Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
"Melkam Genna": Äthiopien feiert Weihnachten erst im Januar

"Melkam Genna": Äthiopien feiert Weihnachten erst im Januar

Anders als in den meisten Ländern der Erde gibt es in Äthiopien im Dezember kein Weihnachtsfest. Das ostafrikanische Land folgt traditionell dem julianischen Kalender und begeht das Fest erst am 6. und 7. Januar.

Voriger Artikel
Christvesper an Dresdner Frauenkirche: Bischof mahnt zu Widerstand gegen Rechts
Nächster Artikel
Weihnachten einmal anders: Innovationen für Abwechslung zum Fest
Quelle: dpa

Dann strömen am Abend die gläubigen Orthodoxen ganz in weiß gekleidet in die zahlreichen Kirchen. Wegen des großen Andrangs werden Predigt und Lobgesänge meist per Lautsprecher nach draußen übertragen. Dann bereiten die Familien ein riesiges Festgelage vor - schließlich geht nun eine 43-tägige Fastenzeit zu Ende.

Auf dem Tisch dürfen vor allem das berühmte Fladenbrot „Injera“ sowie Eintöpfe mit Fleisch und scharfen Saucen nicht fehlen. Sinnlich geht es beim Schmaus derweil kaum zu - in Äthiopien feiern die Menschen in der Großfamilie und mit Musik und Trommeln. „Melkam Genna!“ rufen sie sich zu - Amharisch für „Frohe Weihnachten“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bräuche & Riten