Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
Rot, weiß oder pink - Weihnachtssterne gibt es in vielen Varianten

Rot, weiß oder pink - Weihnachtssterne gibt es in vielen Varianten

Bei Weihnachtssternen im Blumentopf dominiert das klassische Rot. „Mehr als 50 Prozent der Weihnachtssterne sind rot“, sagt Heike Ludwig, die Geschäftsführerin der Nordflor Gartenbau GmbH Barth.

Voriger Artikel
Festtags-Völlerei: Tipps gegen Kater und Fressstarre
Nächster Artikel
Beim Lichterkettenkauf auf GS-Zeichen achten

Die beliebteste Farbe bei Weihnachtssternen ist nach wie vor ein warmes rot.

Quelle: dpa

Das beliebte Weihnachtsgewächs gibt es aber auch in ganz anderen Farben. Eine zunehmende Rolle spielen besipielsweise auch weiße Weihnachtssterne, die sich unter anderem gut zum Dekorieren eignen.

Außerdem gebe es die Pflanzen mit rosa, weißen und roten Blättern, mit rosa und weiß gesprenkelten, apricotfarbenen oder grell pinken Blättern. Nichts scheint mehr unmöglich. Der Trend der vergangenen Jahre zu Pflanzen mit Goldglitter habe sich dagegen stark abgeschwächt.

Weihnachststerne können Ludwig zufolge auch nach den Feiertagen weiter gedeihen. Die Pflanzen sollten nicht zu feucht und nicht zu warm stehen, müssten aber sehr gut gedüngt werden. „Sie sind kleine Vielfraße.“ In ihrer Heimat in Mexiko oder auf den Kanarischen Inseln wachsen die Weihnachtssterne zu großen Sträuchern heran.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rat & Hilfe