Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
Der Baum steht: Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt in Leipzig laufen

Der Baum steht: Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt in Leipzig laufen

Leipzig. Die 18 Meter hohe Fichte soll das weithin strahlende Schmuckstück des Leipziger Weihnachtsmarkts werden. Am Dienstag wurde der Baum von Verlegerfamilie Faber aus Mölkau zum Markt transportiert.

Mit einem Kran konnte die Fichte in die Vertikale gehievt werden. Am Montag verfolgten dutzende Neugierige in der Karlstraße 19, wie die prächtige Fichte nach 47 Jahren im Faber-Vorgarten gefällt wurde.

phpf94a95eb49201211131655.jpg

Leipzig. Ab heute verwandelt sich die Leipziger City an vielen Plätzen wieder in ein festlich geschmücktes Weihnachtsland. Am Dienstag um 17 Uhr  eröffnet der Weihnachtsmarkt seine Pforten. Rund 250 Stände sorgen mit Naschwerk, Geschenkartikeln und Schlemmereien für Advents-Flair. Zum Auftakt spielen traditionell die "Leipziger Ratspfeifer".

Zur Bildergalerie

„Da ist schon ein bisschen Wehmut dabei“, sagte der 78-jährige Verleger („Faber und Faber“) gegenüber LVZ-Online. Sein Sohn Renaldo wohnt heute in dem Haus im Leipziger Osten. Er hatte sich mit der Fichte bei der Stadt beworben – und prompt den Zuschlag erhalten. Für den Vater keine Überraschung: „Er ist ja auch sehr schön gewachsen.“

Am 27. November ist es dann soweit: Der Leipziger Weihnachtsmarkt wird dann offiziell eröffnet. Bis zum 23. Dezember können die Leipziger den Hüttenzauber auf dem Markt vor dem historischen Rathaus genießen. Der Mittelaltermarkt auf dem Naschmarkt gehört ebenso zur Tradition wie das bunte Treiben im Salzgässchen, der Grimmaischen Straße oder dem Nikolaikirchhof.

Das sind die Öffnungszeiten:

Am Eröffnungstag (27. November) von 17 bis 21 Uhr. An allen anderen Tagen (Mo – So) von 10 bis 21 Uhr. Am Schlusstag (23. Dezember) von 10 bis 20 Uhr.

lyn/nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Adventsnews