Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Zoo Leipzig - Infos und Events: Ein Special von LVZ.de in Kooperation mit dem Zoo Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Besucher erobern neue Tropenerlebniswelt im Zoo Leipzig

Großer Bahnhof zur Eröffnung Besucher erobern neue Tropenerlebniswelt im Zoo Leipzig

„Jetzt geht’s los“, rief Zoochef Jörg Junhold den wartenden Besuchern zu und griff zusammen mit Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) zur Machete. Gemeinsam zerschnitten sie um Punkt zehn Uhr am 1. Juli das Eingangsband zum Gondwanaland und eröffneten damit die neue Riesentropenhalle.

Nächster Artikel
Gondwanaland: Ein tropisches Paradies in Leipzig

Zoochef Jörg Junhold (r.) und Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) eröffneten gemeinsam Gondwanaland offiziell für die Besucher.

Quelle: Regina Katzer

Manche Zoofans hatten bereits seit den frühen Morgenstunden ausgeharrt, um Leipzigs neue Attraktion als erste betreten zu dürfen. So früh wie kein anderer stand Ralph Aulich vor dem Tor an der Pfaffendorfer Straße. „Ich habe seit 4.45 Uhr gewartet. Wenn man der Erste sein will, muss man früh da sein“, sagte der Hoyerswerdaer, bevor er bei strahlendem Sonnenschein zusammen mit 600 anderen neugierigen Premierengästen im dunklen Vulkanstollen hinter dem Eingang verschwand.

In den letzten Jahren hatte Zoofan Aulich alle Baustellentouren durch Gondwanaland mitgemacht. Nun konnte er den ersten Besuch in der fertigen Riesentropenhalle kaum erwarten. „Ich freue mich aufs große Ganze, vor allem aber auf die Bootsfahrt“, meinte der 42-jährige Dauerkartenbesitzer. Am Anlegesteg für die Fahrten über den 390 Meter langen Fluss Gamanil bildete sich schnell eine Schlange – denn der Zoo schenkt allen Besuchern zur Eröffnung bis Sonntag den Fahrpreis von 1,50 Euro.

Eng wurde es jedoch vor allem bei Opossum Heidi im finsteren Vulkanschacht. Während sich hinter der Glasscheibe die Besucher drängelten, lugte der schielende Star schüchtern aus seinem Baumstamm. „Einfach nur süß“, freute sich Claudia Schneider aus Wermsdorf zusammen mit Heidi – ihrer einjährigen Tochter, die zur Eröffnung ein gepunktetes Kleid mit Heidi-Aufschrift trug und damit die Blicke vieler Besucher auf sich zog.

„Bei Heidi hätten wir gerne länger geguckt. Aber insgesamt bin ich überrascht, dass es nicht so voll ist“, erklärte Claudia Schneider. Tatsächlich verlief der Gondwanaland-Auftakt entgegen der Erwartungen entspannt. Erwartet werden über den Premierentag verteilt bis zu 15.000 Menschen, am gesamten Eröffnungswochenende rund 50.000.

Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, lobte im Rahmen der feierlichen Eröffnung am Vorabend: „Die moderne Architektur und die umweltbewusste Klimatechnik des Gondwanalandes sind bemerkenswert. Sie zeigen: Der Zoo Leipzig ist auf dem richtigen Weg in die Zukunft. Das zeigt sich auch im Konzept, eine artgerechte Tierhaltung und den Schutz der Arten auf so außergewöhnliche Weise mit Bildung und Entdeckertouren zu verbinden. Innovativ und vorbildlich: So präsentiert sich das Gondwanaland - somit aus meiner Sicht zur Zeit auch eines der bedeutendsten touristischen Projekte in Deutschland."

Robert Nößler, LVZ-Online/PM

Nächster Artikel
Mehr aus Gondwanaland

Zoo Leipzig: Aktuelle Öffnungszeiten und Ticketpreise finden Sie hier! mehr