Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Evangelischer Kirchentag 2017 in Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Barack Obama auf dem Kirchentag in Berlin

Von der Kraft der Symbole Barack Obama auf dem Kirchentag in Berlin

Nein, einfacher wurde es nicht für die Organisatoren, als Anfang April feststand: Barack Obama kommt am 25. Mai 2017 zum Kirchentag nach Berlin. Obama, von vielen bereits schmerzlich vermisster Ex-Präsident der USA. Obama, der wortgewandte, charismatische Prediger. Obama, der – ja, was? Heilsbringer?

Vor dem Brandenburger Tor in Berlin wird Barack Obama mit Bundeskanzlerin Angela Merkel an einer Diskussion teilnehmen.

Quelle: dpa

Die Erwartungen an ihn waren hoch, als er 2009 den Friedensnobelpreis verliehen bekam, ohne dafür viel Konkretes getan zu haben. Schließlich war er damals noch nicht einmal zwölf Monate im Amt.
Wenn Ex-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel am 25. Mai zur Diskussion vor dem Brandenburger Tor zusammentreffen, wird das Thema lauten: „Engagiert Demokratie gestalten – Zuhause und in der Welt Verantwortung übernehmen.” Das ist groß und großartig gedacht, klingt aber auch unkonkret.
Wichtiger wird das Symbol sein, das von Obamas purer Anwesenheit in Berlin ausgeht. Die Veranstaltung zeige, „wie international wir 500 Jahre Reformation feiern“, sagt Heinrich Bedford-Strohm, der als EKD-Ratsvorsitzender Obama eingeladen hatte. Auch Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au freut sich auf das Gespräch: „Präsident Obama und Bundeskanzlerin Merkel haben ihr Engagement als Politiker auch als Ausdruck ihres christlichen Glaubens bezeichnet. Die Kirchentagsbewegung lebt von Menschen, die sich aus ihrem Glauben heraus für Gerechtigkeit und Solidarität einsetzen. Ich bin sehr gespannt, was die beiden uns Christinnen und Christen in Europa sagen werden.“
Obama fand erst spät zum Glauben. Seine Mutter hatte ihm Respekt vor allen Weltreligionen beigebracht, ihn aber nicht christlich erzogen. Auch auf dieser Ebene hat der Besuch also Symbolkraft: Als Zeichen für ein Zusammenleben in Respekt und Offenheit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Luther in Leipzig

Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr