Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
Finale für Aschenbrödel - Schau zum beliebten Märchenfilm eröffnet

Finale für Aschenbrödel - Schau zum beliebten Märchenfilm eröffnet

Aschenbrödel besitzt eine treue Fangemeinde: Bei großem Andrang hat Schloss Moritzburg seine Sonderausstellung zum beliebten Märchenfilm „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ eröffnet.

Voriger Artikel
Online auf dem Vormarsch - Wie stark sind die Straßen-Einzelhändler bedroht?
Nächster Artikel
Schreib’ mal an den Nikolaus: Post wirbt mit Sonderstempel

Der Film „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ hat Generationen von Kindern und Eltern erfreut. Vor 40 Jahren hatte die Koproduktion aus der DDR und der CSSR Premiere. Eine Ausstellung in Moritzburg erinnert daran.

Quelle: dpa

Schon nach kurzer Zeit waren die Ausstellungsräume bereits gut mit Besuchern gefüllt, berichtete Kuratorin Margitta Hensel auf Anfrage. Die Schau zeigt auf mehr als 2000 Quadratmetern zahlreiche Originalkostüme und Dokumente zur Entstehung des Filmes, der heute Kultstatus besitzt und alljährlich zu Weihnachten auf vielen Kanälen über den Bildschirm flimmert.

Der Streifen entstand als Koproduktion von Filmstudios aus der damaligen CSSR und DDR und trat nach seiner Premiere 1973 einen internationalen Siegeszug an. Drehort war auch die Gemeinde Moritzburg bei Dresden.

Das malerische gelegene Jagdschloss der sächsischen Kurfürsten in Moritzburg hatte schon vor Jahren eine Ausstellung zur Geschichte des Filmes und seiner Wirkung gestaltet und immer wieder erneuert. In diesem Jahr ist die Schau zum letzten Mal zu sehen. Allerdings können die Fans inzwischen auch zu weiteren Drehorten des Filmes pilgern - Burg Svihov bei Pilsen und Schloss Ctenice in der Nähe von Prag. Dort sind kleinere Ausstellung zum „Aschenbrödel“-Film zu sehen sind.

Die große Resonanz der bisherigen drei Ausstellungen in Moritzburg hat es dem Schloss ermöglicht, Exponate für seine Dauerausstellung zu erwerben. Insgesamt sahen bereits mehr als 450.000 Besucher aus dem In- und Ausland die liebevoll gestaltete Exposition. Sie hat bis 2. März geöffnet. Die Schlossherren hoffen weiterhin auf große Resonanz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Adventsnews