Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Luther in Leipzig

Aktuelle Nachrichten zum Reformationsjahr 2017

Reformationsjubiläum

Oschatzer Lutherbuche wiederentdeckt: Es ist der Baum vor der Härtwigschule

Die Rot- oder Blutbuche vor der Härtwigschule ist nicht zu übersehen. Jetzt stellte sich heraus, dass der Baum in Lutherlinde von 1883 ist.

Aus historischen Unterlagen ist belegt, dass in Oschatz 1883 zum 400. Geburtstag von Reformator Martin Luther eine Lutherlinde gepflanzt wurde. Doch wo? Drei Heimatgeschichtsforscher machten sich auf die Suche nach dem Baum, der jetzt gut 150 Jahre alt sein muss. Er stand direkt vor der Nase.

  • Kommentare
mehr
Schloss Hartenfels

Reformationsjahr 2017: Nordsachsen hat Stempelstellen für den Luther-Pass

Luther-Pässe kann man in der Zentrale des Landratsamtes Torgau im Schloss Hartenfels bei Cordula Jahn erhalten. Sie sind kostenlos. Für jede besuchte Lutherstätte bekommt die entsprechende Seite im Pass einen Stempel.

Er ist pink und mit dem Konterfei Martin Luthers versehen – der Luther-Pass. Wer ihn hat, kann im Reformationsjahr 2017 acht Städte in drei Bundesländern aufsuchen und auf den Spuren des Reformators wandeln. Eine Station ist die Stadt Torgau. Dort gibt es den Pass und Stempelstellen.

  • Kommentare
mehr
Projekttag

Spalatin-Gymnasium in Altenburg erfreut Senioren

Die Schülerinnen Paula, Karin und Johanna (von links) musizierten für die Senioren im Magdalenenstift.

In Gedenken an ihren Namensgeber haben sich Schüler des Altenburger Spalatin-Gymnasiums mit einer Reihe sozial-diakonischer Aktionen um Förderschüler und Senioren gekümmert. Dabei spielte das 500-jährige Reformationsjubiläum eine besondere Rolle.

  • Kommentare
mehr
Reformationsjahr 2017

Der nächste Kirchentag in Leipzig: 10.000 Privatquartiere fehlen

Bett

Alle Jahre wieder: Kaum haben die Leipziger den Katholikentag hinter sich gebracht, steht das nächste Religionsevent bevor. Erneut verlassen sich die Kirchen auf die Gastfreundschaft der Leipziger. Anlässlich des Reformationsjahres 2017 fehlen 10.000 Privatquartiere in der Stadt.

mehr
Reformationsjubiläum

Kirchentag 2017 in Leipzig mit Licht-Performance

So ähnlich soll es an den Abenden des 26. und 27. Mai auf dem Markt zugehen, wenn die Reformationsperformance „Zum Licht“ über die Bühne geht.

Leipzig erlebt auch im neuen Jahr ein großes Christen-Treffen. Nach den Katholiken 2016 kommen diesmal die Protestanten vorbei. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) veranstaltet vom 25. bis 28. Mai einen von insgesamt sechs sogenannten Kirchentagen auf dem Weg an der Pleiße. Er steht unter dem Motto „Leipziger Stadtklang: Musik. Disput. Leben.“

  • Kommentare
mehr
Reformationsjubiläum

Offene Türen, freie Gedanken: Drei neue Ausstellungen im Grassimuseum

Luther im Sinn: Kurator Thomas Rudi in der Ausstellung „Gottes Werk und Wort vor Augen“.

Gleich drei neue Ausstellungen im Leipziger Grassimuseum für Angewandte Kunst führen zwischen das Bekannte und Unbekannte, Himmel und Hölle, Museumsbesuch und Meditation. Es geht um Luthers Wirkung auf die Kunst, Räume für Besinnung – und Türgriffe.

  • Kommentare
mehr
Neues Projekt von Dieter Falk

Sänger in Leipzig für Pop-Oratorium „Luther“ gesucht – ZDF zeichnet auf

Dieter Falk und Michael Kunze im Kreis des „Luther“-Ensembles zur Uraufführung 2015 in Dortmund.

Bis zu 2500 Chorsänger sollen mitwirken, wenn am 29. Oktober 2017 zum Reformationsjubiläum in Berlin das Pop-Oratorium „Luther“ aufgeführt und vom ZDF aufgezeichnet wird. In Leipzig werden jetzt Mitwirkende gesucht.

  • Kommentare
mehr
Geburtsstätte von Johann von Staupitz

Investorin aus Baden-Württemberg will Motterwitzer Rittergut wach küssen

Aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst: Eine Investorin aus Baden-Württemberg will das Motterwitzer Rittergut neu beleben.

Wenn im nächsten Jahr das Reformationsjubiläum seinen Höhepunkt erreicht, dann dürfte auch eine für die Entwicklung des Wittenberger Reformators zentrale Persönlichkeit im Gespräch sein, Johann von Staupitz. Dieser soll in Motterwitz zur Welt gekommen sein. Eine Investorin aus Baden-Württembergerin will das Rittergut mit neuem Leben erfüllen.

  • Kommentare
mehr
Reformations-Jubiläum

35.000 Besucher erwartet: Leipzig feiert im Mai 2017 kleinen Kirchentag

Hier stehe ich: Das Lutherjahr wird 2017 nicht nur in Wittenberg groß gefeiert.

Luther allerorten: Am Montag startet mit mehreren Festgottesdiensten in Berlin und Wittenberg das Lutherjahr 2017. Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr der Reformation wird der Evangelische Kirchentag vom 24. bis 28. Mai in Berlin sein. Leipzig darf als einer von sechs „kleinen“ Kirchentagsstandorten mitfeiern – 35 000 Gäste werden erwartet.

  • Kommentare
mehr
Leipziger Künstler

Asisis 360-Grad-Panorama macht Luthers Welt erlebbar

Der Künstler Yadegar Asisi hat ein 75 Meter langes und 15 Meter hohes Bild geschaffen, in dem Luther gleich in mehreren Szenen vorkommt.

Luthers Thesenanschlag, der die Welt veränderte, ist fast 500 Jahre her. Damals existierte eine Welt, die sich heute kaum jemand vorstellen kann. Wittenberg bietet die Möglichkeit, sie wieder zu erkunden.

  • Kommentare
mehr
Reformationsjubiläum

Wöllnauer Künstler lässt Cranach-Werk für Torgauer Schlosskirche auferstehen

Das Bild „Einweihung der Schlosskirche durch Luther am 5. Oktober 1544“ , von Volker Pohlenz vor vier Jahre gemalt, zeigt den Reformator, der bei der Predigt auf „Elias und die Baalspriester“ von Lucas Cranach d. J. blickt. Foto: dpa

Als Martin Luther Mitte des 16. Jahrhunderts die Schlosskirche Torgau weihte, fiel sein Blick auf „Elias und die Baalspriester“. Das Gemälde von Lucas Cranach dem Jüngeren hat der Wöllnauer Maler Volker Pohlenz noch einmal gemalt, dem Original in der Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister zum Verwechseln ähnlich. Nur die Farben sind kräftiger.

  • Kommentare
mehr
Zum Jubiläum

Luther goes USA – Leipzig setzt Reformationsbotschafter ein

Robert Moore

Zum 500. Reformationsjubiläum will sich Leipzig auch für Gläubige aus den USA ansprechend präsentieren. Dafür hat die Stadt am Dienstag den texanischen Pastor Robert Moore zum Reformationsbotschafter berufen.

  • Kommentare
mehr
1 3