Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

WGT
Google+ Instagram YouTube
„Vermiete Zimmer an dunkle Gestalt“ – WGT-Fans übernachten in Leipziger Wohnungen

„Vermiete Zimmer an dunkle Gestalt“ – WGT-Fans übernachten in Leipziger Wohnungen

Leipzig wird am kommenden Pfingst-Wochenende erneut Herz der Finsternis. Das 20. Wave-Gotik-Treffen (WGT) steht vor der Tür.

Voriger Artikel
WGT-Fotorückblick 2010: Extravagante Kostüme und großartige Festival-Stimmung
Nächster Artikel
„Die Szene ist vielschichtiger geworden“ - Cornelius Brach über 20 Jahre WGT

Tobias, ein Leipziger Musiker, vermietet seine komplette Wohnung über das Pfingst-Wochenende an WGT-Fans.

Quelle: privat

Leipzig. Mit rund 20.000 Besuchern der sogenannten schwarzen Szene rechnen die Veranstalter. Die meisten Pensionen und Hostels sind bereits ausgebucht. Einige Leipziger nutzen daher die günstige Gelegenheit, um mit der Vermietung ihrer Wohnungen ein paar Euro dazu zu verdienen.

Claudia bietet im Internet zwei Zimmer in ihrer Connewitzer Wohnung an. Matratzen und Schlafsofa sind vorhanden, ebenso ein großer Spiegel. Sogar ein Leihfahrrad ist inbegriffen. Sie musste nicht lange suchen. Drei junge Gothic-Fans haben sich bei der 27-jährigen Biologin am kommenden Wochenende eingemietet. Rund 100 Euro wird sie insgesamt dafür bekommen. „Ich kenne das selbst, wenn auf Festivals die Zeltplätze rar werden, deswegen stelle ich gerne meine Räume zur Verfügung.“

Die offiziellen Übernachtungsplätze Leipzig werden über die Pfingsttage knapp. Neben den 20.000 WGT Teilnehmern kommen auch noch die Gäste des Bach-Festes vom 10. bis zum 19. Juni in die Messestadt. „Die Hotels, Pensionen und Hostels sind bestens ausgelastet“, sagt Andreas Schmidt von der Leipzig Tourismus und Marketing Gesellschaft. Er geht davon, dass pro Nacht etwa 12.000 Besucher in den Herbergen der Stadt und im Umland unterkommen. „Die Buchungen gehen bis nach Halle und Merseburg. Alles was da ist, wird von uns vermittelt.“ Er ist sich zwar sicher, dass die Touristinformation auch für Spätankömmlinge noch ein Zimmer findet. „Doch dann noch eine Unterkunft für 30 Euro zu finden, wird schwer.“

Übernachtungsplätze am Rand der Legalität

Angesichts dieses Ansturms nehmen eine Menge Leipziger die WGT-Besucher auch in ihren privaten vier Wänden auf. Sie stellen ihre Angebote auf der offiziellen WGT-Internetseite in das Übernachtungsforum. Die meisten von ihnen wollen ihre vollen Namen nicht nennen, den rechtlich gesehen ist die private Untervermietung an Gäste nicht immer erlaubt. Einige Vermieter haben Vorbehalte gegen Untervermietung und das im Mietvertrag auch festgeschrieben. Doch ohne die Zimmerangebote müssten wahrscheinlich viele WGT-Gäste unter freiem Himmel schlafen. Und die Anbieter privater Unterkünfte verfolgen nicht nur eigennützige Motive.

Der 24-jährige Gestaltungstechniker Markus hat sich mit seinen Mitbewohnern beispielweise überlegt: „Viele der Gothic-Fans sind junge Leute mit einem schmalen Geldbeutel. Denen wollen wir hier in der Stadt ein bezahlbares Zimmer anbieten.“ Zur Zeit ist in der Wohnung ein 20 Quadratmeter großes Zimmer frei. Markus hat es mit ein paar Matratzen ausgestattet und wartet nun auf die ersten Rückmeldungen. Eine Übernachtung soll 20 Euro bei ihm kosten. „Freunde von mir haben bereits gute Erfahrungen damit gemacht, ihre Zimmer an WGT-Gäste zu vermieten. Es gibt zwar immer auch ein paar nicht so nette Leute, aber die sind nur ein winziger Bruchteil der Szene, die herkommt“, meint er.

