Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Header Special Leipziger Museen
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Museen
Filigranes Meisterwerk - 100.000 Zinnfiguren machen Geschichte im Torhaus Dölitz erlebbar.
Schau! des Monats Juni

Das Zinnfigurenmuseum im Torhaus Dölitz gehört zu den größten Museen seiner Art in Europa. Auf drei Etagen werden über 100.000 Zinnfiguren präsentiert. Die kunstvoll gestalteten Einzelfiguren und Zinnfigurendioramen laden zu einer Reise durch die Menschheitsgeschiche ein.

mehr
Sonderführungen
Die ehemalige zentrale Hinrichtungsstätte der DDR ist derzeit nur an wenigen Tagen im Jahr für Besucher geöffnet.

Am 26. Juni 2016 jährt sich die letzte bisher bekannte Hinrichtung der DDR, die in der ehemaligen zentralen Hinrichtungsstätte der DDR vollzogen wurde, zum 35. Mal. Um an diesen Tag zu erinnern, bietet das Bürgerkomitee Leipzig zusätzliche Führungen an.

mehr
Google-Karte mit Einträgen aller teilnehmenden Leipziger Museen

Alle Museen von A - Z: Adressen, Öffnungszeiten, Kontaktinfos finden Sie hier: mehr

Eintritt frei!

Einige Museen bieten an bestimmten Tagen kostenlosen Zugang zu ihren Austellungen. Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier. Jetzt sparen!

"Exhibition – 6/8 Vechte and Scheldt" in der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig.
Alle Dörfer an einem Ort
Grünes Museum: "International Village Show 6/8" in der GfZK Leipzig

Vom 24. Juni bis zum 11. September 2016 wird es in der GfZK Leipzig wieder grün. Die sechste der acht Ausstellungen im Gartenhaus, Vechte und Schelde, rücken die Themen Bodenfruchtbarkeit, Gestaltung, Überschwemmungen und die Veränderung von Landschaften in den Fokus. Zwei Flüsse und Flusslandschaften kommen zusammen.

mehr
"Vergessene Avantgarde"
Das Stadtgeschichtliche Museum in Leipzig.
Schau im Stadtgeschichtlichen Museum erzählt fast vergessene Kulturgeschichte

"Vergessene Avantgarde - Das Künstlerhaus am Nikischplatz 1900 - 1943" erinnert vom 24. Juni bis zum 16. Oktober 2016 an eine beinahe vergessene Epoche Leipziger Stadt- und Kulturgeschichte. Sie erzählt die Geschichte des ungewöhnlichen Hauses am Nikischplatz.

mehr
Sonderausstellung "Fußball für die Stasi": BStU blickt in die Geschichte des BFC Dynamo

Der BFC Dynamo war einer der erfolgreichsten Fußballvereine der DDR-Oberliga. Als Teil der Sportvereinigung Dynamo, die unter der Obhut des Ministers für Staatssicherheit Erich Mielke stand, galt der Verein als Stasi-Club. Die Ausstellung "Fußball für die Stasi" widmet sich vom 6. Juni bis 31. Juli 2016 der Club-Geschichte.

mehr
Kinder- und Jugendsportschulen waren in der DDR auch Sache des Staates. Das Ministerium für Staatssicherheit nahm deutlichen Einfluss auf die gesunde Entwicklung. Welchen genau, zeigt eine Ausstellung in Leipzig.
Kaderschmiede Sport
BStU-Schau wirft Blick auf "Kinder- und Jugendsportschulen im Fokus der Stasi"

Dokumente der Geheimpolizei belegen: Das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) hat sich die Belange aller DDR-Kinder- und Jugendsportschulen zu eigen gemacht. Sowohl der Schulunterricht als auf das Training und die gesundheitliche Betreuung wurden gezielt gelenkt. In der Ausstellung "Kaderschmiede Sport" an der BStU-Außenstelle Leipzig ist dieses Kapitel der jüngeren deutschen Geschichte aufgearbeitet. Vom 1. Juni bis zum 31. August 2016 ist sie für Besucher geöffnet.

mehr
Blick hinter die Kulissen
2014 in die Sammlung gekommen: Konzertflügel mit geschwungener Klaviatur, Rud. Ibach Sohn, Barmen, um 1910
"WissenSchaf(f)t Sammlungen" - Sonderschau präsentiert Lehrschatz

Die Universität Leipzig hat einen Schatz, der nicht vielen bekannt und auch nicht in allen Fällen öffentlich zugänglich ist: ihre Lehrschausammlungen. Die unter der Leitung der Leipziger Sammlungsinitiative konzipierte Sonderausstellung "WissenSchaf(f)t Sammlungen" zeigt vom 22. Juni 2016 an in den Räumen des Musikinstrumentenmuseums und des Ägyptischen Museums einzelne Objekte von einem Großteil dieses Sammlungsschatzes.

mehr
Einladung "dazwischen /in/ between" im Grassi Museum für Völkerkunde

Dazwischen sein: (Er)Leben zwischen einem Hier und einem Dort, zwischen Orten, zwischen verschiedenen Systemen von Werten und Normen, zwischen Sprachen und Zeiten... Wie fühlt es sich an, in so einem Zwischenraum zu sein? Diese Frage versucht das Grassi Museum für Völkerkunde in der Schau "GRASSI Invites #2: dazwischen /in/ between" vom 17. Juni bis 16. Oktober 2016 zu beantworten.

mehr