Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
No Tannenbaum: Deutsche flüchten zu Weihnachten am liebsten in die Berge

No Tannenbaum: Deutsche flüchten zu Weihnachten am liebsten in die Berge

Berlin/Athen: Der Traum von Weihnachten unter Palmen ist kein deutscher. Das zeigt eine Datenanalyse der Online-Reiseagentur tripsta, die sämtliche Flugbuchungen in Deutschland, Italien, Russland und Griechenland im Zeitraum vom 20. Dezember bis 06. Januar in den Jahren 2012 und 2013 untersuchte.

Voriger Artikel
Knastväter lesen Nikolaus-Gruß für ihre Kinder
Nächster Artikel
Letztes Einkaufswochenende vor Weihnachten – so stellt sich die Stadt Dresden darauf ein

Zur Weihnachtsreisesaison landen Österreich und die Schweiz auf Platz 1 und 2 der meist gebuchten Flugrouten (Archivfoto).

Quelle: Felix Hörhager

Demnach zieht es die Deutschen, wenn sie sich gegen den heimischen Tannenbaum entscheiden, in der Weihnachtsreisesaison zum Großteil in die Berge. Österreich und die Schweiz landen auf Platz 1 und 2 der meist gebuchten Flugrouten. Erst auf Platz 3 befindet sich die Türkei.

In Griechenland und Russland hingegen bleibt man zur besinnlichen Zeit lieber im eigenen Land. Die meist gebuchten Flugrouten sind alle inländisch. Einzig Italien bildet mit New York auf Platz 1 der meist gebuchten Flugziele die Ausnahme.

Deutsche geben mehr Geld für Flüge während der Weihnachtszeit aus

Im Vergleich zu 2012 geben die Deutschen in diesem Jahr satte 31 Prozent mehr für Flüge in der Weihnachts- und Silvesterzeit aus. 2012 lag der Warenkorb durchschnittlich noch bei 356 Euro, 2013 waren es 466 Euro.

Im internationalen Vergleich liegen die Deutschen damit allerdings nur auf Platz 2. Das Geld sitzt am lockersten bei den Italienern, die durchschnittlich 698 Euro für Flüge in der Weihnachtssaison ausgeben. Die inländischen Flugbuchungen der Russen und Griechen spiegeln sich dementsprechend auch in den Ausgaben wieder. Der durchschnittliche russische Warenkorb beträgt 425 Euro, der griechische sogar nur 316 Euro.

 

Weihnachts-Reiseplanung: Der frühe Vogel kommt aus Italien

2012 wurde der Großteil der Flüge in Deutschland 30 Tage vor Abflug gebucht. 2013 haben die Deutschen hingegen schon viel früher Nägel mit Köpfen gemacht. Die meisten Buchungen wurden 58 Tage vor Abflug abgeschlossen. Nur die Italiener planten dieses Jahr noch früher ihre Weihnachtsflucht und hier buchten die meisten 69 Tage im Voraus. Die Russen und Griechen buchten ihre meist inländischen Flüge meistens 46 bzw. 49 Tage vor Abflug.

PM

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Adventsnews