Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Zoo Leipzig - Infos und Events: Ein Special von LVZ.de in Kooperation mit dem Zoo Leipzig
Google+ Instagram YouTube
„Leuchtendes Feld“ und „Lebendiger“ tapsen jetzt durch den Leipziger Zoo

Amurleoparden-Taufe „Leuchtendes Feld“ und „Lebendiger“ tapsen jetzt durch den Leipziger Zoo

Die Amurleoparden-Babys im Zoo Leipzig wurden am Donnerstag feierlich auf die Namen Akeno und Zivon getauft. Rund 1700 Namensvorschläge gingen für die Zwillinge ein, die Entscheidung war am Ende äußerst knapp.

Kim Fisher (links) und Skadi Jennicke taufen die kleinen Amurleoparden im Leipziger Zoo.

Quelle: Frank Schmidt

Leipzig. Ihre Namen bedeuten „Leuchtendes Feld“ und „der Lebendige“ und wurden aus mehr aus 1700 Vorschlägen ausgewählt: Die beiden Amurleoparden-Zwillinge im Leipziger Zoo sind am Donnerstag auf Akeno und Zivon getauft worden. In einem Online-Voting hatte sich das Namenspaar knapp gegen vier andere vom Zoo ausgewählte Einreichungen durchgesetzt. Bis Mittwochabend lagen noch Yerik und Yasuo („Geschenk Gottes“ und „der Friedliche“) mit einer Stimme vorn. Am Ende machten Akeno und Zivon mit 529 gegen 524 Stimmen das Rennen, wie der Zoo mitteilte. Mehr als 2200 Zoofans hatten sich an dem Voting beteiligt.

Getauft wurden die gut zwei Monate alten Jungtiere am Donnerstagmorgen von zwei Taufpatinnen: MDR-Riverboat-Moderatorin Kim Fisher und Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke (Linke) nahmen die Leoparden auf den Arm und besprengten die Köpfe der Raubkatzen im Beisein von Zoochef Jörg Junhold mit Taufwassser.

Amurleoparden-Taufe im Zoo Leipzig: Die beiden im April geborenen Zwillinge erhielten am Donnerstag nach einem Online-Voting die Namen Akeno und Zivon. Die Taufe übernahmen MDR-Moderatorin Kim Fisher und Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke.

Zur Bildergalerie

Die Ende April geborenen Kinder von Mia und Xembalo erkunden bereits seit gut einer Woche ihr Außengehege im Leoparden-Tal. Ihre Rasse ist stark vom Aussterben bedroht. Amurleoparden gelten als die seltensten Großkatzen der Welt. Nur rund 50 Exemplare leben nach Schätzungen der Roten Liste noch in freier Wildbahn, 216 Tiere werden laut internationalen Zoo-Informationssystem (ZIMS) in Tierparks gehalten.

nöß

Die Armurzwillinge durften das erste Mal ins Außengehege: Der Leopardennachwuchs aus dem Leipziger Zoo hat sich am Dienstag um Punkt 8.38 Uhr vorsichtig ins Freie gewagt und das neue Terrain erkundet.

Zur Bildergalerie
Zoo Leipzig 51.348594 12.370527
Zoo Leipzig
Voriger Artikel
Mehr aus Zoo-Nachrichten

Zoo Leipzig: Aktuelle Öffnungszeiten und Ticketpreise finden Sie hier! mehr