Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
Dresdner Riesenstollen steht kurz vor dem Zusammenbau

Dresdner Riesenstollen steht kurz vor dem Zusammenbau

Alle Jahre wieder: Dresdens Bäcker arbeiten erneut an einem Riesen-Weihnachtsstollen. In Backstuben und Konditoreien des Schutzverbandes „Dresdner Stollen“ entstehen etwa 400 Teilstücke für die überdimensionale Köstlichkeit, wie der Verband am Freitag in Dresden mitteilte.

Voriger Artikel
Nach der Panne am Samstag: Dresdner Striezelmarktfichte steht endlich auf dem Altmarkt
Nächster Artikel
Handel hofft im Weihnachtsgeschäft auf sechs Milliarden Euro Umsatz

Mit einem Rekord feierte Dresden das 20. Stollenfest. Der Riesenstollen wog in diesem Jahr 4246 Kilogramm. (Archivbild)

Quelle: Dominik Brüggemann

Dresden. Die je acht Kilogramm schweren, 40 mal 60 Zentimeter messenden Platten sollen am 30. November in der Messe zusammengesetzt werden.

Ein über 20 Jahre erprobter Plan sorge dafür, dass der Riesenstollen der Originalform des traditionellen Dresdner Weihnachtsgebäcks so nah wie möglich kommt, hieß es. Beim 20., dem Jubiläums-Stollenfest 2013, war ein 4246 Kilogramm schwerer, 4,34 Meter langer und fast einen Meter hoher Rekordstriezel verteilt worden. Dafür hatten die Bäcker über eine Tonne Mehl, 563 Kilogramm Butter, 337 Kilogramm Zucker und jede Menge Sultaninen, Zitronat, Orangeat und Rum verarbeitet. Die diesjährige Kalorienbombe soll am 6. Dezember „entschärft“ und beim Stollenfest auf dem Dresdner Striezelmarkt stückweise verkauft werden - für gute Zwecke.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Adventsnews