Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

LVZ Autorenarena
Google+ Instagram YouTube
Kultur und Kunst aus Litauen - in Leipzig erlebbar

Rahmenprogramm Kultur und Kunst aus Litauen - in Leipzig erlebbar

Das Rahmenprogramm des Schwerpunktlandes der Leipziger Buchmesse ist vielfältig: Es geht um kulturelle Verbindungen zwischen Deutschland und Litauen, zeitgenössische Werke litauischer Künstler und Filmgeschichten aus dem osteuropäischen Land. Ein Highlight ist die "Oper im Dunkeln", die im "Lofft" zu erleben ist.

Kunst und Kultur aus Litauen - in Leipzig erlebbar

Quelle: Mindaugas Mikulenas

Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Kunst-Ausstellung                                                                                           
Oxymora
25.02. bis 25.03.2017, Di-Fr 13:00 – 17:00 Uhr, Fr + Sa 12:00-18:00 Uhr, Leipziger Baumwollspinnerei, Halle 12, Spinnereistraße 7
Kuratoren: John Colton (Browse Gallery, Berlin), Virginija Vitkienė (Biennale Kaunas)
Ausgestellte litauische Künstlerinnen: Monika Žaltauskaitė Grašienė, Bronė Gideikaitė, Lina Jonikė, Inga Likšaitė, Almyra Weigel und Laima Oržekauskienė; Aldona Gustas und die Berliner Malerpoeten

Oxymora schafft die Synthese von Material und Form in deutscher und litauischer Kunst. John Colton und Virginija Vitkienė verbinden Werke nach dem Prinzip des Gegensätzlichen und betonen paradoxe Bedeutungen: Coltons Kollektion besteht aus Grafiken, Malerei und Texten der „Berliner Malerpoeten“, einer 1972 von der in Litauen geborenen Berliner Künstlerin Aldona Gustas gegründeten Autoren- und Künstlergruppe. Gleich doppelt ausdrucksvoll sind die von Vitkienė ausgewählten Werke zeitgenössischer litauischer Künstlerinnen: Sie verknüpfen Textiltechniken wie Tapisserie oder Stickerei mit Digitaldruck oder Videoanimation.

Foto-Ausstellung

Litauen - Partnerland der Leipziger Buchmesse 2017

Erfahren Sie mehr!

Johannes Bobrowskis Litauen: Beiderseits der Memel, zwischen Osten und Westen.
17.-30.03.2017, Di bis So 14:00-19:00 Uhr, Galerie Hier + Jetzt, Lützner Straße 91 Tapetenwerk Künstler: Arturas Valiauga

Keiner repräsentiert die kulturelle Verbindung zwischen Deutschland und Osteuropa besser als er: Johannes Bobrowski. Zum hundertsten Geburtstag des deutschen Lyrikers besuchte der litauische Fotograf Arturas Valiauga Orte in Litauen, Kaliningrad und Deutschland, in denen Bobrowski lebte und über die er schrieb. Der Fotoessay „Johannes Bobrowskis Litauen“ stellt dem literarischen Vermächtnis des Autors Bilder der heutigen Region gegenüber.

Konzert
Höchste Gesangskunst aus Vilnius: Der akademische Mädchenchor „Liepaitės“
21.03.2017, 19:30 Uhr, Leipziger Nikolaikirche, Nikolaikirchhof
Chorleiterin: Jolita Vaitkevičienė, Pianistin: Eglė Kasteckaitė

Die Sängerinnen der Chorschule „Liepaitės“gehören zu den Besten der Besten und geben unter der Leitung von Jolita Vaitkevičienė in Litauen sowie im Ausland Konzerte. Der Chor gewann den Internationalen Johannes-Brahms-Wettbewerb in Deutschland und den Praga Cantat in Tschechien. In der Nicolaikirche präsentieren die Sängerinnen Werke von Bach, Mendelssohn-Bartholdy, Holst sowie anderen litauischen und internationalen Komponisten.

Foto-Ausstellung
Literatur im Porträt: Autorinnen und Autoren aus Litauen und Deutschland
23.-26.03.2017, Schauspiel Leipzig – Baustelle, Bosestraße 1
Künstlerin: Ramunė Pigagaitė

Ramunė Pigagaitė schafft Dialoge der Gemeinsamkeit – Fotografie und Theater sind für sie zwei Möglichkeiten der Darstellung. Den von ihr zu porträtierenden Autorinnen und Autoren aus Litauen und Deutschland lässt sie alle gestischen und sprachlichen Freiheiten. So entstehen spielerische, gemeinsam inszenierte Bilder.

Konzert und Gespräch
M. K. Čiurlionis (1875–1911) in Ton und Wort mit Vytautas Landsbergis am Klavier
24.03.2017, 19:30 Uhr, Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“. Kammermusiksaal, Grassistraße 8
Künstler: Prof. Vytautas Landsbergis, Moderation: Prof. Dr. Helmut Loos

Vytautas Landsbergis wurde an der Litauischen Musikakademie zum Pianisten ausgebildet. Zudem profilierte er sich in der Politik: Nach der Wiedererlangung der Unabhängigkeit wurde Landsbergis zu Litauens erstem Staatsoberhaupt gewählt. Von 2004 bis 2014 Mitglied des EU-Parlaments, war er insgesamt 25 Jahre in Parlamenten tätig. In Leipzig präsentiert er einen Querschnitt durch das kompositorische Werk Mikalojus Konstantinas Čiurlionis‘ und erörtert mit Musikwissenschaftler Helmut Loos den länderübergreifenden Einfluss des litauischen Künstlers.

