, Konzerten und Tanzmusik

Wenn tausende junge Menschen das Neue Rathaus belagern, ist klar: Es ist Buchmesse und die offizielle Party des Literaturfestivals, die Sputnik LitPop, steigt. Zur neunten Ausgabe freut sich Leipzig auf Lesungen mit mehr als 25 Autoren und Slammern, auf Konzerte in den „heiligen“ Wandelhallen und Tanzmusik bis in die frühen Morgenstunden.

Voriger Artikel
Intellektuelle und Künstler eröffnen „Europa21. Denk-Raum für die Gesellschaft von morgen“
Nächster Artikel
Uni Leipzig und HTWK präsentieren sich auf der Leipziger Buchmesse

Die Sputnik LitPop lädt am 19. März 2016 zur neunten Ausgabe der Literaturparty mit Lesungen, Konzerten und Tanzmusik ein.

Quelle: emotion works

Umrahmt wird die LitPop mit Stars und Sternchen der deutschen Medienlandschaft auf vier Lese- und Konzertbühnen. Mit dabei ist in diesem Jahr die Entertainerin, Ex-Dschungelkönigin und Autorin Désirée Nick. Diese rechnet im Festsaal in ihrem Buch „Säger und Rammler“ mit der Männerwelt ab, während Bestsellerautor und Kolumnist Michael Nast über die „Generation Beziehungsunfähig“ referiert und im Zuge dessen so einige Dinge aus Sicht des vermeintlich starken Geschlechts klar stellt. Das Thema Rollenbilder, Liebe und Beziehung steht auch bei anderen Autoren der diesjährigen LitPop im Fokus. So z.B. in den Werken von Nina Ponath („Tinderella“) oder Paul Bokowoski („Alleine ist man weniger zusammen“).

Politisches darf in einem Rathaus natürlich nicht fehlen (Sarah Waterfeld „Sex mit Gysi“ oder Mo Asumang „Mo und die Arier“) genauso wenig wie Sachliterarisches beispielsweise vom YouTube Star Ella TheBee „Orangisella“, Stefan Verra „Hey, dein Körper flirtet!“ oder „Wissen vor acht“- Onkel Vince Ebert mit seinem neusten Buch „Unberechenbar“.

Freunde des schnell gesprochenen Wortes kommen mit dem angesagtesten Booking aus der Rubrik „Slam“ auch in diesem Jahr wieder voll auf ihre Kosten. An den Zügeln von Moderator Christian Meyer hängen im Festsaal: Felix Römer, Zoe Hagen, Johannes Berger und Ahne. Die Stars der Szene Jan Philipp Zymny und Patrick Salmen treten in den Einzelkampf vor das Publikum im Stadtverordnetensaal. Den literarischen Cliffhanger hin zum musikalischen Part schafft unter anderem „Egotronic“-Mitglied Torsun mit seinem Erstlingswerk „Raven wegen Deutschland“.

Darüber hinaus liest der ehemalige Sänger der Band „Jupiter Jones“ Nicholas Müller gemeinsam mit Hubert vom Venn aus ihrem Buch „Kühe schubsen“ vor, um sich dem Publikum danach in gewohnter Art und Weise musikalisch zu präsentieren.

Nach Spannendem, Herzerwärmendem und Interessantem, wird der Festsaal ab Mitternacht zur Konzert-Stage für zwei Acts, die aktuell für Furore in der deutschen und internationalen Musikszene sorgen. Auf der Bühne stehen in diesem Jahr keine geringeren als der Berliner Singer-Songwriter Philipp Dittberner („Wolke 4“) und Kelvin Jones aus London mit seinem Hit „Call you Home“.

Im Anschluss verfallen Tanzwütige dem Grimme-Preisträger, Moderator und Musikexperten Markus Kavka in der Oberen Wandelhalle, supportet von den Lieblingen der regionalen Feierszene Dead Disco. Währenddessen laden die lokalen Helden Olsen & Grindheim zu Indieclassics und All Time Favorits in den Festsaal ein.

LitPop-Tickets
Karten für die Sputnik LitPop kosten im Vorverkauf 14 Euro (zzgl. VVK-Gebühren) bei der Ticketgalerie (Hainstraße 1), Lehmanns Media Buchhandlung (Grimmaische Straße 10), der Lehrbuchhandlung Bumerang (Karl-Liebknecht-Straße 145), Culton (Peterssteinweg 7) und bei TixforGigs.de.

Alle weiteren Informationen rund um die LitPop unter www.litpop.de und www.sputnik.de.

PM

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buchmesse-News

An allen vier Messetagen hat die LVZ-Autorenarena (Halle 5, Stand C 100) zu einem abwechslungsreichen Programm eingeladen. Sehen Sie hier eine Übersicht aller Gespräche. mehr

Buchmesse auf einen Blick

Öffnungszeiten:
17. bis 20. März 2016, täglich 10 bis 18 Uhr

Tickets:
Tageskarte im Vorverkauf 16 Euro (ermäßigt 12,50 Euro)
www.leipziger-buchmesse.de/ticket

Programm:
Das Programm zu Leipzig liest ist hier online verfügbar.

Aktionen:
Familiensonntag: Kostenfreier Eintritt für alle Kinder bis 12 Jahre, die bis 10 Uhr mit ihrem Lieblingsbuch zur Messe kommen.