Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Header Special Leipziger Museen
Google+ Instagram YouTube
Ausstellungen
Die Sammlung Heribert Meurer
Das Grassi Museum für Angewandte Kunst in Leipzig zeigt "Frühchinesische Keramik".

Das Grassi Museum für Angewandte Kunst Leipzig zeigt vom 22. April bis 14. Oktober 2017 in seiner prachtvollen Art déco-Pfeilerhalle mehr als 200 Objekte frühchinesischer Keramik. Der Großteil der Ausstellung "Frühchinesische Keramik" stammt aus der Sammlung des Stuttgarter Kunsthistorikers und Sammlers Dr. Herbert Meurer.

  • Kommentare
mehr
Internationale Reformationsgeschichte
Die Disputation in der Pleißenburg 1519, Lithographie nach Max Seliger, um 1900. Die Ausstellung "Luther im Disput. Leipzig und die Folgen" ist ab 12. April 2017 im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig zu sehen.

Die Stadt Leipzig ist ein Ort der Reformationsgeschichte von nationaler Bedeutung. Diese historische Zäsur ist untrennbarer Bestandteil des historischen Gedächtnisses der Stadt. Die Ausstellung "Luther im Disput" des Stadtgeschichtlichen Museums rückt diesen Teil der Geschichte vom 12. April 2017 bis zum 28. Januar 2018 in Leipzig zu sehen.

mehr
Good Bye, Lenin!
Charly Hübner (M.) spielte den Oberstleutnant Harald Schäfer in der Tragikomödie „Bornholmer Straße“ (2014) über die Öffnung des Grenzübergangs am 9. November 1989.

Filme wie "Good Bye, Lenin!" oder "Bornholmer Straße" prägen das kollektive Geschichtsbewusstsein. Die populäre Aufbereitung von Fakten und Fiktion übertrifft an Reichweite alle anderen Vermittlungsformen. Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig zeigt in "Inszeniert. Deutsche Geschichte im Film" bis zum 7. Januar 2018 über 500 Objekte.

mehr
Tattoo und Piercing
Grassi invites #4 widmet sich dem Thema Tattoo und Piercing.

Das Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig lädt zur Reihe GRASSI invites #4 zum Thema "Tattoo und Piercing – Die Welt unter der Haut" ein. Welche Bedeutung haben Tattoo und Piercings für die Menschen heute, was verbirgt sich hinter den Motiven und woher kommt die Faszination? Wir waren im temporären Fotostudio am Donnerstagabend dabei! Hier Bilder anschauen!

mehr
Junge Perspektiven
Gudrun Brüne ...und wieder ein Sommer II, 1982

Das Leipziger Museum der bildenden Künste stellt vom 30. März bis zum 11. Juni 2017 Werke der Malerei aus der DDR aus. Konzipiert wurde die neue Ausstellung "DDR auf Wänden" von Schülern. Neben den künstlerischen Fragen wurden auch politische, gesellschaftliche und ethische Werte diskutiert.

  • Kommentare
mehr
The Present Order - Zweiter Teil
Bis 20. August 2017 in der GfZK Leipzig erlebbar: The Present Order - Zweiter Teil

Die Ausstellung "The Present Order" in der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig geht in die zweite Runde. Bis zum 20. August 2017 lädt die GfZK zu einer aktiven Auseinandersetzung mit der Sammlung des Museums, Teil 2 ein.

  • Kommentare
mehr
Karin Sander präsentiert Ausstellungsprojekt "Zeigen"
Karin Sander präsentiert in der GfZK Leipzig das Ausstellungsprojekt "Zeigen. Eine Audiotour"

Karin Sander hat für ihr Projekt "Zeigen. Eine Audiotour" Künstler und Künstlerinnen, die mit ihrem Werk in der Sammlung der GfZK vertreten sind, eingeladen, einen akustischen Beitrag zu erstellen. Künstlerische Arbeitsweisen werden für Besucher hör- und sichtbar gemacht. Bis 14. Januar 2018!

  • Kommentare
mehr
Geschichte(n) in Bildern
Plakatmotiv "Geschichte(n) in Bildern - Vom Einblattdruck bis zur Graphic Novel".

"Vom Einblattdruck bis zur Graphic Novel" - Die Ausstellung "Geschichte(n) in Bildern" zeigt vom 10. März bis zum 10. Juni 2017, wie zur Zeit der Reformation und darüber hinaus Informationen in Bildern hergestellt und verbreitet wurden.

  • Kommentare
mehr
"Ab morgen Kameraden!"
Der Kinderpanzer aus den 1970er Jahren der "Station junge Techniker und Naturforscher, Weißwasser" kommt bei Paraden zum Einsatz.

"Sie sind ab 3. Oktober 1990 Soldaten bzw. Zivilangestellte der Bundeswehr" - so lautete am 2. Oktober 1990 der Befehl für die Angehörigen der NVA. Die Ausstellung "Ab morgen Kameraden! Armee der Einheit" im Zeitgeschichtlichen Forum zeigt bis zum 10. September 2017, wie das Zusammenwachsen funktionierte.

  • Kommentare
mehr
"Tschichold in St. Gallen"
Das Museum für Druckkunst Leipzig widmet sich in einer Sonderschau dem Leipziger Typografen Jan Tschichold.

Mit der Ausstellung "Tschichold in St. Gallen" zeigt das Museum für Druckkunst Leipzig in 24 Vitrinen einen Querschnitt durch die Arbeiten des in Leipzig geborenen Typografen Jan Tschichold. Die Dokumente werfen vom 5. März bis zum 14. Mai 2017 ein neues Licht auf seine Persönlichkeit und sein Werk.

  • Kommentare
mehr
Fremdenangst und Rassismus
Bis zur Wende gab es in der DDR 60.000 vietnamesische "Vertragsarbeiter“ (Featurebild).

Kann man Solidarität auf "Rezept" verordnen? "Der Umgang mit 'Fremden' in der DDR" ist im Fokus einer Ausstellung in der BStU-Außenstelle Leipzig. Sie zeigt bis zum 1. Mai 2017: die verfehlte Asyl- und Ausländerpolitik der DDR führte zu Fremdenangst, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus.

  • Kommentare
mehr
Google-Karte mit Einträgen aller teilnehmenden Leipziger Museen

Alle Museen von A - Z: Adressen, Öffnungszeiten, Kontaktinfos finden Sie hier: mehr

Eintritt frei!

Einige Museen bieten an bestimmten Tagen kostenlosen Zugang zu ihren Austellungen. Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier. Jetzt sparen!