Ganze Wohnung zu vermieten

Insgesamt standen bis Dienstagnachmittag etwa 372 Anzeigen im Übernachtungsforum, beinahe alles Angebote von Privatleuten. Die Anzeigen bewerben vom Zimmer in der Studenten-WG über die stilvoll sanierte Altbauwohnung mit Stuck an der Decke und vielen Spiegeln bis zum ausgebauten Bauwagen alles was an Wohnformen in der Messestadt vertreten ist. Genauso breit ist die Spanne der Preise, die Untervermieter für ihre Räume verlangen. Sie reicht von zehn Euro pro Person und Nacht bis zu 300 Euro für das ganze Wochenende.

Tobias, ein Musiker, hat seine komplette Wohnung über das Wochenende vermietet. In seiner Annonce schreibt der 45-Jährige noch etwas vorsichtig: „Meine Wohnung ist keine Junggesellenbude und wenn ihr die Pflanzen auf dem Balkon gießen würdet, könnten wir über Rabatt verhandeln.“ Einen Tag später erzählt er bereits fröhlich: „Nicht mal eine viertel Stunde nachdem ich die Anzeige geschaltet hatte, rief mich eine junge Tierärztin aus Wien an, die mit ihrem Freund und einer Freundin kommen will.“ Er wurde sich schnell mit ihr handelseinig und hat nun keinerlei Angst mehr, dass seine Gäste Unordnung in die Wohnung bringen. Obwohl er am Wochenende selbst zu einer Kanu-Tour aufbricht, findet er das WGT eine klasse Sache. „Mir gefällt, dass sich eine anfangs kleine Subkultur so gut in Leipzig etabliert hat.“

Knackpunkt Badezimmer

Alex freut sich darauf, Übernachtungsgäste zu haben: „Für mich steht da auch ein bisschen der Couchsurfing-Gedanke dahinter. Jemand kommt nach Leipzig, kann hier günstig übernachten und bekommt auch noch ein paar Tipps, wie man sich in der Stadt zurecht findet. Und als Gastgeber lernt man nette Leute kennen.“ Weil das WGT ein kommerzielles Großereignis ist, findet es der Philosophiestudent in Ordnung, seine Miete ein wenig aufzubessern, indem er 15 Euro für eine Übernachtung verlangt. Wie Claudia und Tobias hat auch er sein Zimmer in kürzester Zeit vermietet.

Einziger Knackpunkt könnte vielleicht die Benutzung des Badezimmers werden, denn viele Gothics tragen aufwendige Kostüme und müssen sich morgens lange schminken. Er ist aber überzeugt, da einen Kompromiss mit den Gästen zu finden „Wenn ein Mitbewohner oder ich morgens schnell duschen und anschließend zur Arbeit wollen, müssen unsere Gäste vielleicht auf den Spiegel im Flur ausweichen. Ich bin aber sicher, dass wir uns da verabreden können.“

Flasche Rotwein als Dankeschön

phpDA2vYd20110608104413.jpg

Marlen vermietet zum WGT unkompliziert Schlafplätze an Gäste.

Quelle: Privat

Nur wenige der Zimmeranbieter haben schon in den vergangenen Jahren Erfahrungen mit WGT-Übernachtungsgästen gesammelt. Eine Ausnahme ist Marlen, die beim WGT 2010 schon einmal einen jungen Mann zu Besuch hatte. „Er hat mir sogar eine Flasche Rotwein mitgebracht und war total nett.“ Viel um ihren Besuch kümmern musste sie sich nicht. „Er wusste schon genau, wo er hinwollte und hatte ein volles Programm.“ Für die 26-Jährige war das sehr praktisch, da sie selbst an einer der Bars auf dem Festival arbeitet und daher am Wochenende wenig zu Hause ist.

Clemens Haug

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus WGT News
Auf einen Blick

25. Wave-Gotik-Treffen in Leipzig
13. bis 16. Mai 2016

Große Eröffnungsfeier am Donnerstag, 12. Mai 2016, ab 20 Uhr im AbenteuerReich BELANTIS im Leipziger Süden.

Das komplette WGT-Programm gibt es unter www.wave-gotik-treffen.de

WGT Fotoaktion - zur Bildergalerie

LVZ.de suchte Ihr schönstes Foto aus 25 Jahren Wave-Gotik-Treffen. Viele schöne Bilder haben uns erreicht, die einen eindrucksvollen Blick auf das Festival der Schwarzen Szene in Leipzig bieten. Schauen Sie in unsere Fotogalerie! mehr

LVZ Reportage
LVZ Reportage

Wer sind die Menschen, die beim WGT in ausgefallenen Klamotten durch die Stadt laufen? Fünf Leipziger geben Einblicke in die schwarze Seele. Hier geht's zur LVZ WGT Reportage.