Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

LVZ Autorenarena
Google+ Instagram YouTube
Olaf Sundermeyer liest im Café Satz

Deutschland im Visier der organisierten Kriminalität Olaf Sundermeyer liest im Café Satz

Journalist Olaf Sundermeyer liest am 24. März 2017 ab 19 Uhr im Café Satz/LVZ-Foyer am Peterssteinweg. Er stellt sein aktuelles Buch "Bandenland" vor, das am 16. März im C.H. Beck Verlag erscheint.

Olaf Sundermeyer stellt am 24. März sein neuestes Buch "Bandenland" im LVZ-Medienhaus vor.

Quelle: Ekko von Schwichow

Seit dem Wegfall der Grenzkontrollen geht in Deutschland der große Klau um. Reisende Banden aus dem Ausland machen das Gros der Einbrecher und Diebe aus. Anhand seiner jahrelangen Recherchen gibt Olaf Sundermeyer in seinem neuen Buch "Bandenland" Einblick in ein verschlossenes Milieu und liefert einen wichtigen Beitrag zur Sicherheitsdebatte.

Viele Menschen in Deutschland fühlen sich nicht mehr sicher. Zugleich sinkt das Vertrauen in den machtlosen Staat. Organisierte Banden bedrohen unseren Wohlstand und den sozialen Frieden. Die wachsende Eigentums-kriminalität, auch der Drogen- und Menschenhandel, sind international organisiert. Die Polizei aber stößt an nationale Grenzen. Noch dazu bröckelt ihr Gewaltmonopol in den No-Go-Areas deutscher Großstädte: Im Einsatz gegen gewalttätige Rocker und kriminelle Großfamilien. Eine Lösung ist nicht in Sicht. Unterdessen importiert jede Einwanderungswelle auch neue Täter, die den deutschen Rechtsstaat auf eine harte Probe stellen.

Olaf Sundermeyer arbeitet im multimedialen Recherche- und Reporterpool beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) als Experte zum Thema Innere Sicherheit. Er ist häufig in Rundfunk und Fernsehen präsent (z.B. bei Maybrit Illner und Markus Lanz). Seine Fernsehreportagen zum Thema organisierte Kriminalität in der ARD wurden mit dem Recherchepreis „Langer Atem“ und dem deutsch-polnischen Journalistenpreis ausgezeichnet.

Freitag, 24. März 2017
Olaf Sundermeyer "Bandenland"
Moderation: Björn Meine
Ort: Café Satz im LVZ-Foyer, Peterssteinweg
Eintritt: 7,50 Euro (5 Euro für LVZ-Abonnenten)
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 19 Uhr

Tickets erhalten Sie in den LVZ-Geschäftsstellen, über die gebührenfreie Telefonhotline 0800 2181-050 und auf www.lvz-ticket.de

Alle Infos zur Leipziger Buchmesse 2017 finden Sie in unserem Special!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus LVZ-Lesungen

An allen vier Messetagen hat die LVZ-Autorenarena (Halle 5, Stand C 100) zu einem abwechslungsreichen Programm eingeladen.

Sehen Sie alle Gespräche noch einmal in voller Länge im Videocenter. mehr

LVZ-Autorenarena im TV
Logo Sachsen Fernsehen

Sie haben einen Gast der LVZ-Autorenarena verpasst? Leipzig Fernsehen , Dresden Fernsehen und Chemnitz Fernsehen übertragen alle Talks noch einmal in voller Länge im regulären Programm. Die Sendezeiten finden Sie hier!

Außerdem:
Sehen Sie noch einmal alle Gespräche in voller Länge im LVZ.de-Videocenter!

Buchmesse auf einen Blick

Öffnungszeiten:
23. bis 26. März 2017, täglich 10 bis 18 Uhr

Tickets:
Tageskarte im Vorverkauf 16,50 Euro (ermäßigt 13 Euro)
www.leipziger-buchmesse.de/ticket

Programm:
Das Programm zu Leipzig liest ist hier online verfügbar.

Foto: dpa

Wegen einer schweren Grippe musste der chinesische Überpianist Lang Lang seinen Auftritt im Rahmen der Buchmesse ersatzlos absagen - Informationen für Ticket-Gewinner gibt es hier. mehr