Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

LVZ Autorenarena
Google+ Instagram YouTube
Erinnerungen, Comedy und Spannung: Alle Gäste am Donnerstag

LVZ-Autorenarena 2016 Erinnerungen, Comedy und Spannung: Alle Gäste am Donnerstag

Sky du Mont setzt sich in "Steh ich jetzt unter Denkmalschutz?" humorvoll mit dem Thema Älterwerden auseinander. Jan Weiler erzählt in "Im Reich der Pubertiere", wie der Wahnsinn in der Familie aus seinem Bestseller "Das Pubertier" weitergeht. Und Sänger Howard Carpendale schaut in seiner Autobiographie auf sein Leben und seine Karriere zurück.

Voriger Artikel
Komisch, nachdenklich und tiefsinning: Alle Gäste am Freitag
Nächster Artikel
Wagenknecht in Leipzig: „Habe nicht von Obergrenzen gesprochen“

Sahra Wagenknecht, Christoph Hein, Karen Duve, Sky du Mont, Jan Weiler und Howard Carpendale (von links oben im Uhrzeigersinn) gehören zu den Gästen der LVZ-Autorenarena 2016 .

Quelle: Nicole Teuber, André Kempner, Wolfgang Zeyen, Andreas Döring

11 Uhr: Christoph Hein
"Glückskind mit Vater"
Roman, Suhrkamp
Der Sohn, in der entstehenden DDR lebend, muss seit seiner Geburt im Jahr 1945 vor dem kriegsverbrechischen toten Vater sein ganzes Dasein im Fluchtmodus zubringen: psychisch, physisch, beruflich, geographisch, in Liebesdingen.
Moderation: Olaf Majer

11.30 Uhr: Jan Weiler
"Im Reich der Pubertiere"
Kolumnen, Kindler
Die lang ersehnte Fortsetzung des Nr.-1-Bestsellers "Das Pubertier" erzählt, wie der Wahnsinn in der Familie weitergeht. Inzwischen hat es der Pubertier-Forscher nicht mehr nur mit einem weiblichen, sondern auch mit einem männlichen Exemplar der Gattung zu tun.
Moderation: Nina May

12 Uhr: Sky du Mont
"Steh ich jetzt unter Denkmalschutz? Älterwerden ist nichts für Spaßbremsen"
Lübbe
Der Schauspieler hat ein ehrliches und vor allem mit viel Humor geschriebenes Buch über das große Glück geschrieben, nicht allzu früh den Löffel abgeben zu müssen.
Moderation: Norbert Wehrstedt

12.30 Uhr: Horst Evers
"Alles außer irdisch"
Roman, Rowohlt
Der Flughafen BER wird eröffnet. Ein großer Tag für Berlin und Brandenburg. Genau 7,34 Sekunden lang läuft er wunderbar. Dann allerdings stürzt quasi aus dem Nichts ein wirklich großes Raumschiff auf alle drei Startbahnen. Dies ist der Auftakt zu einer Geschichte, die alles, was wir über außerirdisches Leben zu wissen meinten, über den Haufen wirft. Der Autor hat Kabarettpreise gewonnen.
Moderation: Mark Daniel

13 Uhr: Peter Stamm
"Weit über das Land"
Roman, S. Fischer
Ein Mann steht auf und geht. Einen Augenblick zögert Thomas, dann verlässt er das Haus, seine Frau und seine Kinder. Mit einem erstaunten Lächeln geht er einfach weiter und verschwindet. Astrid, seine Frau, fragt sich zunächst, wohin er gegangen ist, dann, wann er wiederkommt, schließlich, ob er noch lebt.
Moderation: Jürgen Kleindienst

13.30 Uhr: Thomas Galli
"Die Schwere der Schuld. Ein Gefängnisdirektor erzählt"
Sachbuch, Verlag Das neue Berlin
JVA-Leiter Thomas Galli wirft anhand berührender authentischer Fälle aus erster Hand einen kritischen Blick auf Grenzen und Möglichkeiten des deutschen Strafvollzugsystems. Sind Gefängnisstrafen überhaupt sinnvoll? Mindern sie nicht vielmehr die soziale Anschlussfähigkeit und Rehabilitationschancen?
Moderation: Peter Korfmacher

14 Uhr: Heinrich August Winkler
"Geschichte des Westens. Die Zeit der Gegenwart"
C.H. Beck
Der Historiker bekommt zur Buchmesseeröffnung den Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Er führt den Leser im fulminanten letzten Band seiner Geschichte des Westens mitten hinein in die Geschichte unserer Gegenwart – und er zeigt uns eindringlich, was auf dem Spiel steht.
Moderation: Peter Korfmacher

