Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Teil 15 der LVZ-Serie: Das Hansa-Haus als Klangschale und Merkurköpfe

Teil 15 der LVZ-Serie: Das Hansa-Haus als Klangschale und Merkurköpfe

Für ihre glanzvollen Passagen sind Städte wie Paris und Mailand weltberühmt. Doch wohl nirgendwo gibt es ein so einzigartiges, weil geschlossenes System an Passagen wie in Leipzig.

Voriger Artikel
Teil 13 der LVZ-Serie: Die Theaterpassage - Teilabriss noch in diesem Jahr
Nächster Artikel
Teil 14 der LVZ-Serie: Das Städtische Kaufhaus - Weltweit erstes Mustermessehaus
Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. Das Flair der Innenstadt wird maßgeblich durch diese Besonderheit städtischer Architektur geprägt. Bemerkenswert dabei sind die verschiedenen historischen Formen, die erhalten geblieben sind. In einer Serie sollen in unregelmäßigen Abständen die wichtigsten vorgestellt werden. Heute: das Hansa-Haus.

Gemeinsam mit der angrenzenden Schwesterpassage Speck’s Hof gehört das Hansa-Haus an der Grimmaischen Straße praktisch zum Nonplusultra der Leipziger Messebaukunst zur vorletzten Jahrhundertwende. Errichtet in den Jahren von 1904 bis 1906 schließt es nahtlos an die Nachbarpassage mit deren drei Lichthöfen an und besitzt zwar nur einen, dafür aber den größten, vielleicht sogar imposantesten Innenhof. „Dieser ist bautypologisch einmalig", erklärt Angela Hohensee vom Centermanagement der beiden Passagen. Das filigrane Glasdach und der weiß-grün geflieste Hof sei bei den Sanierungsarbeiten in den Jahren 1993 bis 1997 detailgetreu wieder hergestellt worden.

Letztlich konnte die 1958 und 1959 wegen massiver Schäden im Zweiten Weltkrieg notwendig gewordene Nachkriegsbebauung durch ein Gebäude mit moderner Fassade und einer Originalkopie des Innenhofes ersetzt werden. Wegen Protesten der Denkmalschützer und vieler Bürger hatte man vor der geplanten Sanierung in den 1990er-Jahren von geplanten umfassenden Umbauten Abstand genommen, so dass das Gebäude heute als Musterbeispiel für eine behutsame Sanierung gilt. „Die plastischen Sandsteinarbeiten über den Hoftüren sollen Merkurköpfe darstellen und somit an jene Zeit erinnern, als das Hansa-Haus noch als Messepalast fungierte", erzählt Hohensee.

In ihrer Liason von Altem und Neuem gehöre die Passage samt der Nachbarin ihrer Ansicht nach zu den glanzvollsten ihrer Art in ganz Deutschland – „eine wirklich unvergessliche Flaniermeile". Schon fast logisch, dass hier die hochwertigen Büroräume und Ladengeschäfte komplett vermietet sind.

Im vielleicht größten überdachten Innenhof aller Passagen befindet sich noch ein ganz besonderer Hingucker: ein so genannter Klangbrunnen, welcher in dieser Art einzigartig in Deutschland sein soll. „Bei diesem Kunstwerk handelt es sich um die Nachbildung einer chinesischen Klangschale aus der Ming-Dynastie, die in etwa 1500 nach Christus residierte", kann die Centermanagerin berichten. Um sie zum Klingen zu bringen, sind allerdings Geduld und ruhige Hände notwendig.

„Mit gleichmäßigem, gefühlvollem Reiben der Griffe mit angefeuchteten Händen oder Fingern kann die wassergefüllte Klangschale in Schwingungen versetzt werden", so Hohensee. Dadurch beginne das Wasser zu sprudeln, sphärische Klänge stiegen empor. „Zugleich wird die Zeit auf dem im Fußboden des Innenhofes eingelegten Ziffernblatt per Laserstrahl angezeigt", hebt sie eine weitere Attraktion hervor. Dieser Strahl ei mit einer Sonnenuhr vergleichbar. „Alles in allem ist unser Klangbrunnen ein einzigartiges Objekt, welches in seiner Gesamtheit die Komponenten Zeit, Licht, Erde und Klang harmonisch miteinander vereint", fasst die Centermanagerin zusammen.

Martin Pelzl/Volkmar Heinz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leipziger Passagen
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schlingel - Familienmagazin
    Schlingel - Das Familienmagazin der LVZ

    Das Familienmagazin der LVZ. Wir richten uns an Eltern und Kinder, die in Leipzig und Umgebung zu Hause sind. Ihnen möchten wir ein nützlicher, unt... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr