Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Header Special Leipziger Museen
Google+ Instagram YouTube
Kindermuseum wieder im Haus Böttchergässchen geöffnet

Nach Umbau Kindermuseum wieder im Haus Böttchergässchen geöffnet

Seit dem 28. Juli 2015 können alle großen und kleinen Leipziger das neueröffente Kindermuseum im Haus Böttchergässchen besuchen. Ausprobiert werden kann in vielen Spielstationen aus, wie früher zur Leipziger Messe gehandelt wurde und was Kinder damals spielten.

Voriger Artikel
"Mehr zeitgenössische Themen für das Grassi"
Nächster Artikel
Stasi-Gedenkstätte "Runden Ecke" feiert Geburtstag
Quelle: André Kempner

Das Kindermuseum hat sich in eine Spielewelt verwandelt. Hier dürfen die Kinder nach Lust und Laune ausprobieren, anfassen und mitmachen. Die Entwicklung Leipzigs zu einer großen und wichtigen Stadt ist eng mit der Messe verbunden. Hier wurden seltene und nützliche Dinge gezeigt, getestet und kräftig geshoppt. Dreimal im Jahr kamen Händler und Neugierige aus der ganzen Welt zusammen, um Spielzeug, Stoffe, Bücher und vieles mehr zu verkaufen und Neues zu bewundern. Heute sind auf dem riesigen neuen Messegelände viele Fachmessen zu bestaunen.
Was darf man hier? Riechen, t asten, schieben, bestaunen , schmökern, drehen, raten, stöbern, messen, wiegen, verkleiden, Schattentheater spielen, lesen, hören, handeln, eigenes Geld machen – alles ist möglich und gewünscht!

PM

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
Google-Karte mit Einträgen aller teilnehmenden Leipziger Museen

Alle Museen von A - Z: Adressen, Öffnungszeiten, Kontaktinfos finden Sie hier: mehr

Eintritt frei!

Einige Museen bieten an bestimmten Tagen kostenlosen Zugang zu ihren Austellungen. Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier. Jetzt sparen!