Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Header Special Leipziger Museen
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Museen
Stadtgeschichtliches Museum Leipzig zeigt die wechselvolle Baugeschichte der Messestadt in zwei Ausstellungen: "Plan!" und "Kontraste".
Schau(en) des Monats Juni

Alles nach "Plan!" - Ausstellungen zeigen Leipziger Vergangenheit

Das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig rückt in diesem Sommer die wechselvolle Baugeschichte der Stadt in den Fokus zweier Ausstellungen. "Plan! - Leipzig, Architektur und Städtebau 1945-1976" und "Kontraste" zeichnen die bauliche Entwicklung in den drei Jahrzehnten nach Kriegsende nach. Hier geht es zu den Schauen des Monats Juni!

mehr
Endlich frei!
Endlich Ferien! Die besten Tipps für eine ereignisreiche erste Ferienwoche in den Leipziger Museen.

Endlich frei, endlich Ferien! Am 26. Juni beginnen in Sachsen ganz offiziell die Sommerferien 2017. Die Leipziger Museen haben sich einiges einfallen lassen, damit allen Ferienkids auf gar keinen Fall langweilig wird. Hier die besten Tipps für die erste Ferienwoche abholen!

  • Kommentare
mehr
Google-Karte mit Einträgen aller teilnehmenden Leipziger Museen

Alle Museen von A - Z: Adressen, Öffnungszeiten, Kontaktinfos finden Sie hier: mehr

Eintritt frei!

Einige Museen bieten an bestimmten Tagen kostenlosen Zugang zu ihren Austellungen. Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier. Jetzt sparen!

Moderne Fahrradkultur: Das Grassi Museum für Angewandte Kunst zeigt "Bikes! Das Fahrrad neu erfinden". Die Ausstellung läuft vom 22. Juni bis zum 1. Oktober 2017.
Das Fahrrad neu erfinden
"Bikes!" - Klassiker und Innovationen im Leipziger Grassi Museum

Das Grassi Museum für Angewandte Kunst Leipzig zeigt vom 22. Juni bis zum 1. Oktober 2017 eine Ausstellung zu aktuellem Fahrrad-Design. In "Bikes! Das Fahrrad neu erfinden" werden mehr als 60 Fahrradmodelle aus den vergangenen zehn Jahren und Rad-Prototypen aus Europa und Übersee gezeigt.

mehr
Bewegtes Leben
Kaufhaus Gebrüder Held, Merseburger Straße/Ecke Demmeringstraße, um 1930.
"Aus Leipzig - Für Leipzig": Stadtgeschichtliches Museum blickt auf Mäzen Peter Held

Fotos, Dokumente und persönliche Gegenstände – nicht viel, aber eindrucksvoll zeugen sie von einem Leben, das hoffnungsvoll in Leipzig begann, aber nur in der Emigration erfolgreich werden konnte. "Aus Leipzig - Für Leipzig" im Stadtgeschichtlichen Museum zeigt vom 20. Juni bis zum 6. August 2017 das Wirken und Schaffen von Peter Held.

  • Kommentare
mehr
Exklusiv adaptiert New Types: Pioniere hebräischer Grafik im Druckkunstmuseum

Anlässlich der Jüdischen Woche Leipzig widmet sich die Ausstellung "New Types" vom 18. Juni bis zum 24. September 2017 drei Pionieren des hebräischen Grafik-Designs. Die deutsch-jüdischen Künstler Baruch, Friedlaender und Spitzer haben entscheidend zur grafischen Gestaltung diverser Printmedien in Israel beigetragen.

  • Kommentare
mehr
Aus Oesers Skizzenbuch: Figurenstudie vor einer Steinplatte, um 1770.
Zum 300. Geburtstag
Ausstellung über Goethes Zeichenlehrer Adam Friedrich Oeser im Schillerhaus

Der erste Direktor und Mitbegründer der Leipziger Zeichnungs-, Mahlerey- und Architectur- Academie prägte 40 Jahre lang die Künstlerszene in Sachsen - unter anderem als Goethes Zeichenlehrer. Vom 14. Juni bis zum 10. September 2017 zeigt das Schillerhaus Leipzig eine Ausstellung zu Ehren Adam Friedrich Oesers (1717–1799).

  • Kommentare
mehr
Überwacht, verängstigt, verfolgt
"Wir müssen alles wissen" - die DDR-Geheimpolizei Stasi hatte 91.000 hauptamtliche und 189.000 inoffizielle Mitarbeiter die dabei halfen, die Bürger bis ins Private hinein zu überwachen.
BStU-Ausstellung in Leipzig über DDR-Geheimpolizei Stasi

"Genossen, wir müssen alles wissen": So lautete das Motto, das der Minister für Staatssicherheit, Erich Mielke, seinen Mitarbeitern vorgab. Die Dauerausstellung "Überwachen. Verängstigen. Verfolgen. - Stasi. Die Geheimpolizei der DDR" in der BStU-Außenstelle Leipzig rückt dieses dunkle Kapitel deutscher Geschichte in den Fokus.

  • Kommentare
mehr
Von China bis Afrika Kunstprojekt in der GfZK Leipzig: "Chinafrika. under construction" auf Spurensuche

Das Recherche- und Kunst-Projekt "Chinafrika. under construction" in der Galerie für Zeitgenössische Kunst begibt sich auf eine Spurensuche nach den kulturellen Beziehungen zwischen China und Afrika. Vom 2. Juni bis zum 24. September 2017 erkundet die Schau das Terrain eines globalen Prozesses, der Europa grundlegend verändern wird.

  • Kommentare
mehr