14.30 Uhr: Dominique Horwitz
"Tod in Weimar"
Krimi, Knaus
Dies ist das Romandebüt des beliebten Schauspielers. In der „Villa Gründgens“, dem Weimarer Alterssitz für Bühnenkünstler, wird die Probenarbeit des „Schiller-Zirkels“ jäh unterbrochen: Aus der greisen Theatergruppe stirbt unter mysteriösen Umständen einer nach dem anderen. Roman Kaminski, Kutscher und Stadtführer in der Goethe-Stadt, sieht sich gezwungen, der rätselhaften Todesserie auf den Grund zu gehen. Doch der ehrgeizige Kommissar Westphal scheint Kaminski in der Hand zu haben, der zu allem Überfluss auch noch zwischen zwei Frauen steht.
Moderation: Peter Korfmacher

15 Uhr: Howard Carpendale
"Das ist meine Zeit. Aus dem Leben"
Autobiographie, Edition Koch
In "Das ist meine Zeit" gehen Howard Carpendale und Autor Stefan Alberti auf eine spezielle Spurensuche. Sie führen intensive Gespräche – als Generationendiskurs, als Gedankenaustausch, als Streitgespräch. Die Legende der deutschen Showbranche spricht über die Werte des Lebens. Über den Sinn des Lebens. Über das würdevolle Ende des Lebens. Über das aktuelle Weltgeschehen. Und, na klar, über seine Vita, seine Familie und manche skurrile und verblüffende Begebenheit im Showgeschäft.
Moderation: Mark Daniel

15.30 Uhr: Chris Geletneky / Bastian Pastewka
"Midlife-Cowboy"
Comedy, Lübbe
Geletneky ist Comedyautor u.a. für Bastian Pastewka, mit dem gemeinsam er liest. Ein denkwürdiger Moment auf seinem Rasentraktor macht Tillmann klar, dass er in einer ausgewachsenen Midlife-Crisis steckt. Wann genau sind seine ambitionierten Träume bloß zu diesem Spießerleben mit Reihenhaus und Gartenteich mutiert? Eins steht fest – er muss dringend etwas ändern! Prompt schlittert er in eine Affäre, die ausgerechnet an seinem 10. Hochzeitstag auffliegt.
Moderation: Kerstin Decker

16 Uhr: Karen Duve
"Macht"
Roman, Kiepenheuer & Witsch
Frauen haben die Regierung an sich gerissen, Pillen geben ewige Jugend, religiöse Endzeitsekten schießen wie Pilze aus dem Boden und ein genervter Mann kettet seine Frau kurzerhand im Keller an... Karen Duve hat eine verstörende Endzeitgroteske Swiftscher Prägung geschrieben, ein Buch, das unsere verstörende Zeit spiegelt.
Moderation: Nina May
(Das ursprünglich angekündigte Gespräch mit Jakob Hein entfällt)

16.30 Uhr: Sahra Wagenknecht
"Reichtum ohne Gier. Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten"
Streitschrift, Campus
Es ist Zeit, sich vom Kapitalismus abzuwenden, sagt Sahra Wagenknecht. Wir leben in einem Wirtschaftsfeudalismus, der mit freier oder sozialer Marktwirtschaft nichts zu tun hat. Und die Innovationen, die uns bei der Lösung wirklich wichtiger Probleme weiterbringen, bleiben aus. Wie kann es sein, dass vom Steuerzahler finanzierte technologische Entwicklung private Unternehmen reich macht, selbst wenn diese gegen das Gemeinwohl arbeiten? Wir müssen Talent und echte Leistung belohnen und Gründer mit guten Ideen ungeachtet ihrer Herkunft fördern, sagt die Autorin. Mit glasklarer Analyse und konkreten Vorschlägen eröffnet sie die politische Diskussion über neue Eigentumsformen und zeigt, wie eine innovative und gerechte Wirtschaft aussehen kann.
Moderation: Jan Emendörfer

Sie finden die LVZ-Autorenarena in Halle 5, Stand C 100.

* Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus LVZ-Autorenarena

An allen vier Messetagen hat die LVZ-Autorenarena (Halle 5, Stand C 100) zu einem abwechslungsreichen Programm eingeladen. Sehen Sie hier eine Übersicht aller Gespräche. mehr

Buchmesse auf einen Blick

Öffnungszeiten:
17. bis 20. März 2016, täglich 10 bis 18 Uhr

Tickets:
Tageskarte im Vorverkauf 16 Euro (ermäßigt 12,50 Euro)
www.leipziger-buchmesse.de/ticket

Programm:
Das Programm zu Leipzig liest ist hier online verfügbar.

Aktionen:
Familiensonntag: Kostenfreier Eintritt für alle Kinder bis 12 Jahre, die bis 10 Uhr mit ihrem Lieblingsbuch zur Messe kommen.