Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sachen im Advent
Google+ Instagram YouTube
Spenden
Helfen Sie mit!

Start für neue LVZ-Spendenaktion „Ein Licht im Advent

Die LVZ startet zum ersten Advent eine neue große Spendenaktion: Unter dem Motto „Ein Licht im Advent“ wollen wir Bedürftigen helfen, die oft unverschuldet in eine Notlage geraten sind und die sich über ein ganz persönliches Geschenk freuen. Ein Geschenk, dass Sie liebe Leser durch Ihre Spende möglich machen! Bitte helfen Sie mit!

mehr
Aus Platznot

Altenburg: Mutter-Kind-Gruppe wünscht sich ein Häuschen für Spielgeräte und Kinderwagen

Andrea Teuber, die Leiterin der Kinder- und Jugendhilfe der Innova, kümmert sich auch um die Mutter-Kind-Wohngruppe in der Molbitzer Straße.

Ein Licht im Advent, heißt die Spenden-Aktion der OVZ, die am ersten Advent startet und bis zum vierten andauert. Gewidmet ist sie der Mutter-Kind-Wohngruppe des Innova Sozialwerks Altenburg in der Molbitzer Straße. Die Bewohner und Betreuer wünschen sich ein kleines Häuschen für Spielgeräte und Kinderwagen.

mehr
LVZ-Advents-Spendenaktion

Haus Lebensweg in Leipzig braucht eine neue Küche

Justin Kratz (19) mit Baby Stanley, Romana Schneider (29) mit Vinz Joel (1) und Cynthia Gora (19) mit Tochter Zoey (fünf Monate) im Abenteuerraum (von links).

Die Leipziger Volkszeitung startet zum ersten Advent eine neue große Spendenaktion: Unter dem Motto „Ein Licht im Advent“ wollen wir Bedürftigen helfen, die oft unverschuldet in eine Notlage geraten sind. In Leipzig wünscht sich das Haus Lebensweg, in dem vor allem sehr junge Mütter und Väter unterstützt werden, eine neue Küchenzeile.

mehr
Ein Dreirad für Julian

LVZ sammelt Spenden für behinderten 16-Jährigen aus Eilenburg

Julian wünscht sich ein Fahrrad.

Julian aus Eilenburg und seine Mutter Jeannette Schabehorn freuen sich auf weihnachten. Julian spielt „soooo gerne mit Lego“, begeistert sich für Zauberkünstler und wünscht sich ein Dreirad vom Weihnachtsmann. Das ist jedoch ein spezielles. Denn der junge Mann ist bereits 16 Jahre alt.

mehr
Nach dem Tod des Vaters

Familie Hentzschel aus Oschatz: Eine neue Küche ist unser größter Wunsch

Madlen Hentzschel (hinten, 2.v. rechts) mit ihren Kindern Vanessa, Florian, Sabine, (v.l.), Patricia (r.) und Elisa (vorn).

„Die Kinder gehen vor“, sagt Madlen Hentzschel aus Oschatz mit großer Selbstverständlichkeit. Ein Satz, den die meisten Eltern unterschreiben würden, und er gilt auch für die 36-Jährige. Bevor sie sich selbst etwas gönnt, schaut sie, ob ihre Kinder Wünsche haben. Das gilt auch und besonders vor Weihnachten.

mehr
Laptop als Tor zur Welt

Eine Verbindung ins Leben für schicksalsgebeutelte Döbelnerin

Technisch prähistorisch ist der von Andrea Reinhardt (r.) geborgte Laptop, mit dem Ina Pusch kaum noch ins Netz kommt. Ein neues Gerät zu Weihnachten wäre ihr Tor zur Welt

Das Schicksal hat es nicht gut gemeint mit Ina Pusch (43). Die Döbelnerin leidet an Rheuma und epileptischen Anfällen, hat keine Familie, kaum Freunde. 20 Jahre suchte die Papiermacherin nach einem festen Job. Als der in Sichtweite war, schlug der Krebs zu. Heute kann die begeisterte Motorrad-WM-Anhängerin kaum noch die Wohnung verlassen.

mehr
Teddy für Tapferkeit

Dr. Bär soll kleine Patienten in den Muldentalkliniken trösten

Die ersten Kinder haben ihre Teddys bereits bekommen. Kevin freut sich nach seiner OP über seinen neuen Begleiter. „Ich finde die Idee der Trostteddys wirklich sehr schön“, sagt auch sein Vater Heinrich Albrecht.

Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist selten eine angenehme Sache. Besonders Kinder und Jugendliche sind oft verängstigt. Die Muldentalkliniken in Wurzen und Grimma haben sich etwas schönes einfallen lassen. Jedes Kind, das eine Operation oder Klinikaufenthalt hinter sich bringt, soll für seine Tapferkeit eine Anerkennung erhalten.

mehr
Nach Diebstahl

250 Kicker in Borna sind ohne Rasentraktor

Ohne Spindelmäher müsste BSV-Vereinschef Ingo Dießner den Platz sperren.

Die Diebe kamen in einer Septembernacht und waren professionell ausgestattet. Sie flexten das angeblich einbruchsichere Tor auf, knackten die Garage und stahlen einen Spindelrasenmäher und drei Rasentraktoren. Auch zwei Freischneider nahmen sie mit, dazu 20 gute Fußbälle und diverse Tornetze. 20.000 Euro Schaden.

mehr
1