Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Header Special Leipziger Museen
Google+ Instagram YouTube
News
Nach Kündigung des Leihvertrags
Gehört jetzt auch dem Museum: Max Beckmanns Stillleben „Sumpfblumen“ von 1907 (Ausschnitt).

Das Leipziger Bildermuseum hat zwei Werke von Max Beckmann aus Privatbesitz erworben. Möglich wurde der Ankauf der Bilder „Die große Buhne“ (1905) und „Sumpfblumen“ (1907) mit dem Erbe eines Leipziger Ehepaars, das dem Museum sein Vermögen vermacht hatte, sowie der Unterstützung von Stiftungen. Die Bilder waren als Leihgaben im Museum, standen nun aber zum Verkauf.

mehr
Schenkung
Wolf-Dietrich Speck von Sternburg, Marian Luft, Dirk Reinicke (BMW) und Museumsdirektor Hans-Werner Schmidt (v.l.n.r.) vor dem Bild „Funtasies (Tumblr Transparent)“

Das Museum der bildenden Künste Leipzig ist um zwei Werke reicher. Am 25. August 2016 übergab Dirk Reinicke, Leiter des BMW Niederlassungsverbundes Sachsen, zwei Arbeiten des Leipziger Künstlers Marian Luft an Museumsdirektor Dr. Hans-Werner Schmidt.

mehr
Erlebbare Geschichte
Blick ins Museum des Stasi Bunkers Machern.

Am 8. September 1996 beteiligte sich das Museum im Stasi-Bunker erstmalig am Tag des offenen Denkmals und öffnet seitdem seine Türen für einen regelmäßigen Besucherverkehr. In den letzten nunmehr 20 Jahren besichtigten an die 100.000 Interessierte und Gruppen die ehemalige Ausweichführungsstelle des Leiters der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig.

mehr
Fotogalerie
Im Rahmen einer öffentlichen Führung konnten Besucher den Absetzer 1115 besichtigen.

Der Stahlkoloss "Absetzer 1115" hat zehn Jahre lang den Störmthaler See mit geschaffen und steht nun im Bergbau-Technik-Park im Leipziger Neuseenland. Im Rahmen der Übergabe durften Gäste das imposante Großgerät besichtigen - Fotos von der Führung gibt es hier.

mehr
Eine gruftige Punkerin für 34 Euro
Die Sonderausstellung "Leipzig in Schwarz" endete am Sonntag mit einer Auktion.

Die Ausstellung „Leipzig in Schwarz“, die die 25-jährige Geschichte des Wave-Gotik-Treffens  (WGT) erzählte und am Sonntag (24. Juli 2016) im Stadtgeschichtlichen Museum zu Ende ging, endete ungewöhnlich mit einem Hammerschlag. Auktionator Volker Rodekamp, der Museumsdirektor, versteigerte Fotos, Comics und Banner aus der Sonderschau.

mehr
Wave-Gotik-Treffen

Die Sonderschau „Leipzig in Schwarz. 25 Jahre Wave-Gotik-Treffen“ im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig endet am 24. Juli mit einem Hammerschlag. Im Rahmen einer Auktion werden Portraitfotos aus der schwarzen Subkultur versteigert.

mehr
Google-Karte mit Einträgen aller teilnehmenden Leipziger Museen

Alle Museen von A - Z: Adressen, Öffnungszeiten, Kontaktinfos finden Sie hier: mehr

Eintritt frei!

Einige Museen bieten an bestimmten Tagen kostenlosen Zugang zu ihren Austellungen. Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier. Jetzt sparen!