Musiktheater
Confessions – im Dunkeln hört man besser!
29. + 30.03.2017, 20:00 Uhr, Lofft, Lindenauer Markt 21 D-04177 Leipzig
Künstler: Rūta Vitkauskaitė (Komponistin, Litauen), Jens Hedman (Komponist, Schweden), Åsa Nordgren (Sopran, Schweden)

Das siebenteilige Libretto dieses besonderen Musiktheaters umkreist die Sünden Habgier, Hochmut, Völlerei, Neid, Zorn, Wollust, Trägheit. Die „Oper im Dunkeln“ bezieht Sinne wie Riechen oder Tasten mit ein, das Visuelle wird hingegen komplett ausgeblendet: Alle Zuschauer tragen während des gesamten Stücks eine Augenbinde. Das regt die Fantasie an und lässt im Kopf intensive emotionale Bilder entstehen.

Film
Litauische Film-Geschichten: Kino aus dem Schwerpunktland der Leipziger Buchmesse
03.-06.04.2017, Schaubühne Lindenfels, Karl-Heine-Straße 50
Ein oskarprämierter Stummfilm, eine Familiengeschichte, ein Episodenfilm und eine Romanverfilmung als Rockoper: Die vier Film-Geschichten aus verschiedenen Genres umspannen beinahe ein Jahrhundert. „Sonnenaufgang“ zählen viele Filmhistoriker zu einem der zehn schönsten Filme aller Zeiten. „Für immer zusammen“ zeigt disparate Lebensentwürfe, „Wenn wir vom KGB reden“ handelt von Verbrechen der Sowjetzeit und wiedererrungener Freiheit, und „Teufels Braut“ basiert auf einer nationalen literarischen Legende.

Sonnenaufgang – Lied von zwei Menschen (1927, 91 Min., USA/Deutschland, dt. m. lit. UT), Regie: Friedrich Wilhelm Murnau
Vorstellung am 03.04., 19 Uhr

Für immer zusammen (2016, 90 Min., Litauen/Rumänien, lit. m. engl. UT), Regie: Lina Lužytė
Vorstellung am 04.04., 21 Uhr 

Wenn wir vom KGB reden (2015, 73 Min., Italien/Litauen, lit. m. engl. UT), Regie: Maxì Dejoie, Virginija Vareikytė
Vorstellung am 05.04., 19 Uhr 

Teufels Braut (1973, 78 Min., Litauen, lit. m. engl. UT), Regie: Arūnas Žebriūnas, 06.04., 19 Uhr  

Das komplette Programm Litauen - Schwerpunktland der Leipziger Buchmesse 2017 finden Sie in der LVZ-Spezial-Beilage zur Buchmesse 2017.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Litauen
Basiswissen Litauisch

Labas! – Hallo! Grüß dich!
Labas rytas! – Guten Morgen!
Laba diena! – Guten Tag!
Labas vakaras! – Guten Abend!
Viso gero! – Tschüß!
Iki (pasimatymo)! – Biss dann! Auf Wiedersehehen!
Koks tavo vardas? – Wie heißt du?
Mano vardas… - Ich heiße...
Kaip sekasi? – Wie geht‘s?
Ačiū, gerai! – Danke! Gut!

Ačiū! – Danke!
Labai ačiū! – Vielen Dank!
Prašom! – Bitte schön!

Jūs labai malonus/ maloni! – Sehr freundlich von Ihnen!

Taip! – Ja!
Gerai! – Gut! In Ordnung!
Puiku! – Großartig!
Ne! – Nein!
Nemanau! – Ich denke nicht!
Negali būti! – Unmöglich!

Kaip lietuviškai...? – Was heißt... auf Litauisch?
Kalba – die Sprache
Knyga – das Buch
Eilėraštis – das Gedicht
Rašytoja/s –  die Schrifftstellerin / Schriftsteller
Ką tai reiškia? – Was bedeutet das?
Tikrai? – Wirklich?
Labai įdomu! – Sehr interessant!
Man patinka tavo novelė! – Ich habe deine Novelle sehr gerne!

Einam! – Gehen wir!
Einam / kavos / alaus/ pasivaikščioti! – Lass uns Kaffee / Bier / trinken / spazieren gehen!
Saulė – die Sonne
Koks gražus pavasaris! – Was für einen wunderschönen Frühling!
Šakotis – Baumkuchen
Skanu! – Lecker!
Sėkmės! – Viel Erfolg!
Geros dienos! – Einen schönen Tag!
Maža, bet smagi Lietuva! – Litauen ist klein, aber fein!
Iki pasimatymo Vilniuje / Nidoje/  Lietuvoje! – Bis bald in Vilnius / in Nidden / Litauen!

Veranstalter
Partner