Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Zoo Leipzig - Infos und Events: Ein Special von LVZ.de in Kooperation mit dem Zoo Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Giraffenjungtier im Zoo Leipzig auf Erkundungstour

Pfleger haben Namen gewählt Giraffenjungtier im Zoo Leipzig auf Erkundungstour

Jüngstes Giraffenmitglied entdeckt Afrika im Zoo Leipzig: Knapp zwei Wochen nach der Geburt darf Gustis Sohn seit Freitag die afrikanische Savanne erkunden.

Voriger Artikel
Nashorn Samia verlässt den Zoo Leipzig und macht sich auf den Weg nach Osaka
Nächster Artikel
1.000 Jahre Leipzig - 1.000 Kinder erobern Bärenburg-Spielplatz

Auf Erkundungstour: Giraffenjungtier Gusti in der Außenanlage.

Quelle: Zoo Leipzig

In den vergangenen Tagen konnte der fast zwei Meter große Langhals im Innenstall die achtköpfige Herde ausgiebig kennenlernen und vorsichtig mit seinem 19-jährigen Vater Max auf Tuchfühlung gehen.

„Die zügige Zusammenführung mit der Herde funktionierte optimal, und vor allem die Jungtiere aus dem letzten Jahr zeigten großes Interesse an dem Neuankömmling. Beste Voraussetzungen also, um gemeinsam mit der Herde erste Erkundungen auf der Kiwara-Savanne zu unternehmen und Bekanntschaft mit den anderen Bewohnern zu machen“, freut sich Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.

Aber kann ein Neuling namenlos durch die Savanne streifen? Das Team der Bereichspfleger hat ebenfalls am Freitagmorgen Gustis (geb. am 09.02.2002 in Usti nad Laben, seit 2004 in Leipzig) Spross auf den Namen Geluk getauft. Der auserkorene Name bedeutet im Afrikanischen „Glück“. Geluk kam am Nachmittag des 4. Juni mit ca. 65 kg Gewicht und 1,85 m Größe zur Welt. Die Geburt hatte sich im Tagesverlauf bereits angedeutet und verlief reibungslos. Mutter und Sohn verbrachten die erste Zeit separiert aber in Sichtkontakt zur Herde in einer gesonderten Box, damit sich die Mutter-Kind-Beziehung zunächst stabilisieren konnte. Rothschildgiraffen (Giraffa camelopardalis rothschildi) kommen in Uganda sowie in West- und Zentral-Kenia vor. Auf der Roten Liste der IUCN, der Welt-Naturschutz-Union, ist diese Unterart mit schätzungsweise nur noch ca. 1.100 Tieren als stark gefährdet eingestuft.

PM

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Zoo-Nachrichten

Zoo Leipzig: Aktuelle Öffnungszeiten und Ticketpreise finden Sie hier! mehr

Fotoaktion
Zoo Leipzig und LVZ.de suchen die schönsten Fotos von den Entdeckertagen 2016

Besondere Perspektiven sind bei den Entdeckertagen 2016 im Zoo Leipzig garantiert. Deshalb suchen wir Ihre schönsten Schnappschüsse! Alle veröffentlichten Fotos nehmen am Gewinnspiel teil.

Hier können Sie Ihre Zoo-Entdeckertage-Fotos hochladen!