Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig: Spezialkräfte bei Königsbesuch im Einsatz

Holländisches Königspaar Leipzig: Spezialkräfte bei Königsbesuch im Einsatz

Mit einem Großeinsatz sichert die Polizei den Besuch des niederländischen Königspaares am Mittwoch und Donnerstag in Leipzig ab. Die Einsatzkräfte werden sich vorrangig um Absperrmaßnahmen kümmern, aber auch Spezialkräfte sind vor Ort.

Auch Spezialeinsatzkräfte werden den Besuch der Königsfamilie in Leipzig absichern.
 

Quelle: xcitepress/ce

Leipzig.  Lenken und Leiten sieht die Leipziger Polizei als ihre Hauptaufgaben für den Besuch des Königspaares an. Die Einsatzkräfte werden sich vorrangig um verkehrspolizeiliche Anliegen sowie Absperrmaßnahmen kümmern, sagt Behördensprecher Andreas Loepki. Allerdings soll nicht die halbe Stadt lahmgelegt, sondern vielmehr rund um den jeweiligen Aufenthaltsort der hohen Gäste „dynamisch“ gesperrt werden. „Wir wollen die Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr relativ gering halten“, so Loepki.

Natürlich spielt auch der Sicherheitsaspekt eine große Rolle. Die Polizeidirektion arbeitete deshalb gemeinsam mit dem Landeskriminalamt und anderen Behörden ein gemeinsames Sicherheitskonzept aus. Neben der weiterhin aktuellen Terrorlage – konkrete Hinweise liegen den Behörden zufolge nicht vor – bestehe auch eine abstrakte Gefährdung des Königspaares, hieß es.

Mehr zum Thema

Alle Infos zum Besuch der Oranier in Leipzig im Special von LVZ.de.

Zumal das Königshaus bereits ganz konkrete Erfahrungen mit Attentätern machen musste: Beim „Koninginnedag“ am 30. April 2009 in Apeldoorn raste ein 38-Jähriger bei einer Parade zu Ehren der Königin mit einem Auto in eine Menschenmenge. Sieben Menschen wurden getötet, weitere neun verletzt. Der Attentäter gestand später, dass die Königsfamilie sein eigentliches Ziel gewesen sei. Deshalb sind auch Sicherheitsexperten aus den Niederlanden in die Vorbereitungen des Besuchs involviert.

Die Visite des Königspaares gilt zwar nicht als offizieller Staatsbesuch, werde aber hinsichtlich der Sicherheitsvorkehrungen wie ein solcher behandelt. Mithin ist auch geplant, dass Spezialeinsatzkräfte an verschiedenen Orten der Stadt Position beziehen. So waren bei früheren Großereignissen in Leipzig auch Scharfschützen als Beobachter im Einsatz.
 

Von Frank Döring

Leipzig 51.339695 12.373075
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oranje in Leipzig

Oranje in Leipzig: Werden Sie den Besuch des Königspaars verfolgen?