Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Sparkassen Challenge 2017 - ein Special von LVZ.de im Auftrag der Sparkasse Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Gewinner der Sparkassen-Challenge 2016 stehen fest

19 Stationen, 1 Ziel Gewinner der Sparkassen-Challenge 2016 stehen fest

Nach 19 Stationen und einem Ziel stehen die Gewinner der Sparkassen Challenge 2016 fest. Die ambitionierten (Hobby)Sportler kämpften sich eine ganze Saison über bis zu 19 Stationen auf das Treppchen des Events. Eine Frau dominiert das Feld bereits seit sechs Jahren in Folge.

Die Gewinner der Sparkassen-Challenge 2016 stehen fest - Übersicht!

Quelle: Dirk Knofe

Auf dem Treppchen: Die Podestplatzierungen der Männer

Bei den Männern (Elite - 16 bis 35 Jahre) holte sich, wie im Vorjahr auch, Alexander Martin den Gesamtsieg. Martin nahm insgesamt an acht Wettbewerben teil und erreichte das Ziel durchschnittlich als 2,1ter. Robin Espenhayn kam mit ebenfalls acht Teilnahmen und einem durchschnittlichen 4,3ten Platz auf Platz zwei. Über Rang drei freut sich Lukas Mielack mit genauso vielen Teilnahmen wie seine Kontrahenten. Mielack errang dabei durchschnittlich Rang acht (7,9).

Der Gesamtsieg der Männer (Masters - ab 36 Jahren) holte sich Marc Werner über die Teilnahme an acht Wettbewerben und einem durchschnittlichen Rang 2 (2,1). Die Silbermedaille geht an Henri Leuschner (acht Wettbewerbe, Durchschnittsplatz 4,9), Bronze an Gregor Bogen (acht Teilnahmen, durchschnittlich Platz 5,3).

Auf dem Treppchen: Frauenpower

Bei den Frauen (Elite) landeten neben Sparkassen-Challenge-Neuling Bianca Bogen mit acht Wettkämpfen und einem durchschnittlichen Platz 1,1 (Gold), Anja-Regina Sing (acht Teilnahmen, Platzierungsquerschnitt 2,1, Silber) und Romy Ehrlich mit der sinnbildlichen Bronzemedaille auf dem Siegerpodest. Letztere nach an sieben Wettkämpfen teil und landete bei diesen durchschnittlich auf Platz 3 (2,7).

Rekordverdächtig war erneut die Teilnahme von Kathrin Bogen. Die Mutter von Challenge-Primus Bianca Bogen erkämpfte sich zum sechsten Mal in Folge den Gesamttriumph der Frauen (Masters). Sie nahm dafür an acht Wettkämpfen teil und landete, ebenso wie ihre Tochter, im Durchschnitt auf Platz eins (DP 1,1). Leila Künzel sicherte sich mit Ihrem Antreten bei acht Wettkämpfen die Silbermedaille (Durchschnittsplatz 2,8). Cornelia Steg kam mit ebenfalls acht Teilnahmen auf den verbliebenen dritten Podestplatz (Platz 9,9 im Durchschnitt).

Sämtliche Ergebnisse finden sich hier .

Alle Informationen zur Sparkassen-Challenge samt einem ausführlichen Fotorückblick – gibt es hier !

chl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rückblick

Auf geht's in die nächste Runde! Die 7. Sparkassen-Challenge ruft alle Sportbegeisterten zu insgesamt 19 Wettkämpfen in den Disziplinen Laufen, Radfahren, Schwimmen und Mehrkampf an die Startlinie. Alle Informationen gibt es in unserem Special! mehr

Ergebnisse 2016

Ranking 2016: Hier finden Sie alle Platzierungen für die Wettbewerbe der Sparkassen-Challenge 2016 im Überblick!