Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Header Special Leipziger Museen
Google+ Instagram YouTube
Dokumentation der FAMED-Aktion zum Lichtfest wird ausgestellt

Museum der bildenden Künste Dokumentation der FAMED-Aktion zum Lichtfest wird ausgestellt

Das Leipziger Künstlerkollektiv FAMED hat mit seiner Performance "More Than A Feeling" das Leipziger Lichtfest bereichert. Die Dokumentation der Aktion wird bis zum 12. November im Museum der bildenden Künste Leipzig zu sehen sein und bleibt dem Museum danach als Schenkung erhalten.

Voriger Artikel
"Stasi – Macht und Banalität": Einblicke in den SED-Überwachungsstaat
Nächster Artikel
Neue Sonderausstellung lädt ins antike Ägypten ein

Famed in Aktion: "More Than A Feeling", die Performance zum Leipziger Lichtfest am 9. Oktober 2017.

Quelle: Lumalenscape

Zum diesjährigen Leipziger Lichtfest am 9. Oktober hat das Künstlerkollektiv FAMED die Performance "More Than A Feeling" (englisch für "Mehr als ein Gefühl") veranstaltet. Die Relikte dieser Aktion sowie eine Videodokumentation werden einen Monat lang bis zum 12. November 2017 als Ausstellung im Museum der bildenden Künste gezeigt und verbleiben im Anschluss als Schenkung der Künstler in der Sammlung des Museums.

Aktion zum Lichtfest

Mit Fahnen und Schildern, auf denen die Titel bereits realisierter Arbeiten und Ausstellungen von FAMED zu lesen waren, zog ein Demonstrationszug durch die Innenstadt. Ausgangs- und Endpunkt der Performance war das Museum der bildenden Künste. Der über Social-Media-Kanäle ausgesprochenen Einladung zur Teilnahme waren mehr als 250 Personen gefolgt. Im Live-Stream auf der Facebookseite des Museums und über Instagram-Stories konnte die künstlerische Aktion mitverfolgt werden.

Die Mitglieder des Leipziger Künstlerkollektivs haben als Heranwachsende die Ereignisse von 1989 persönlich miterlebt – Sebastian M. Kretzschmar (*1978) in Leipzig und Jan Thomaneck (*1974) in Rostock. Mit "More Than A Feeling" versuchen sie, die Dynamik der damaligen Zeit nachzuempfinden und gleichzeitig mit gegenwärtigen und zukünftigen Handlungsoptionen
kurzzuschließen. Durch das Ersetzen der damaligen Slogans durch die Titel ihrer Werke und Ausstellungen wollen sie zudem auf die Variabilität – mitunter auch Beständigkeit – von Botschaften und Forderungen als auch auf eine durch ihre Sozialisierung geprägte künstlerische Haltung verweisen.

Künstlergruppe FAMED

Die Künstlergruppe hat sich 2003 in Leipzig gegründet. Neben ihren Arbeiten im öffentlichen Raum waren ihre Werke in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen, zum Beispiel in der Kunsthalle Bremerhaven, im Kunstmuseum St. Gallen, Kunstverein Braunschweig, Museum Weserburg, CCA Andratx, Museum der bildenden Künste Leipzig, The Brno House of Arts sowie auf der Manifesta 7 in Rovereto und beim Longbridge Light Festival in Birmingham.

"More Than A Feeling"
vom 10. Oktober bis 12. November 2017
im Museum der bildenden Künste Leipzig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Ausstellungen
Google-Karte mit Einträgen aller teilnehmenden Leipziger Museen

Alle Museen von A - Z: Adressen, Öffnungszeiten, Kontaktinfos finden Sie hier: mehr

Eintritt frei!

Einige Museen bieten an bestimmten Tagen kostenlosen Zugang zu ihren Austellungen. Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier. Jetzt sparen!