Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
Advent, Weihnachten und Silvester im Gewandhaus zu Leipzig

Advent, Weihnachten und Silvester im Gewandhaus zu Leipzig

Weihnachten im Gewandhaus beginnt nicht mit dem Auftauchen erster Lebkuchen in den Supermärkten sondern klassisch im Dezember. Den Auftakt für die Advents- Weihnachts- und Silvester-Konzerte macht Grigory Sokolov.

Voriger Artikel
Flughafen Leipzig lädt zum Adventssingen – Bundespolizeiorchester am Donnerstag zu Gast
Nächster Artikel
Gitterladen-Produkte in Dresden präsentiert: JVA-Insassen basteln Weihnachtsartikel

Der Ausnahmepianist präsentiert sich am 8. Dezember mit Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven und Fryderyk Chopin.  

Am Nikolaus-Abend, 6. Dezember, breitet das Querflöten-Ensemble "Quintessenz" in der Schaubühne im Lindenfels seine Klangfarbenpracht aus mit Werken von Tschaikowski, Debussy und Mozart. Im Anschluss wird der Film "Love Actually/Tatsächlich Liebe" mit Hugh Grant in der Hauptrolle gezeigt. Ein bisschen abenteuerlich wird es am Nikolaustag im Gewandhaus, denn Michael Schönheit spielt die Orgelstunde zum 2. Advent ohne feste Programmfolge, ausschließlich improvisiert über das Thema "St. Nikolaus".

Am Nikolaustag treibt im Gewandhaus auch noch Till Eulenspiegel sein Unwesen: Nämlich im Erlebniskonzert mit Marko Simsa Gewandhausorchestermusiker spielen im Erlebniskonzert die Komposition von Richard Strauss in einer Bearbeitung für Nonett. (Marko Simsa hat grade die Goldene Schallplatte für sein Musik-Bilderbuch "Die Zauberflöte" erhalten. "Till Eulenspiegel" ist ebenfalls als Bilderbuch im Buchhandel oder im CD-Shop im Gewandhaus zu haben).

Das Gewandhausorchester spielt traditionell zum Jahreswechsel Beethovens 9. Sinfonie - eine Idee, die als Benefizkonzert Mitte des 19. Jahrhunderts startete und heute zu den liebgewonnenen Traditionen jeder Gewandhaus-Saison gehören. Für das Große Concert am 29. und 30. Dezember sind noch Restkarten erhältlich. Die klassischen und damit meistbeschäftigten Weihnachts-Akteure sind und bleiben jedoch die Gewandhauschöre und der Gewandhausorganist. Michael Schönheit konzertiert an allen vier Adventwochenenden samstags.

Nach dem Improvisations-Konzert zum Nikolausabend folgen am 13. und 20. Dezember Konzerte mit französischer Orgelmusik bzw. Kompositionen von Gade, Bach, Reger und Dupré. Wer Michael Schönheit einmal hautnah erleben möchte, sollte am 31.12. das Orgelkonzert um 22 Uhr besuchen, bei dem auch ein paar Sitzplätze rund um den Fernspieltisch auf dem Konzertpodium angeboten werden. Der Kinderchor singt am 7. Dezember ein Adventskonzert und gestaltet gegen den jährlichen Weihnachtsstress einen zauberhaften 24. Dezember mit der "Weihnachtsgeschichte", um 11 Uhr.

Gemeinsam mit dem Gewandhauschor und Musikern des Gewandhausorchesters singt der Kinderchor am 21. Dezember ein festliches Weihnachtskonzert, das alle möglichen Varianten weihnachtlicher Musik auslotet: von kammermusikalisch bis festlich-üppig bieten die 120 Sängerinnen und Sänger mit großer Orchesterbesetzung alles, was das weihnachtlich gestimmte Herz musikalisch begehrt.

Der GewandhausChor setzt sich am 13. Dezember mit seiner Sicht auf das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach für das Kinderhospitz Bärenherz ein, an das die Erlöse aus dem Konzert gespendet werden. Nicht nur der gute Zweck, auch die musikalische Qualität machen diese Aufführung zu einem Muss für Weihnachtsoratorien-Fans. Und wer noch kein Weihnachtsgeschenk hat, kann mit Gutscheinen fürs Gewandhaus musikalische Freude verschenken (on- und offline zu beziehen). Eine Übersicht zu allen Veranstaltungen im Dezember finden Sie hier.

PM/Dirk Steiner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Adventsnews