Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Zoo Leipzig - Infos und Events: Ein Special von LVZ.de in Kooperation mit dem Zoo Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Pfingstspektakel im Zeichen des Koala

Kennenlernen mit Oobi-Ooobi im Zoo Leipzig Pfingstspektakel im Zeichen des Koala

Zum traditionellen Pfingstspektakel stand in diesem Jahr durch die Eröffnung des Koala-Hauses am 12. Mai 2016 alles unter dem Motto des niedlichen Tieres aus Australien. Auch das zehnjährige Jubiläum des Elefantentempels "Ganesha Mandir" wurde gebührend gefeiert.

Voriger Artikel
Zoo Leipzig und LVZ.de suchen Ihre Fotos!
Nächster Artikel
Entdeckertage im Zoo Leipzig: Tiere im Wasser entdecken, ohne nass zu werden

Zahlreiche Mitmachaktionen und abenteuerliche Reisen in die Tierwelt erwarten die Besucher am langen Pfingstwochenende im Zoo Leipzig.

Quelle: Zoo Leipzig

Bei zahlreichen Fütterungen, Kommentierungen und Gesprächen mit den Tierpflegern bekamen Groß und Klein einen Einblick in das tägliche Leben der Zoobewohner. Außerdem sorgten zahlreiche Aktivitäten wie Zoolotsenwerkstatt, Kinderschminken und Mal- und Bastelaktionen auf dem Aquariumsvorplatz für kurzweilige Unterhaltung an den drei Pfingsttagen.

Auf der Hitradio RTL Bühne im Konzertgarten gab es für Groß und Klein beste Unterhaltung durch die Mitmachtheater Franz - Der Knallfrosch und Max und Moritz . Außerdem nahm der Geschichtenerzähler Pan Panazeh – Wanderfool Theater sein Publikum mit auf eine poetische Reise in die Fantasiewelten und unterhielt es mit Gaukeleien und Zauberkünsten. Moderator Andreas Balzer führte durch das Bühnenprogramm und hatte die Tierpfleger des Neuankömmlings Oobi-Ooobi zu Gast, die allerhand Wissenswertes über ihn erzählten.
Zudem bestand im neu eröffneten Koala-Haus zweimal am Tag die Möglichkeit, mit den Pflegern direkt ins Gespräch zu kommen. Für die kleinen Pfingstgäste hatte sich der Zoo noch etwas Besonderes ausgedacht: In der Zoolotsenwerkstatt auf dem Aquariumsvorplatz konnten sie Steine nach Art der Aborigines bemalen, sich in einen Koala verwandeln lassen oder selbst das Tier zu Blatt bringen.

Im Elefantentempel Ganesha Mandir blickten die Tierpfleger auf zehn Jahre modernste Elefantenhaltung zurück. Neben den Kommentierungen bei den Elefanten und Schuppentieren konnten sich Zoofans täglich aktiv beim Futterschneiden beteiligen. Außerdem boten die Elefanten täglich gleich zweimal ein wahres Badespektakel für Alt und Jung.

Neben den zahlreichen Pfingstaktionen lohnte sich der Besuch auch für die Jüngsten: Gleich am Eingang übernahmen drei Pinguinküken die Begrüßung der Pfingstbesucher, in Pongoland zeigten sich der zu Ostern geborene Schimpansenjunge Ohini von seiner besten Seite, die Hyänenjungtiere Zulu und Sahara tobten ausgelassen in ihrem Terrain herum und die acht kleinen Zwergflamingos aus diesem Jahr hatten es sich auf der Außenanlage der Kiwara-Savanne gemütlich gemacht.

PM

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Events

Zoo Leipzig: Aktuelle Öffnungszeiten und Ticketpreise finden Sie hier! mehr