Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Zoo Leipzig - Infos und Events: Ein Special von LVZ.de in Kooperation mit dem Zoo Leipzig
Google+ Instagram YouTube
Shiva und Liem tollen durch die Lippenbären-Schlucht

Taufe beim Nachwuchs vollzogen Shiva und Liem tollen durch die Lippenbären-Schlucht

Shiva und Liem heißen die beiden kleinen Lippenbären im Zoo Leipzig seit Donnerstagvormittag. Als Taufgeschenk gab es einen Präsentkorb mit einer Vielzahl bunter Leckereien für die beiden Täuflinge.

Voriger Artikel
Elefantenbulle ab sofort täglich zu sehen
Nächster Artikel
Zoo Leipzig meldet Zuwachs im Giraffenhaus

Die kleinen Lippenbären tollen durch die Schlucht.

Quelle: Zoo Leipzig

Die Namen für die vier Monate alten Jungtiere von Mutter Lina (geb. 19.12.2005 in Leipzig) und Vater Subodh (geb. 24.11.2008 in Pune/Indien) wurden aus über 400 Vorschlägen, die einen Bezug zum natürlichen Verbreitungsgebiet in Indien haben mussten, ausgewählt.

Zoofans aus ganz Deutschland hatten sich an der Namenssuche für das Geschwisterpaar beteiligt, das tagtäglich munter durch die Lippenbären-Schlucht im Zoo Leipzig tollt. Shiva, wie das junge Weibchen nun gerufen wird, bedeutet „Die Bezaubernde“. Der Name ihres Bruders Liem bedeutet „Der Aufrichtige“.

Zoodirektor Prof. Jörg Junhold freut sich aufrichtig über den bezaubernden Nachwuchs, der einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der vom Aussterben bedrohten Lippenbären leistet. Der Vater des Nachwuchses, Subdoh, war 2013 zusammen mit drei weiteren Lippenbären aus Indien importiert worden. Die in indischen Zoos geborenen Tiere sind Bestandteil des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) und vergrößern die genetische Variabilität des europäischen Bestandes. Ziel ist es, auf beiden Kontinenten die Artenschutzprogramme so zu managen, dass eine stabile, selbsterhaltende Zoopopulation als Backup für die vom Aussterben bedrohte Wildpopulation erreicht wird. Möglich wurde die interkontinentale Zusammenarbeit für den Artenschutz auf der Grundlage einer Erklärung zwischen dem Zoo Leipzig und der indischen Zoobehörde (CZA), die dem Umweltministerium unterstellt ist. „Wir freuen uns sehr, dass die Kooperation gleich zu einem doppelten Zuchterfolg geführt hat und werden uns auch in der Zukunft gemeinsam mit den indischen Zoos für den Artenschutz engagieren“, erklärt Zoodirektor Dr. Jörg Junhold.

PM

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Zoo-Nachrichten

Zoo Leipzig: Aktuelle Öffnungszeiten und Ticketpreise finden Sie hier! mehr

Fotoaktion
Zoo Leipzig und LVZ.de suchen die schönsten Fotos von den Entdeckertagen 2016

Besondere Perspektiven sind bei den Entdeckertagen 2016 im Zoo Leipzig garantiert. Deshalb suchen wir Ihre schönsten Schnappschüsse! Alle veröffentlichten Fotos nehmen am Gewinnspiel teil.

Hier können Sie Ihre Zoo-Entdeckertage-Fotos hochladen!