Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
Adventssingen: Dresdner Bäcker schenken Tillich einen Riesenstollen

Adventssingen: Dresdner Bäcker schenken Tillich einen Riesenstollen

Singen und Stollen schmausen – das gehört in Dresden zum Weihnachtsfest. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat am Donnerstag zu traditionellen Adventssingen die Dresdner Kapellknaben sowie Bäcker und Konditoren aus der Landeshauptstadt in der Staatskanzlei empfangen.

Voriger Artikel
Letztes Einkaufswochenende vor Weihnachten – so stellt sich die Stadt Dresden darauf ein
Nächster Artikel
20.000 Besucher bei Bergparade in Annaberg-Buchholz – Wetter hilft den Organisatoren

Stanislaw Tillich sang mit den Dresdner Kapellknaben.

Quelle: dpa

Dresden. Die Handwerksmeister überreichten dem Landesvater gemäß eines alten Brauchs einen 36 Pfund schweren Christstollen. Die Besucher verputzten den Riesenstriezel direkt im Anschluss.

Das 18 Kilo schwere Weihnachtsgebäck hatten die Bäcker als Gastgeschenk mitgebracht. Dazu hatten sie sich von Geschichtsbüchern inspirieren lassen: Seit 1560 übergeben die Dresdner Stollenbäcker ihrem Landesherrn zu Weihnachten einen großen Christstollen. Seinerzeit trugen acht Meister und acht Gesellen in einer feierlichen Zeremonie das gute Stück ins Schloss. Heute brachten zehn Dresdner Bäcker- und Konditormeister, angeführt von Henry Mueller, dem Vorsitzenden des Schutzverbandes Dresdner Stollen e.V., den Striezel in die Kuppelhalle der Staatskanzlei. Dort sang der Ministerpräsident gemeinsam mit den Kapellknaben Weihnachtslieder.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Adventsnews