Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Zoo Leipzig - Infos und Events: Ein Special von LVZ.de in Kooperation mit dem Zoo Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Afrikanische „Waldgiraffe“ im Leipziger Zoo geboren

Okapi-Nachwuchs Afrikanische „Waldgiraffe“ im Leipziger Zoo geboren

Baby-Freude im Zoo: Okapi-Weibchen Zawadi hat ihr zweites Jungtier zur Welt gebracht. Die afrikanische Waldgiraffe mit charakteristischer Färbung ist wohl auf und wurde auch schon beim Trinken beobachtet.

Mutterglück: Okapi Zawadi mit dem Jungtier.

Quelle: Zoo Leipzig

Leipzig. Wieder Nachwuchs im Leipziger Zoo: Kurz vor der Eröffnung der neuen Himalaya-Welt am Dienstag hat Okapi-Weibchen Zawadi ein Baby zur Welt gebracht. Wie der Zoo mitteilte, kam das Jungtier in der Nacht zum Sonntag zur Welt. „Mutter und Jungtier sind wohlauf. Das Kleine wird sehr gut versorgt“, sagte Jens Hirmer, Bereichsleiter in der Themenwelt Afrika.

Schon kurz nach der Geburt konnte das noch namenlose Jungtier aufstehen und wurde bereits mehrfach beim Trinken beobachtet. „Zawadi hatte am Vorabend bereits Vorzeichen für die Geburt gezeigt und uns am Morgen mit dieser schönen Überraschung empfangen“, berichtete Hirmer. Das Jungtier sei genau zum errechneten Termin zur Welt gekommen. Bis zur Geburt waren 430 Tage Tragzeit vergangen.

Jungtier bald im Okapi-Wald zu sehen

Bevor die Besucher das Jungtier im Okapi-Wald zu Gesicht bekommen, wird jedoch noch einige Zeit vergehen. Mutter und Kind würden vorerst noch im rückwärtigen Bereich bleiben, um die Mutter-Kind-Bindung zu festigen, hieß es aus dem Zoo.

Nach 2014 ist es bereits der zweite Nachwuchs für das Weibchen und Vater Kimdu. Die Okapis – auch Waldgiraffen genannt – leben in den Regenwäldern des Kongo. Der Zoo Leipzig engagiert sich im Europäischen Erhaltungszuchtprogramm für den Erhalt der vom Aussterben bedrohten Art.

„Himalaya“ öffnet am Dienstag

Am Dienstag wird im Zoo eine neue Attraktion feierlich eröffnet. Seit Dezember 2015 entstand neben dem Gondwanaland die Hochgebirgslandschaft Himalaya. Hier sind künftig unter anderem Schneeleoparden und Rote Pandas zu sehen. Um 11 Uhr wird die teilweise übernetzte Anlage am Ort der alten Raubtierterrassen bei einer Feier für die Besucher freigegeben.

nöß

Zoo Leipzig 51.348594 12.370527
Zoo Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Zoo-Nachrichten

Zoo Leipzig: Aktuelle Öffnungszeiten und Ticketpreise finden Sie hier! mehr